Donnerstag, 28. Juni 2012

(Gebackene) Haferflocken

Es ist schon eine Weile her, dass ich dieses Rezept entdeckte. Seitdem gab es das bei mir in regelmäßigen Abständen zum Frühstück und ich war einfach nur begeistert, weil es sooo lecker ist.

Habe sogar grade noch ein älteres Bild finden können:


Ich muss sagen, Haferflocken sind sowieso ein Lebensmittel was ich erst im letzten Jahr so richtig für mich entdeckt habe. Zwar gab es sie davor auch ab und zu mal, aber dann lediglich als Bestandteil von Müsli.
Dabei sind sie doch so vielfältig einsetzbar; für Kekse, Kuchen, Pancakes, als Haferbrei, im Smoothie oder eben als gebackene Haferflocken (sicherlich hab ich jetzt noch etliche Möglichkeiten vergessen).

Da mir das Rezept aber so unheimlich gut gefiel, dachte ich gar nicht weiter darüber nach, dass man das doch im Grunde ganz nach Lust und Laune abwandeln könnte.. Aber da ich in letzter Zeit auf sehr vielen unterschiedlichen Blogs unterwegs bin, entdeckte ich dann Uuuunmengen an Rezepten für "baked oatmeal".

Als erstes wollte ich dann vergangene Woche diese Variante hier ausprobieren.

Meine Zutaten:

2 Bananen
1 Ei
Kakao nach Gefühl (es müssten so 1-2 EL gewesen sein)
1/4 EL Backpulver
1 Tasse Milch
etw. mehr als 1 Tasse Haferflocken

Nachgemessen war eine Tasse bei mir übrigens ziemlich genau 200ml.
Herausgekommen ist dabei Folgendes:


Ich konnte es mir zwar schlecht vorstellen, aber ausprobieren wollte ich es dennoch wie im obigen Link mit Milch.


Mir hat das nicht so gut gefallen, weil das ganze dadurch natürlich wieder eingeweicht wurde und die Konsistenz dann eben nicht mehr so war, wie ich sie von gebackenen Haferflocken gewohnt war.
Geschmacklich waren sie aber riiichtig gut; genau das Richtige um einem den Morgen zu versüßen, auch wenn man mal nicht so gut gelaunt ist. Die Kombination Kakao-Banane ist einfach immer wieder super!

Ich hab ungefähr das halbe Rezept genommen, finde aber für 3 Personen wären das etwas kleine Portionen. Ich denke eher, es sind 2 gute Portionen (auch wenn ich das alles alleine verdrückt habe, wenn auch über den Tag verteilt...).

Jedenfalls bin ich sehr interessiert an anderen Rezepten oder Empfehlungen für gebackene Haferflocken. Oder auch an jeglichen Ideen, was man damit noch anstellen könnte. Findet ihr sie auch so universell und wunderbar oder eher langweilig?

Kommentare:

  1. nachdem ich schon auf einem anderen blog davon gelesen habe, werde ich das jetzt auch mal ausprobieren. bisher hab ich haferflocken nur in form vom fertigen rossmann porridge gegessen oder eben über müsli gestreut, aber noch nie so gebacken.

    übrigens, nur so als info: wenn du nicht so viele spamkommentare bekommst, würd ich das captcha beim kommentieren wegmachen, das ist nämlich ziemlich nervig. :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich dachte ehrlich gesagt, dass ich das "abgeschaltet" hätte; gut dass du das anmerkst, mich nervt das auch immmer ganz schön, ich werd nochmal schauen wie ich das wegbekomme.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...