Montag, 18. Juni 2012

Mein Wochenende...

...in (kommentierten) Bildern

Guten Morgen allerseits,
heute melde ich mit ein paar Bildern vom vergangenen Wochenende, welches freitags nach der Arbeit damit startete, dass ich auf dem Weg zu meinem Freund noch kurz bei Rossmann vorbeigefahren bin...


Die Waage hab ich gekauft, da ich ja bald hoffentlich einen eigenen Haushalt haben werde und diese recht günstig war; ansonsten noch eine Körpercreme, einen Lipgloss und 2 Eiweißriegel, von denen ich berichten werde sobald ich sie getestet/probiert habe.



Bei meinem Freund in Auftrag gegeben hatte ich diverse Tees von TeeGschwendner, die er mir dann mitbrachte :) Ich freue mich schon sehr aufs Durchtesten, aber zum Thema Tee wird es sowieso einen gesonderten Post geben.

weiße Kuvertüre, gehackte Haselnüsse, gehobelte Mandeln
Nach einem Abend voller Vorbereitungen (Tsatsiki, Kuchenglasur,diverses Auftauen & Kaltstellen ;) ) hab ich mich dann wirklich sehr aufs Frühstück gefreut.


Von meinen beiden Crêpes blieb der zweite aber leider unfotografiert, weil ich einfach nicht mehr daran gedacht habe. Mein erster war jedenfalls gefüllt mit Mandel-Quarkcreme (Rezept folgt demnächst!), ein wenig Marzipan & Himbeeren; was mir als Kombination sehr gut gefallen hat.
Wens interessiert, auf dem zweiten waren Quark, Erdnussbutter und Zartbitteschokostückchen.... und es war wirklich einer besser als der andere; an dieser Stelle besteht definitiv Wiederholungsbedarf ;)



Danach waren wir kurz einkaufen (Salat, Erdbeeren, Grillfleisch etc.) um schließlich den Erdbeerboden & die Muffins zu machen.


Das Rezept war übrigens letztendlich folgendes:

60 g Margarine, 30-40g Zucker, 1 P. Vanillinzucker, 1 Ei, 120g Mehl, 1TL Backpulver, 1 EL Kakao, ca. 75g Bitterschokolade, 100ml Milch

Bei mir ist es mehr Schokolade als in der Vorlage gewesen, da ich erst spät gemerkt habe, dass man die Schokolade schmelzen soll, bzw. ich eigentlich auch noch Stückchen mit dabeihaben wollte...
Als Füllung habe ich nicht wie angegeben nur Nutella verwendet, sondern drei Varianten (Nutella, Marzipan, Erdnussbutter) ausprobiert.
Der Teig war auch unheimlich lecker & es hat mich sehr geärgert, dass ich sie im Ofen vergessen habe und sie letztendlich leider etwas trocken geworden sind. Flüssig war dann auch keiner der Kerne mehr...
Und doch waren es SCHOKOmuffins, was als alleiniger Grund ausreicht, sie größenteils selbst verputzt zu haben ;)


Mit meinen Eltern und meinem Freund habe ich dann eine Runde Rommé gespielt, welche nicht ganz so gut für mich ausgegangen ist. Mit meinen 807 Punkten bin ich aber glücklicherweise noch grade so auf einem guten 3. Platz gelandet :D

Nachmittags kamen ein paar Verwandte zum Kuchen essen vorbei. Meine Oma brachte mir einen tollen Blumenstrauß mit, den sie selbst zusammengestellt hatte.
Und schließlich gegen Abend hat mein Stiefvater dann tatsächlich trotz Regen draußen gegrillt. Es war alles wirklich sehr sehr lecker; das Brot zwar mMn nicht wirklich etwas besonderes, aber trotzdem gut (vor allem warm).


Es war wirklich reichlich, da wir sehr viele verschiedene Sachen da hatten; meine Eltern hatten auch noch eine Menge Steaks und Baguette gekauft, aber soviel ist dann doch gar nicht übrig geblieben.


An dem Abend hat mir mein Bruder dann noch meinen neuen (und übrigens ersten) Laptop eingerichtet, der zwar schon vor einer Woche hier angekommen ist, mit dem ich aber so nichts anfangen konnte.

Sonntags musste ich dann wieder arbeiten... Aber da ich Frühschicht hatte und sogar eine Stunde früher Feierabend machen durfte, konnte ich nicht nur sicher gehen, dass ich das Spiel verfolgen kann, sondern konnte auch noch das tolle Wetter draußen eine Weile genießen.


Währenddessen konnte ich weiter in einer Zeitschrift lesen, die ich jetzt schon eine Weile habe, aber immer noch nicht ganz durchlesen konnte.


Nach einer Laufrunde mit meinem Bruder hab ich mir dann einen großen Salat gemacht. Dazu gab es Pepperoni und gebratenen Räuchertofu, da wir nicht alles davon gegrillt haben.


Und obwohl er so "einfarbig grün" aussieht, versteckt sich dahinter nicht nur einfach grüner Salat, sondern noch Zwiebeln, Gurken &  geraspelte Zuchini.


Da ich aber dieses fettreduzierte Hackfleisch entdeckt hatte und mal ausprobieren wollte, hier die entgültige Variante:


... inklusive Frikadellen & etwas Salsasoße.

Und als Abschluss des Wochenendes stand natürlich gestern Abend das Fußballspiel an. 


Das hier war mein Snackteller (+ Tsatsiki); da ich mich am Wochenende wirklich ausnahmemäßig etwas überfressen habe ;) Aber selbst davon hat sich mein Bruder das meiste geschnappt, während ich noch mit einer großen Portion Salat zu kämpfen hatte, welche noch vom Abendessen übrig war.

kleine Springform, großes Schneidebrett, Gemüse- und großes Kochmesser

Insgesamt hatte ich wirklich einen tollen Geburtstag und auch ein angenehmes Wochenende, auch wenn ich das alles aus persönlichen Gründen leider doch nicht so ganz genießen konnte. 
Sehr gefreut habe ich mich auch über meine Geschenke, die ich auch in der Küche einsetzen kann.

Ich hoffe, ihr habt ein mindestens genauso schönes Wochenende verbracht! Macht ihr an eurem Geburtstag auch eine Ausnahme und kümmert euch mal nicht so ganz um das Thema gesunde Ernährung? Habt ihr auch das gestrige Spiel verfolgt?
Und was haltet ihr von solchen praktischen Geschenken; findet ihr es unpassend oder freut ihr euch auch so darüber wie ich?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...