Mittwoch, 13. Juni 2012

What I Ate Wednesday

Ich persönlich finde ja "What I Ate" - Beiträge auf Blogs mit die interessantesten und definitiv die inspirierendsten Posts überhaupt. Und obwohl (oder vielleicht gerade weil?) es fast ausschließlich englischsprachige Blogs sind, die sich an dem Projekt von peas and crayons beteiligen, freue ich mich darauf, auch endlich daran teilnehmen zu können.




Dabei ist das Thema diesen Monat eigentlich überhaupt nicht meins. Denn eigentlich sind Snacks für mich die Ausnahme, bzw. war es lange so. Bei mir gab es früher nie groß irgendwelche Zwischenmahlzeiten o.ä., außer natürlich zu Schulzeiten oder wenn man mal unterwegs war. Aber auch das hat sich in den letzten Wochen und Monaten etwas verändert, da ich gemerkt habe, dass es ok und sogar gut ist, gesunde Snacks mit einzubauen.

Jetzt aber zu meinem heutigen Tag. Los ging es heute morgen mit einem ausnahmsweise mal herzhaften Frühstück.


Vollkorntoast, darauf: Hummus, Schinken, angebratene Pilze mit einem Rest Ei, Käse
Das ganze wurde kurz überbacken, und dann mit Paprikapulver, Zwiebeln & Kresse garniert & dazu gabs ca. 1/3 Paprika & eine Tasse Earl Grey.


Den ersten Snack gab es dann aber unerwarteterweise recht schnell, nachdem ich einkaufen war und ein Vollkornbrot mit Sonnenbl.kernen mitbrachte. Das wollte ich natürlich probieren und hab mir sofort das Endstück geschnappt ;)


Leicht getoastet gab es 1/2 Scheibe mit Paprika-Chili-Quark, Käse und einem Rest Kresse und die andere Hälfte mit Quark und etwas Marmelade.  
Das Brot war jedenfalls schonmal eine gute Wahl! 
Dazu gab es dann noch eine Tasse Tee, diesmal aber diesen hier:


Weiter ging es mit einem fruchtigen Snack, nämlich einer Nektarine und 2 Aprikosen.


Und dann war auch schon Zeit fürs Mittagessen...


Backkartoffel mit "Sour Cream" (Saure Sahne, Quark, Gewürze) und etwas Salsa und ein leckerer grüner Salat aus "eigenem" Anbau (bzw. dem meiner Oma) mit Zwiebeln und Tomaten.
Unfotografiert blieb ein Rest Linsensalat; den hatte ich euch aber in diesem gestrigen Post ja schon vorgestellt... 
Danach war ich jedenfalls PAPPsatt.

Das wars aber dann auch schon für heute. Als Snack wird es wahrscheinlich noch einen kleinen Rest Salat geben, der vom Mittagessen übrig ist. 
Heute abend bin ich dann auf den Geburtstag einer Freundin eingeladen, wo wir uns auch das Spiel anschauen werden.

Um zurück zum Thema dieses Monats zu komme, zeige ich euch zu guter letzt noch zwei Snacks der vergangenen Woche.


Erst gestern gab es bei mir diesen Snack, der leider gar nicht so lecker aussieht, wie er letztendlich war.
Dazu habe ich Apfelscheiben und Bananenstücke paniert (mit einer Mischung aus Haferflocken, Mandeln und Cornflakes, alles gemahlen), was nicht ganz so gut geklappt hat und sie dann leicht angebraten. Und nein, sie sind nicht verbrannt, ich habe lediglich noch Zimt und Kakao unter die Panade gemischt.. Dabei gab es Erdnussbutter und eine Zimt-Joghurt-Creme
Damit war mein mein Appetit auf etwas Süßes erstmal gestillt.


Hier seht ihr gekochten Rhabarber und frische Erdbeeren mit Quarkcreme und gehobelten Mandeln.

Und das ist im Grunde auch mit einer meiner liebsten Snacks: Obst mit Joghurt oder Quark, dazu wahlweise Nüsse, Mandeln, Kerne, Trockenfrüchte o.ä., ganz nach Lust und Laune. Manchmal gibt es dazu auch noch eine Portion Haferflocken oder Müsli, jenachdem wie groß der Hunger ist.

Und wenn es mal nichts Süßes sein soll, mag ich auch gerne Rohkost mit Kräuterquark, Tsatsiki o.ä. Am liebsten mag ich Möhren, Gurke und Paprika.

Ansonsten sind Kekse oder Muffins auch tolle Snacks für zwischendurch, aber diese sind ja nicht in allen Fällen so gesund. Aber auch das darf natürlich mal sein.

Fast hätte ich sie vergessen: Smoothies; egal ob grün & unheimlich gesund oder einfach als Milkshake, fruchtig süß, sind sie doch immer eine super Zwischenmahlzeit.

Ich kann euch gar nicht mehr sagen, woraus der linke gemacht ist.
Rechts den hab ich mir gestern nach dem Sport gegönnt und drin sind: Nektarine, Aprikose, Beeren, Quark & Milch.

Was mir gerade auch noch spontan einfällt sind kleine Spieße, da man die auch gut mitnehmen kann. Variieren kann man hier beispielsweise versch. Obst- und Gemüsesorten, Brot, Käse, Schinken oder was auch immer euch einfällt.

Wie war euer Mittwoch bisher so? Was haltet ihr von "What I Ate" Posts? Und seid ihr ein Snackmensch oder haltet ihr es so, dass ihr eher weniger große Mahlzeiten esst?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...