Freitag, 20. Juli 2012

Getestet: Bürger Gemüse Maultaschen

Heute werde ich euch diese Maultaschen von Bürger vorstellen. Ja, es handelt es sich dabei um ein Fertigprodukt; also ist das vilt. nicht für jeden interessant, aber wenn ihr mehr wissen wollt, lest einfach weiter ;) (was auch sonst :D)


Kaufgrund: Maultaschen gab es bei uns zuhause im Grunde nie. Ein paar Mal hab ich sie dann bei meinem Freund gegessen; seine Mutter hat die selbst gemacht (mit Hackfleisch gefüllt). Als ich dann diverse Maultaschen im Kühlregal entdeckte, dachte ich wieder daran, dass ich schon länger mal geplant hatte, selbst eine Gemüsesuppe zu machen und diese wären super als Einlage geeignet. Mich interessierte vor allem, wie das ganze denn mit einer vegetarischen Füllung schmecken würde.

Weitere Infos: Gekauft habe ich die Maultaschen bei Lidl für 1,29€. Den Preis fand ich ganz okay, ich wollte das Produkt ja schließlich nur mal testen.
Habe aber eben erst entdeckt, dass es sich bei Bürger um eine Art Maultaschen/Spätzle/etc. - Marke handelt. Dachte eigentlich, dass es eher eine Eigenmarke von Lidl sei (hatte die Maultaschen auch noch sonst nirgendwo entdeckt); bei Markenprodukten bin ich eigentlich immer etwas abgeneigt, weil man da größtenteils für den Namen bezahlt und vergleichbare Produkte von Eigenmarken o.ä. meiner Meinung nach oft mindestens genauso gut sind...

Zutaten:


Also vegetarisch sind die Maultaschen definitiv, allerdings ist Ei enthalten, daher sind sie nicht vegan! Etwas befremdlich finde ich auch, dass Kartoffeln als Gemüse aufgeführt werden (sehr ihr Kartoffeln als Gemüse???).

Nährwerte:


Somit enthält eine Maultasche:
104 kcal, 5,3g Eiweiß, 18g KH und 1,2g Fett

Etwas schade finde ich, dass der Zuckeranteil bei den Kohnlenhydraten nicht aufgeführt ist.

Jetzt aber mal zum Produkt. Es sind 6 Maultaschen à 60g enthalten:


Diese habe ich nach Anleitung (s. Packungsbeschriebung oben) zubereitet; also quasi als in der Suppe ziehen lassen, als sie fertig war.

Ich war etwas überrascht, weil ich das Gefühl hatte, dass die Maultaschen nochmal irgendwie aufquellen, also größer werden. Ich hatte für mich selbst mit zwei Maultaschen gerechnet.


Geschmacklich haben mir die Maultaschen recht gut gefallen, aber dazu ist ja auch anzumerken, dass ich keinen Vergleich habe. Zum Nudelteig hab ich nicht viel zu sagen, er hat eben ganz gewöhnlich geschmeckt, wie man Nudelteig kennt. Die Füllung hingegen hat für mich vordergründig sehr "kräuterig" geschmeckt, sie hat mich stark an solche Kräuterklößchen erinnert, die ich aus Gemüsesuppen kenne. Ein bestimmtes Gemüse oder eine Gemüsemischung konnte ich da jetzt nicht rausschmecken, was für mich aber kein Kritikpunkt ist. Mir war einfach nur wichtig, dass sie mir schmecken und zum Rest der Gerichtes passen, in meinem Fall die Suppe.
Da ich wirklich einen ziemlich großen Topf für mich alleine gekocht hatte, den ich ganz aufgebraucht habe, habe ich von den Maultaschen sogar nur 1 1/2 geschafft.

Ich hatte ehrlich gesagt, keine Ahnung was man sonst noch mit Maultaschen anstellen könnte. Dann war ich aber eben auf der Homepage der Marke "Bürger", wo man sich einige Rezeptideen holen kann, wie auch auf der Verpackung vermerkt ist.
Etwas verwirrt bin ich davon, dass es bei Bürger wirklich soooo eine Vielzahl an Sorten Maultaschen gibt. Auf der Webseite entdeckte ich zB. "Suppenmaultaschen mit Gemüse" oder "Unsere Besten Maultaschen vegetarisch" und fragte mich, wo denn da jetzt so der konkrete Unterschied besteht. Aber so unglaublich Lust, mich durch 20 Sorten Maultaschen zu testen, habe ich jetzt auch nicht.

Wenn ich nochmal Lust darauf bekommen sollte, werd ich mich vielleicht mal daran versuchen, sie selbst herzustellen; ansonsten gibt es ja genügend Auwahl (bei Lidl erinnere ich mich aber "nur" an 4 Sorten).

Fazit: Ich habe an diesen Maultaschen von Bürger nichts auszusetzen; man kann sie definitiv mal austesten. Ich denke aber nicht, dass es jetzt mein Lieblingsprodukt wird, welches es ab jetzt jede Woche bei mir geben wird. Wenn ihr mal Lust auf Suppe bekommt und etwas Abwechslung auf dem Teller wollt, könnt ihr euch die verschiedenen Sorten ja mal anschauen.

Mögt ihr gerne Maultaschen? Wenn ja, macht ihr sie selber oder welche esst ihr gerne? Und welche Rezepte kocht ihr so damit? Her mit den Ideen ;)
Und was haltet ihr grundsätzliche von so fertigen oder "halbfertigen" Produkten (Pizzateig, Kloßteig, Spätzle, Schupfnudeln, Brötchen-/Croissantteig etc.)?

Kommentare:

  1. Ich liebe Maultaschen - vielen Dank für deine Rezension :)
    mein Haferbreirezept werde ich morgen posten (ich habe dich nicht vergessen ;)) - da ich dann wieder zu Hause bin.
    Dein Shake aus dem letzten Post sieht echt lecker aus, den muss ich unbedingt mal testen *_*
    Ich verstehe ehrlich gestanden auch nicht für was man genau eine Traubenbox braucht, eine normale geht auch - aber sie war halt dabei :D und ich hoffe sie hält länger als deine, damit die Investition sich lohnt ;)
    Alles Liebe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaah, dann muss ich direkt mal rüber auf deinem Blog gucken gehen, war die letzten Tage eher etwas inaktiv..
      Und der Shake war auch wirklich super lecker!!

      Löschen
  2. Was sollen Kartoffeln denn sonst sein? Obst?
    Ansonsten: veg. Maultaschen sind ab und zu wirklich eine feine und leckere Angelegenheit!
    Liebe Grüße
    Alfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe mittlerweile gelernt, dass sie in vielen Ländern zwar schon, in Deutschland aber nicht zum Gemüse gezählt werden (soviel dazu). Die Pflanzenwelt besteht aber logischerweise nicht nur aus Obst und Gemüse... LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...