Donnerstag, 2. August 2012

Getestet: Toastbrötchen, Aufstrich & Limburger

Da ich wirklich so einige neue Sachen ausprobiere zur Zeit, werde ich euch heute gleich 3 Produkte vorstellen, die ich zuletzt getestet habe.

Beginnen wir mal mit den "Bio-Vollkorntoastbrötchen Weizen".


Kaufgrund: Ich habe immer so meine Probleme, Brötchen zu finden, die wirklich vollkommen aus Vollkorn bestehen. Diese hier erschienen mir übrigens super zum Aufbewahren, da jeweils 2 Brötchen einzeln verpackt sind und sich die ganze Packung recht lange hält.

Weitere Infos: Die Brötchen gibt es (nur) bei Aldi Süd für 0,89€ (ähnliche Produkte gibt es aber auch in anderen Discountern). Es sind 4 Brötchen (bzw. 8 Hälften, denn sie sind schon durchgeschnitten!) à 65g enthalten

Zutaten & Nährwerte:


Es wundert mich ein wenig, dass Weizengluten nochmal extra als Zutat hinzugefügt worden ist, hat jemand ne Ahnung wozu man das macht?
Ich finde jedenfalls die Zutatenliste sowie die Nährwertangaben total super, gerade auch die relativ hohe Menge an Eiweiß (und dabei wenig Fett und Zucker!).

Ich finde die Brötchen super; ich toaste sowieso generell fast immer mein Brot, einfach weil ich etwas knusprig und vor allem auch warm viel lieber esse. Mit herkömmlichen Brötchen sind diese hier meiner Meinung nach nicht zu vergleichen, die Konsistenz ist einfach anders. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sie ungetoastet auch so gut schmecken; das habe ich noch nicht probiert.
Manchmal finde ich die Toastbrötchen leider etwas trocken; Butter oder Margarine esse ich nie aufs Brot. Bei diesen Brötchen kommt bei mir aber deshalb eigentlich immer irgendeine Art Aufstrich/Frischkäse/Quark unter den Belag.
Sie sind auch gut geeignet, wenn man mal gesunde "Burger" o.ä. zubereiten möchte (Hamburgerbrötchen habe ich noch keine in der Vollkornvariante entdeckt, kennt da jemand welche?). Ich hab mir damit auch schon etwas andere "Burger" gemacht, entweder mit paniertem Mozzarella (klick) oder aber mit Spiegelei belegt. Aber mit Fleisch- oder Tofubelag kann ich sie mir auch gut vorstellen.

Fazit: Ich bin begeistert von den Brötchen, sie sind superlecker, sehr vielseitig & lassen sich gut auch mal ein paar Wochen aufbewahren (wenn es dann doch spontan frische Brötchen gibt o.ä.). Wer aber wirklich lieber ein schönes fluffiges, weiches Brötchen zum Frühstück möchte, dem werden diese Toastbrötchen wahrscheinlich wirklich zu trocken sein.

Das nächste Produkt ist dieser "Gourmet Aufstrich süß-sauer"


Kaufgrund: Aus Interesse hatte ich schonmal die Paprika-Cashew Variante ausprobiert und beschlossen, mich durch die diversen Sorten dieser Aufstriche mal durchzutesten ;) Und süß-sauer esse ich eigentlich sowieso immer gerne. 

Weitere Infos: Hierbei handelt es sich wieder mal um ein Aldi Süd Produkt. 125g kosten 0,99€, was ich vollkommen in Ordnung finde. Es gibt noch so eiiinige Sorten mehr (davon werdet ihr sicherlich nochmal hier lesen) und alle sind als vegetarisch deklariert.
Achja, vielleicht ist es noch interessant zu erwähnen, dass der Aufstrich nicht aus der Kühltheke ist, d.h. er hält sich ungeöffnet auch außerhalb des Kühlschranks (übrigens mehr als 1/2 Jahr!).

Zutaten & Nährwerte:


Ich bin ja kein Experte, daher korrigiert mich falls ich falsch liege, aber so wie ich das sehe, ist diese Sorte hier sogar vegan.

Da ich von dem Paprika-Cashew Austrich wirklich begeistert war, hatte ich evtl. etwas hohe Erwartungen. Leider hat mir der Aufstrich dann nicht ganz so toll geschmeckt wie ich gedacht habe. Also ich habe ihn gerne gegessen, ich fand ihn geschmacklich nur leider etwas, naja langweilig, es war irgendwie nichts besonderes. Und so richtig süß-sauer habe ich da auch nicht rausgeschmeckt, ich kann euch gar nicht beschreiben wonach er denn letztlich geschmeckt hat.

Fazit: Nachkaufen werde ich mir diese Sorte nicht, ich denke aber das ist ein guter Tip für alle Veganer, da es ein recht günstiges Produkt ist, was man auf jeden Fall mal testen kann. Umgehauen hat mich der Geschmack leider nicht, daher werde ich erstmal noch ein paar der anderen Sorten testen.

Kommen wir zuletzt noch zu diesem "Orginal Allgäuer Limburger".


Kaufgrund: Ich war nie ein großer Käseesser, bzw. habe mich früher an 1-2 wenige Sorten gehalten. Jetzt wo ich mal Lust hätte mich da durchzuprobieren, empfinde ich den Fettgehalt bei den meisten Käsesorten leider als ziemlich hoch. Meine Oma empfohl mir dann, doch mal Limburger auszutesten; bei ihr hat mir der ganz gut geschmeckt und war verhältnismäßig fettarm. Und dann habe ich ihn auch noch in der "Light Variante" entdeckt! 

Weitere Infos: Den Limburger habe ich bei Lidl gekauft; er kostet 1,69€ bei 200g. Verglichen mit den anderen Sorten die wir sonst so haben etwas höherpreisig, aber immer noch günstig!
Interessant wird für einige vielleicht noch der Aufdruck "Laktosefrei durch natürliche Reifung" sein, auch wenn ich euch das jetzt nicht weiter erklären kann.

Nährwerte:


Schade finde ich, dass man beim Fett nicht den Anteil der gesättigten Fettsäuren sehen kann.
Die Nährwertangaben an sich finde ich ansonsten spitze!

Da ich wiegesagt nur mal ein kleines Stück "normalen" Limburger probiert habe, kann ich da jetzt eher schlecht einen Vergleich ziehen, mir hat der Käse aber sehr gut geschmeckt. Bei mir ist es aber sowieso bei sehr vielen Milchprodukten so, dass ich zwischen der Vollfett- und der Lightvariante keinen bis nur kaum einen Unterschied schmecke. Beschreiben kann ich den Geschmack jetzt auch nicht wirklich, ich fand ihn einerseits würzig, andererseits aber auch recht mild, da ich wirklich sonst keinen Camembert o.ä., also jegliche Art Weichkäse esse.
Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen, ich fand den Limburger etwas weich/klebrig, sodass er nicht ganz so leicht zu schneiden war; aber ich weiß ja jetzt auch wirklich nicht, ob das ganz normal oder nur speziell bei dieser Sorte so ist. 

Fazit: Für mich war das eine tolle Neuentdeckung, die ich bei Gelegenheit nachkaufen werde. Gerade auch den hohen Eiweißgehalt finde ich klasse und geschmacklich gefällt der Käse mir auch gut.

Wie sieht das bei euch aus; esst ihr viel/gerne Käse? Wenn ja, welche Sorten sind eure liebsten? Und habt ihr noch Tips für fettarme Sorten?

1 Kommentar:

  1. Von diesen Aufstrichen hab ich mich bisher nur an den "naturell" rangewagt. Und den finde ich echt lecker. Auf eine Semmel, mit etwas Essiggurke drauf... supi! :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...