Freitag, 24. August 2012

Workout: Bikini Blaster 4

Weiter geht es mit dem viertel Teil der Bikini Blaster Serie. Dieser nennt sich Awesomesauce Arms.

Anmerkungen:
  • Benötigt werden 2 Paar Hanteln, wovon eines eher leichter sein sollte. Bei mir waren es wie immer die 5kg Hanteln und dazu noch ein paar befüllte Glaswasserflaschen.
Meine Meinung:
Ich kann euch direkt sagen, dass es verglichen mit den anderen Videos der Serie bisher mein Liebstes ist. Ich musste diesmal nicht so oft pausieren, sondern konnte fast immer ganz gut mithalten und das hat mich total gefreut :)
Natürlich lässt sich das mit den Gewichten modifizieren, aber ich hatte nunmal nur diese. Die Übungen für den Bizeps fand ich mit den 5kg aber doch sehr schwer. Trainiert wird mit diesem Workout wirklich die komplette Armmuskulatur sowie die Schultern.
Die einzige kritische Übung war "dumbbell swing", bei der man die Hantel hochwerfen und mit der anderen Hand fangen sollte. Ich war schon sehr skeptisch, gerade weil meine Hanteln echt ziemlich massiv sind, also nicht nur groß, sondern auch von der Form auch nicht so toll dafür geeignet wie ich finde... Letztlich hat ich es aber versucht und es hat glücklicherweise funktioniert. Ganz sicher gefühlt hab ich mich aber nicht, v.a. mit meinem noch recht jungfräulichen Laptop davor :D Leider fällt mir hier aber auch keine Alternative ein!
Ich fand von Anfang an meine leichten "Hanteln" doch sehr sehr leicht, da mit diesem Paar aber immer relativ viele Wiederholungen gemacht worden sind, war selbst das ganz schön effektiv.
Kleiner Kritikpunkt ist, dass mir mein Nacken manchmal etwas weh getan hat.
Die Push-ups zum Schluss hab ich sogar auch noch hinbekommen, zwar nur vier "richtige" und den Rest dann auf den Knien, aber was solls!
Insgesamt hat mir das Workout super gefallen, auch wenn die ein oder andere Schwierigkeit dabei ist. Puuuh, am nächsten Tag waren meine Arme zwar eher matsch :D aber ich war echt froh, bei einem dieser Videos mal wirklich fast die ganze Zeit mitmachen zu können.. Ob das an meinen Armen liegt oder daran, dass das Video vergleichsweise einfach gehalten ist, kann ich nicht sagen und spielt für mich auch keine große Rolle. Ich spreche eine totale Empfehlung aus und werde es definitiv bei Gelegenheit wiederholen.
Übrigens ist das hier das Workout, welches ich mit ZWOW #12 kombiniert habe und die Beiden ergänzen sich wirklich perfekt.

Kombiniert ihr gerne Workouts für verschiedene Körperteile/-regionen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...