Sonntag, 23. September 2012

Getestet: Toastbrötchen

Ich hatte euch ja bereits schonmal Toastbrötchen von Aldi vorgestellt, heute zeige ich euch noch zwei ähnliche Produkte.

Los gehts mit den "Mestemacher Eiweiß Toastbrötchen"


Kaufgrund: Ich bin generell sehr interessiert an eiweißreichen Lebensmitteln, und da ich auch oft versuche, abends Kohlenhydrate einzusparen, schienen mir diese eine perfekte Alternative zum herkömmlichen "Abendbrot".

Weitere Infos: Entdeckt habe ich diese Packung bei Rewe. Es sind 4 Brötchen à 65g enthalten. Wie ihr vilt. sehen könnt, sind diese hier aber nicht rund, sondern eher länglich. Der Preis lag bei ca. 1,70-1,80€.

Zutaten & Nährwerte:


Die komplett vegane Zutatenliste freut mich schonmal sehr :) Und die Nährwerte finde ich auch echt gut; einen höheren Fettgehalt als gewöhnlich hatte ich schon erwaret. Aber dafür bekommt man pro Brötchen gante 17g Eiweiß und das finde ich super!

Ich war ja mal sehr gespannt auf die Konsistenz, da hier ja kaum Mehl enthalten ist. Ich muss aber sagen, dass mir da kein Unterschied zu den Vollkorntoastbrötchen von Aldi aufgefallen ist. Es war ganz ähnlich, dass ich sie etwas trocken finde und deswegen immer irgendwie bestrichen habe. Geschmacklich konnte ich auch keinen großen Unterschied zur Aldivariante feststellen.

Fazit: Ich mag diese Toastbrötchen sehr gerne, da ich nicht explizit herausschmecke, dass die Zutaten doch etwas von denen in ähnlichen Produkten abweichen. Ich finde sie zwar nicht sehr preiswert, aber meiner Meinung lohnt es sich! Hin und wieder werde ich sie bestimmt mal wieder mitnehmen.

Zuletzt habe ich dann noch eine weitere Sorte entdeckt; die "Harry Toast Brötchen":


Kaufgrund: Die Brötchen habe ich einfach mal im Regal entdeckt und wollte mal schauen, ob es da einen Unterschied zwischen der Marke "Harry" und den Discounter-Toastbrötchen gibt. Ihr wisst ja sowieso, dass ich gerne Neues ausprobiere.

Weitere Infos: Diese habe ich ebenfalls bei Rewe gekauft. In der Packung snd 6 Brötchen à 50g enthalten, der Preis lag bei 1,45€. Es gibt übrigens auch noch andere Sorten als Vollkorn!

Zutaten & Nährwerte:


Der enthaltene Emulgator hat sich für mich schon nicht ganz so super angehört. Dieser Artikel hat mcih dann auch daran zweifeln lassen, dass dieses Produkt vegan ist. Schade.
Man kann auch nicht wirklich herauslesen, wieviel % das Vollkornmehl ausmacht. Auf der Vorderseite werden aber 90% Vollkorm in Getreideanteil angegebn, was ich auch als sehr positiv bewerte! Konservierungsstoffe sind auch keine drin.

Diese Toastbrötchen waren doch etwas anders als erwartet. Vom Durchmesser als auch von der Masse sind sie ja etwas kleiner als beide anderen vorgestellten Sorten. Ich würde sie jetzt mal als "klein und pummelig" bezeichnen :D , da sie dafür meiner Meinung nach etwas dicker sind.
Und irgendwie gefällt mir hieran sehr gut, dass sie ziemlich weich und nicht ganz so trocken sind. Geschmacklich finde ich sie auch echt gelungen; da habe ich nichts dran auszusetzen.


Hier seht ihr mal ein Brötchen "in Aktion" :D Solche Burger bastel ich mir ziemlich gerne zusammen. Leider bieten diese Brötchen hier nicht soviel Fläche zum Belegen, dafür werden sie dann ziemlich hoch...

Fazit: Grundsätzlich empfehle ich euch diese Toastbrötchen wirklich weiter. Ich finde sie etwas besser als die von Aldi und preislich ist da auch nur ein geringer Unterschied. Mich stört momentan einfach dieser Emulgator, den ich eher tierischer Herkunft einschätze.... Aber das müsst ihr ja selbst wissen, inwieweit das für euch eine Rolle spielt.

Mögt ihr gerne solche Toastbrötchen oder sind frische Brötchen das Einzige, was bei euch auf den Tisch kommt ;)?

Kommentare:

  1. Gehst du denn auf Kommentare gar nicht ein? :( Finde ich schade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sie ist momentan im urlaub... :) das alles sind vorgeplante posts. wenn sie zurück ist, gibts sicher eine antwort. ;)

      das rewe-toastbrötchen klingt aber richtig interessant! :) halt ich mal ausschau!

      Löschen
    2. In der Regel immer sobald ich die Zeit finde. Aber wiegesagt war ich bis gestern im Urlaub. Ich bin mir jetzt nicht sicher, auf welchen Kommentar du genau anspielst oder ob es allgemein auf die letzte Woche bezogen war.
      Falls du jetzt die Frage zu meinem Studienort meinst: Darauf werde ich vorerst nicht antworten. Schwer zu "erraten" ist es zwar nicht und es wird bestimmt noch in Zukunft erwähnt, aber solche Fragen sind mir bei anonymer Herkunft doch erstmal zu persönlich.
      Der Austausch mit meinen Lesern liegt mir allerdings sehr am Herzen, in meinen Augen ist das mit das Tollste am Bloggen! Daher werde ich in den nächsten Tagen auch versuchen, für das Beantworten der Kommentare Zeit zu finden.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...