Donnerstag, 29. November 2012

Obst, Gemüse & Resteverwertung...

Es ist mal wieder Zeit für What I Ate Wednesday. Diesmal leider irgendwie absolut unspektakulär, aaaber das soll uns jetzt nicht weiter stören ;)


Fangen wir doch mal... na wer erät es :D ... mit einer Gemüsepfanne an. Bzw. eigentlich waren es nur Grüne Bohnen (TK, ich liebe sie immer noch!) und Zwiebeln, sowie noch ein bisschen Tofu.
Den hab ich irgendwie nicht ausreichend gewürzt -.-


Übrigens ist das auch die Pfanne, wo ich dann dummerweise den Frischkäse (+ ein bisschen Tomatenmark  und Sonnenblumenkerne) "untergemischt" habe. Hört sich ja ganz gut an, war aber leider absolut nicht meins :(

Sojajoghurt & Obst
Yuuuummy, solche Snacks esse ich in letzter Zeit STÄNDIG. Hier mit Pflaume, Apfel, Kakao, Rosinen, Zimt & gemahlenen Mandeln. Vilt. war auch noch eine andere Obstsorte dabei; ich mixe eigentlich immer alles querbeet.


Hier noch weitere Grünkohlverwertung (grüner Smoothie). Gerade da die Blätter so fest sind, finde ich die Kombination mit Banane sehr gut geeignet, um eine einigermaßen "smoooothe" Konsistenz hinzukriegen.
Ich benutze mittlerweile sehr oft (selbst) eingefrorene Bananen; das ist einfach praktischer, sie lassen sich gut portionieren und man schmeckt gemixt gar keinen Unterschied!


Weil ich beim Spinat so angetan war, wollte ich den Grünkohl auch unbedingt mal als Salat testen. Tomaten & Paprika mussten sowieso weg ;) Ich muss aber sagen, hier merkt man eben dieses feste, krause Struktur und es ist nicht ganz so angenehm im Hals, falls man versteht was ich meine...

Couscous mit Tomaten-Paprika-Soße
Wiegesagt, ich hatte noch Tomaten & Paprika da und wollte die nicht übers Wochenende im Kühlschrank vor sich her gammeln lassen... Da ich es aber doch recht eilig hatte, gab es dazu ganz einfach Couscous; den finde ich super wenns mal schnell gehen muss!
War aber irgendwie doch noch so satt, dass ich mir die Hälfte noch eingepackt habe ;) Übrigens hatte ich dann auch das erste Mal grünen Smoothie "to go"... einen halben Liter. Manchmal verschätze ich mich mit den Einkäufen ein wenig, aber nunja.


Mal wiiieder: Müsli mit Kakao. Hier soweit ich weiß noch mit Birne (& Kiwi?), Sojaflocken und -milch.
Anfang der Woche habe ich dann erstmal meinen Pizzateller aus dem Schrank gekramt. Ohne Backofen wahrscheinlich seeeehr sinnvoll, den von zuhause mitzunehmen... aber letztendlich ist er ja zum Einsatz gekommen :D


Auch wenn es ein bisschen so aussieht, eine Pizza ist das nicht. Beim Einkaufen habe ich seit längerem nochmal solche Tortillas entdeckt und musste sie einfach mitnehmen. Daraus wurde dann kurzerhand ein Wrap inkl. gebratener Champignons (+ Knoblauch), Zwiebel & kleinen Tomaten.
 

Köööööstlich! Besonders auch die "Soße", welche auf Basis von Avokado war. Die hab ich mit Salz, Pfeffer, Citrovin & etw. Tomatenmark vermischt/-matscht.
Einen wirklichen Eigengeschmack von Avokado konnte ich noch nicht entdecken, die Creme war aber superlecker und riichtig schön cremig.


Zu guter Letzt zeige ich euch noch schnell mein gestriges Abendessen. Dazu hab ich erstmal Gnochi gekocht und diese dann zusammen mit Zwiebel, Champignons und Erbsen etwas angebraten. (+ Salz, Pfeffer, Paprikapulver, minimal Tomatenmark)


Und letztendlich gab es dazu nochmal eine ähnliche Creme. Diesmal Avokado und (gekochter) Blumenkohl vermischt mit etwas Salz, Pfeffer, Citrovin und Senf. War etwas sauer aber das mag ich ja generell gerne.

Nunja und jetzt habe ich schon wieder nur noch 1 1/2 Tage um Unmengen an Lebensmitteln im Kühlschrank zu vernichten ;)
Nächste Woche seht ihr dann, wie das hingehauen hat. Habt ihr eigentlich spezielle Gerichte, die ihr jetzt in der kühleren Jahreszeit bevorzugt kocht/esst?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...