Sonntag, 2. Dezember 2012

Leseerfahrungen

Nach meiner allerersten Buchreview möchte ich euch jetzt gerne mal ein paar andere Bücher zeigen, die ich so in letzter Zeit gelesen habe.

Die "Reviews" sind nicht ganz so detailliert, sondern stellen eher nur so meinen Gesamteindruck dar. Wenn euch etwas ganz besonders interessiert, sagt einfach Bescheid!!

Beginnen wir einfach mal mit dem zweiten Teil von Shades of Grey. Nachdem ich so vom 1. Band begeistert war, hat mein Freund mir diesen nämlich prompt besorgt ♥

 Shades of Grey - Gefährliche Liebe (E.L. James)
Also es ist schon ein Weilchen her, dass ich mich diesem Buch gewidmet habe. Allerdings wurde ich irgendwie ein wenig enttäuscht. Wie bereits gegen Ende von Teil 1 war irgendwie alles etwas seicht bis langweilig und es haben mich viele Kleinigkeiten gestört.
Wie man aber schon am Text lesen kann, erfährt man aber eeendlich auch mal etwas mehr über Christian, was doch recht spannend sein konnte. Nunja, letztendlich verblieb ich mit ziemlich gemischten Gefühlen und weiß letztlich noch nicht, ob ich denn den 3. Teil lesen soll oder nicht. Was meint ihr? Kaufen werde ich mir ihn jedenfalls nicht...

Bevor ihr euch gleich fragt, was ich denn mit dem nächsten Buch bitte anfangen will... ;) Ich "brauchte" dringend neue Lektüre und hab das bei uns zuhause gefunden (hat mein Stiefvater mal geschenkt bekommen); hörte sich ganz lustig an.

Nein! Ich will keinen Seniorenteller (Virginia Ironside)
Zu Beginn hat mich das Buch wirklich an vielen Stellen zum Schmunzeln gebracht, es ist auch wirklich ganz nett geschrieben. Es soll ja ein Tagebuch darstellen was nicht ganz so super umgesetzt wurde, bzw. nicht so super umzusetzen ist meiner Meinung nach (in der Art würde ich niemals ein Tagebuch verfassen).
Die "Geschichte" (es ist eigentlich gar nicht sooo viel Handlung, sondern einfach ein wenig aus dem Alltag heraus) liest sich auch recht schön, aber nach einer gewissen Zeit habe ich mich gefragt, ob es wirklich realistisch ist, dass solch ein Character existiert. Es ist schließlich auch kein Tatsachenbericht, das weiß ich! Kann es jetzt schwer beschreiben, jedenfalls fand ich diese Frau schon manchmal etwas seltsam ;)
Bezug zum Titel gab es leider in gar keiner Art, was allerdings an der Übersetzung liegt ("No, I don't want to join a bookclub" und ein Lesezirkel wird schon öfters erwähnt).
Dass das Buch nicht gerade für meine Altersklasse gedacht ist, war mir von Anfang an klar. Ich denke aber auch, dass es für "Anfangssenioren" :D nur bedingt interessant sein wird, da diese Marie doch schon eine Persönlichkeit für sich ist ;)

Sie haben mich verkauft (Oxana Kalemi)
Ohne Worte! Okay, ich kann dazu doch noch eine Menge sagen, aber ich bin vor allem eins: absolut sprachlos.
Die Geschichte hat mich wirklich ziemlich berührt, mitgenommen, wie auch immer man es nennen will und es ist einfach entsetzlich, dass so etwas passiert.
Ob jetzt wirklich alle Details und Dialoge zu 100% so passiert sind, weiß ich nicht, interessiert mich aber auch nicht. Jedenfalls ist diese "Geschichte", die ja leider keine Geschichte im eigentlichen Sinne ist unheimlich authentisch geschrieben. Folgender Text auf der Innenseite trägt natürlich nicht unwesentlich dazu bei:


Kapitel um Kapitel war ich immer wieder schockiert... Das Ganze als "spannend" zu bezeichnen wäre glaube ich ziemlich geschmacklos und absolut nicht angebracht, es ist einfach nur traurig.
Es ist definitiv nicht der Fall, dass "so etwas hier bei uns nicht passieren kann" o.ä. Ich bin immer noch fassungslos und kann euch dieses Buch nur empfehlen, es ist absolut lesenswert und ganz nebenbei notwendig, dass wir sowas lesen/ erfahren und nicht die Augen davor verschließen!
Für den aufgebrachten Mut für die Veröffentlichung Hut ab!!!

Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück (Francois Lelord)
Noch ein Buch, dass ich in unserem Bücherregal entdeckt habe. Irgendwie weiß ich gar nicht so recht was ich dazu schreiben soll. Auf der einen Seite ist es irgendwie ermutigend und hat mich hin und wieder zum Lächeln gebracht. Auf der anderen Seite jedoch weiß ich jetzt im Nachhinein gar nicht mehr so wirklich, was denn so passiert ist, was so bei dieser Suche herausgekommen ist, knapp: worum es dem Autor ging bzw. wovon das Buch handelte :D Ich würde jetzt mal einfach behaupten, dass das nicht an mir liegt, weil es mir eigentlich selten so geht...
Die Schreibweise finde ich an einigen auch sehr ungewöhnlich, was mir persönlich negativ aufgefallen ist ("das, was Erwachsene machen, wenn sie verliebt sind", "das Meist-Land"...).
Es klingt wahrscheinlich total bescheuert, aber irgendwie fühlt man sich hinterher so "unbefriedigt"; ich habe durchweg darauf gewartet, dass was Bedeutendes passiert, dass mir etwas im Hinterkopf bleibt, positiv auffällt o.ä. aber letztendlich habe ich das Buch weggelegt und mir gedacht "so und jetzt?"...

Verstummt (Karin Slaughter)
WOW WOW WOW. Dieses Buch habe ich erst diese Woche ausgelesen und bin echt total begeistert. Es ist so wahnsinnig spannend, obwohl man selbst als Leser schon (für meine Begriffe) relativ früh erfährt, wer denn jetzt der Bösewicht ist ;) Es ist aber viiiel interessanter herauszufinden, wie es die Guten rauskriegen (wenn ihr wisst was ich meine).
Seeeehr positiv fand ich die Einteilung in (ich glaube) 3 Teile. Jeweils am Ende gibt es immer einen "Cliffhanger" und dann wechselt die Perspektive, was die Geschichte noch viel spannender macht!!! Ich war echt total gefesselt, auch von der Art, wie irgendwie alles verstrickt war. Das war teilweise schon ziemlich komplex und denke immer es ist ein Wunder, wie jemand sowas verfassen/ "sich ausdenken" kann.
Man hat irgendwie mit der Zeit immer ganz neue Fakten erfahren, die alles nochmal komplett aus einer anderen Sichtweise zeigten oder aber auf den Kopf stellten. Ist jetzt vielleicht etwas wirr; ich bin einfach nur hin und weg! Falls ihr auch gerne Krimis/ Thriller lest, lege ich euch diesen hier wirklich ans Herz!!!

Ups, da hatte ich ja glatt vergessen, ein Schlusswort zu schreiben? Ich würde unheimlich gerne wissen, welche Art Bücher ihr am liebsten lest!

Kommentare:

  1. Ich finde es super, dass du jetzt auch Bücher vorstellst - Verstummt wird jetzt auf meine amazon Wunschliste landen :)

    AntwortenLöschen
  2. Eig. alles querbeet :D
    Empfehlungen von mir:

    Beim Leben meiner Schwester
    Die Frau des Zeitreisenden
    Seelen (auch für Leute die kein twilight fans sind ;))
    Die Tribute von Panem (was aber inzwischen kein Geheimtipp mehr ist)
    Wenn du stirbst zieht dein ganzes leben an dir vorbei, sagen sie (ewig langer Titel :D und eher ein Jugendbuch )

    Hoffe da interessiert dich vielleicht was von ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tribute von Panem habe ich auf jeden Fall vor, zu lesen. Und Seelen hat mir eine Freundin bereits ausgeliehen, weiß aber nicht ob es ganz so mein Fall ist; Fantasy ist generell eeeeher nicht so mein Fall.
      Ich lese wirklich hauptsächlich so Krimis/Thriller, auf jeden fall irgendwas spannendes, alles andere (s. oben) ist da eigentlich schon echt ausnahme..
      Daher weiß ich auch nicht, ob die anderen Bücher was für mich sind, ich schau aber definitiv mal rein, danke für die Tips :)

      Löschen
    2. Ah ok ;)
      Da könnte ich dir noch
      Dein wille geschehe und
      Der beobachter
      empfehlen ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...