Donnerstag, 27. Dezember 2012

Rückblick auf 2012

Ich hoffe ihr hattet alle tolle Feiertage und konntet die Weihnachtszeit richtig genießen!
Ganz klischeehaft darf so ein Post gegen Ende des Jahres natürlich nicht fehlen ;)

Bei mir ist ja dieses Jahr ganz schön viel passiert. So viel, dass ich darauf gar nicht richtig detailliert eingehen kann & will. Anfang des Jahres war stand erstmal eine ganze Menge Stress wegen dem Abi an...
Richtig Bammel hatte ich aber nur vor dem Mündlichen; nicht mal wegen dem Fach/Stoff, sondern an sich vor der Tatsache mündich geprüft zu werden... Konnte mich aber einigermaßen gut vorbereiten und habe dementsprechend meinen Schrank für ein paar Wochen umgestaltet:


Ich hab im Mai meinen ersten Job angefangen, bei dem ich ganz tolle Leute kennenlernen durfte, auch wenns nicht ganz der angenehmste Job von allen war ;)
Vorher gab es noch aber eine vollkommen andere Veränderung....


Ein Post zu meinen Haaren folgt sowieso im nächsten Jahr, aber es sei soviel gesagt: So kurz hatte ich sie zuletzt mit... äääh 10 (?). Ungefähr, ich erinner mich nichtmal mehr genau daran. Sie sind schon wirklich wieder ein ganzes Stück nachgewachsen :) Heute werd ich auch noch was Neues ausprobieren; bin mal gespannt ob das so hinhaut...


Im Juni hab ich dann mit dem bloggen angefangen und bin nach wie vor mit Spaß bei der Sache! Vor ein paar Wochen habe ich dann nochmal den Namen geändert, aber der ein oder andere kann sich vilt. noch an den Anfang erinnern:


Auch wenn ich vom Sommer nicht so richtig viel mitbekommen habe; kam ich mir doch irgendwie "freier" vor als noch zu Schulzeiten; und das trotz Stress auf der Arbeit! Im August habe ich mich dann für den Verzicht auf Fleisch & Fisch entschieden, was ich bisher kein einziges Mal bereut habe.


Nachdem nach ein paar Monaten auch schon wieder Schluss mit arbeiten war (und es kam mir wirklich wahnsinnig kurz vor!!), ging es endlich nochmal in den Urlaub Richtung Süden :)


Die nächste riesige Veränderung für mich waren der Aus-/Umzug sowie der Beginn meines Studiums. Damit bin ich nach den ersten Monaten auch richtig glücklich, obwohl ich doch sagen muss, dass es ne Menge Arbeit ist & bleibt... Mittlerweile habe ich mich auch so eiiinigermaßen eingelebt und bin ganz froh, ausgezogen zu sein; auch wenn ich meistens nur 4 Tage/ Woche in der eigenen Wohnung verbringe.


Zum Schluss möchte ich noch was zum Sport sagen... Da ging es dieses Jahr irgendwie ständig bergauf und bergab... Zu Beginn eher aufgrund von Lustlosigkeit und jetzt gegen Ende leider wegen der Zeit, auch wenn das wohl die beliebteste Ausrede diesbezüglich ist ;)

Zu meiner Schande muss ich auch sagen, dass ich meine zuletzt gesetzten Ziele bis auf wenige Ausnahmen gnadenlos.... ignoriert, äääh  nicht auf die Reihe bekommen habe :(  Daher werd ich mir jetzt auch erstmal nichts für 2013 vornehmen!

Irgendwie ist dieses Jahr in meinen Augen auch unheimlich schnell vergangen. Das sagt man wahrscheinlich sogut wie immer am Ende; für mich ist es jetzt aber das erste Mal, was irgendwo doch etwas erschreckend ist ;)
2013 sehe ich momentan eher mit gemischten Gefühlen entgegen. Ich fühle mich aaaabsolut unvorbereitet für die ersten Klausuren im Frühjahr (was sich hoffentlich bis dahin noch ändern lässt!!), allerdings ist da auch die Vorfreude auf Neues. Ganz besonders freue ich mich auf ein Konzert Ende März.
Und ganz nebenbei habe ich mir ein "Projekt" ausgedacht, wobei ich allerdings befürchte, dass ich es nicht auf die Reihe kriegen werde... Aber mehr dazu dann im neuen Jahr!!!

Falls ich mich nicht mehr melde, wünsch ich euch einen super Start in 2013; wie verbringt ihr eigentlich Silvester? (ich habe noch GAR keinen Plan -.-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...