Sonntag, 27. Januar 2013

Haarige Angelegenheiten...

Aufgrund von Internetproblemen gestern -.- folgt erst heute ein neuer Post von mir ;) Und zwar geht es um meine Haare, genauer gesagt meine Haar"geschichte", -pflege, -probleme usw.

Bisher hatte ich meine Haare quasi immer lang, d.h. ab der 6. Klasse ca. bin ich nur noch mehr oder weniger regelmäßig zum Spitzen schneiden gegangen. Ende der 13 hatten sie dann auch schon eine beträchtliche Länge erreicht und ich LIEBE lange Haare einfach. Zuletzt war ich wirklich nur noch ein, höchstens zwei Mal jährlich beim Friseur.

ca. Anfang 2012
Nach dem Abi hab ich sie mir dann aber mal recht kurz schneiden lassen. Es hat mich einfach interessiert wie ich damit aussehe, konnte mir das gar nicht mehr vorstellen… Und schließlich waren sie in den Längen doch auch etwas kaputt, da dachte ich kann so ein ganzes Stück weniger mal nicht schaden und nachwachsen tun sie sowieso. Bereut hab ich das auch nie bisher, aber dass ich sie danach wieder wachsen lassen möchte war mir eigentlich von Anfang an klar.
Etwas blöd war es dann schließlich doch, dass die Frisöse die Haare vorne etwas länger gelassen hat als hinten und irgendwie waren sie so speziell auf meinen Seitenscheitel zugeschnitten. Ich bin aber eigentlich niemand der immer denselben Scheitel trägt, musste dann aber eben so sein… 

schonal gepostet: vorher-nachher (April 2012)
Kurz vor Weihnachten war ich dann nochmal dort, alles gerade schneiden lassen + Spitzen. Seitdem bin ich recht zufrieden; hoffe einfach nur, dass sie jetzt schön schnell weiter wachsen :D
Was Haarfarbe betrifft bin ich wirklich kein Spezialist. Trage eigentlich seit Jahren meine Naturhaarfarbe, früher habe ich mir hin und wieder hellere Blonde Strähnen machen lassen. Einmal sogar rote,  das waren aber nur sehr wenige und damit absolut nicht auffällig. Aber rot als Haarfarbe lässt mich irgendwie einfach nicht los, ich finde das sieht einfach SO gut aus; jedenfalls wenn ich es an anderen sehe. Irgendwie hab ich mich das aber nie getraut, mir dann aber letztendlich mal so ein Tönungsshampoo gekauft… Nachdem das dann auch gut ein ¾ Jahr in der Schublade lag dachte ich mir Ende des Jahres ich probiers einfach mal aus.


Muss aber sagen, dass man leider gar nichts davon gesehen hat, bzw. wenn man es wusste vilt. minimal bei genauerem Hinsehen. Eine Packung habe ich jetzt noch, die werde ich dann nochmal länger einwirken lassen, verspreche mir aber nicht soviel davon. Ob ich mich da mal an eine richtige Tönung o. Farbe ranwage, weiß ich auch noch nicht. Meine Mutter hatte jetzt eine benutzt in der Farbe und das Ergebnis hat mir sehr gut gefallen, bloß jetzt nach wenigen Wochen find ichs gar nicht mehr so toll... Sie wäscht aber auch häufiger als ich, daher mal schauen ;)


Wenn wir schon dabei sind, kommen wir zur Haarpflege. Schonmal irgendwann erwähnt hatte ich mein Shampoo. Gibts mehrmals jährlich bei Aldi und ich benutz es seit Ewigkeiten (an das letzte davor erinnere ich mich nicht mal). Bin damit auch wirklich zufrieden; ist einigermaßen mild zur Kopfhaut aber reinigt trotzdem ganz gut. Dazu benutze ich immer Spülungen von Alverde oder auch mal Alterra; probiere mich ein wenig durchs Sortiment, meine liebste ich aber die Traube-Avokado Spülung von Alverde. Jedenfalls habe ich da immer irgendwas für trockene/ kaputte/ spröde Haare. Haarkuren benutze ich auch von Alverde, aber seit letztem Jahr nicht mehr so häufig.


Ansonsten habe ich auch das Haarspitzenfluid und –öl von Alverde getestet. Mit dem Fluid war ich absolut unzufrieden; das Öl ist ganz gut, aber leider sehr schwer zu dosieren und daher bislang noch nicht so oft in Gebrauch gewesen.
Ich kann mittlerweile wirklich sagen, dass diese Haarpflege mir echt gut tut! Beim Umzug hab ich die Sachen nämlich hier gelassen und dann andere Sachen (Himbeer Shampoo und Feuchtigkeitsspülung von Balea) aus der Schublade gekramt. Besonders beim Shampoo merke ich einen riesigen Unterschied, aber meine Kopfhaut ist einfach ein Spezialfall -.-
Um mal auf das leidige Thema einzugehen: Ich verzichte seit etlichen Jahren auf Silikone in meinen Haarpflegeprodukten. Mittlerweile sehe ich das ganze aber etwas lockerer und denke, dass  sie doch ganz „nützlich“ sein können, bloß auf der Kopfhaut sprich im Shampoo würde ich sie wahrscheinlich niemandem empfehlen. Bisher komme ich immer noch ohne sie ganz gut klar, bin aber was Spülung/ Leave-in o.ä. angeht nicht mehr so extrem abgeneigt.

meine momentane Haarlänge
Ich war übrigens nie jemand, der sich täglich die Haare gewaschen hat. Und mittlerweile hab ich das echt ganz gut geschafft es so hinauszuzögern, dass ca. 2x die Woche völlig ausreicht. Am Anfang war es etwas nervig und ich war sehr lange bei 2 Tagen, jetzt habe ich aber recht schnell gemerkt, dass auch alle 3 bis 4 Tage funktioniert. Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich kein großer Stylingprofi bin und diesbezüglich sehr selten und dann auch nur sehr wenig Krams benutzt.
Ein riesiges Problem was ich leider habe und was sich auch nicht mit dem Ureashampoo in den Griff kriegen lässt ist leider meine Kopfhaut. Die ist ziemlich trocken/ schuppig/ empfindlich; ein Grund sie nicht so häufig zu waschen… Und momentan kommt noch dazu, dass meine Haare leider etwas dünner/ weniger werden. Letztendlich habe ich mir dann vergangene Woche mal Folgendes zugelegt:


Ich bin generell niemand, der diese ganzen Nahrungsergänzungsmittel groß befürwortet o.ä., aber ich bin schon ein wenig verzweifelt und gespannt ob das irgendeinen Effekt hat. Wenn jemand einen Tip hat, wäre es super ihn mir zu verraten ;)
Ganz kurz kann ich noch erwähnen, dass ich fast vollständig hitzefrei klarkomme. Wenn irgendwas Besonderes vor habe oder die Haare ausnahmsweise mal morgens wasche kommt ein Fön zum Einsatz, ansonsten nicht. Lockenstab besitze ich keinen und ein Glätteisen nur weil meine Mutter mal vor ein paar Jahren meinte ich würde doch gerne eins haben… Da ist es wie mit dem Styling; einerseits ist es mir zu lästig & zeitaufwendig und zweitens bin ich darin eine Niete :D Somit benutze ich auch das nur selten.


Zuletzt noch ein Bild, auf dem mir die Haare SO gut gefallen... Weiß noch genau, dass es am Morgen meiner mündlichen Abiprüfung entstanden ist ;) Allerdings auch mit einer anderen Kamera, auf deren Bilder man generell immer etwas besser aussieht wie ich finde :D 

Und falls sich das jetzt wirklich jemand bis zum Schluss durchgelesen hat, würde ich mich freuen, wenn ihr mir mal von euren Erfahrung erzählt (besonders bzgl. Haarpflege und gestresster Kopfhaut...). Was sagt ihr zu roten Haaren, zu unnatürlich?

Kommentare:

  1. deine haare sind ja der hammer (gewesen :D)!!! was würde ich für solche haare tun! meine sind leider sehr fein und weich.. zwar lang, aber irgendwie haben sie keine fülle. aber kurz haben sie auch keine fülle, daher bleiben sie erstmal lang. ;)
    ich benutze übrigens silikonhaltige produkte von kerastase und bin damit zufrieden. das alverdeöl habe ich auch und sehe das auch genauso wie du: inhalt: gut, dosierung: scheiße. :D
    wegen deinem problem kann ich dir aber nicht helfen. ich habe zwar auch schon mal biotin und kieselerdetabletten genommen, aber weder bei meinen nägeln, noch bei meinen haaren hat mir das was gebracht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, danke dir! Das war aber wirklich von Tag zu Tag verschieden... Insgesamt mochte ich sie aber echt gerne, schon allein wegen der Länge.
      Das Öl benutze ich gerne (wenn ich den Tag zuhause bleibe oder einen Dutt o.ä. trage) morgens in den Spitzen, wenn ich abends sowieso die Haare wasche.
      Die beiden habe ich auch früher mal genommen (für die Nägel), allerdings war ich da nicht so konsequent und hab auch keien Ahnung mehr ob sich da groß was getan hat. Biotin ist glaube in diesen hier auch enthalten; mal sehn...
      Meine Haare haben ziemlich Struktur, was ich einerseits gerne mag... Aber sie sehen eben sehr schnell unordentlich/ zerzaust aus, auch wenn ich sie kurz zuvor durchgebürstet habe. Man kann leider nicht alles haben ;)

      Löschen
  2. Kann dich verstehen :D Hab auch ne lange Haar-(Leidens)geschichte hinter mir, was so länge und Farbe angeht und bin selbst auch eher der "unstylische" haarträger^^
    Hatte zeitweise dann mit 14/15 extrem lang Probleme mit Harrausfall O.o und feiner werdenden Haaren, das was psychisch echt hart, wenn ich so zurückdenk....
    Mir hat damals nach ständigen rumprobieren von Ärzten (inkl. Hormonpille etc... :S )
    auch ein Nahrungsergänzungsmittel geholfen...ich hab auhc zuerst nicht dran geglaubt, auch wegen dieser ergänzungsmittelskepsis, aaaber: Es hat bei mir jedenfalls großartig funktioniert!
    Das ist ein Pulver zum Anmischen mit Wasser der von bodymed aus der sans pro reihe... heißt "beauty drink" (ja, ich weiß, ich fand den Namen im ersten Augenblick auch erst etwas... dubios O.o...), lässt sich aber leider nicht mit Veganismus vereinbare, da Gelatine enthalten ist, naja vielleicht schaust du es dir mal an ;)
    Ansonsten wünsch ich noch einen schönen Sonntagabend :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich bei dir ja gar nicht toll an :( Ich muss sagen, eine wirkliche Leidensgeschichte ist es bei mir (noch?) nicht, falls es sich danach angehört haben sollte. Ich glaube, vollkommen zufrieden ist man nie & jeder hat da seine Problemchen.
      Also hast du das alles wieder in den Griff bekommen? Nimmst du das denn jetzt weiter regelmäßig oder war das so eine einmalig "Kur"? Danke für die Anmerkung, aber in den obigen kapseln ist leider auch Gelatine. Stört mich auch ein wenig aber es ist ja zur Zeit auch so, dass ich Gelatine nicht ganz gestrichen habe.
      Ist dieses Pulver denn auch im Drogeriebereich erhältlich? Habe noch nie von der Marke/ Reihe gehört.
      Danke, den wünsch ich dir auhc :)

      Löschen
    2. Bei mir hat das als "Kur" sozusagen gereicht... ist wohl so eine "Entwicklungsphase" gewesen...so mit 14/15 eben :p
      In der Drogerie hab ich es auch noch nie gesehen, sondern nur in der Apotheke, hatte zuerst ein Rezept dafür bekommen, ist aber grundsätzlich rezeptfrei, ist ja in dem Sinne keine wirkliche Medikation bzgl. der Inhaltstoffe :)

      Löschen
  3. wow, das letzte bild sieht wirklich klasse aus! das war auch ganz natürlich oder mit lockenstab etc.?
    ich hab leider auch nur gaaanz feines haar. von ner dicken mähne hab ich immer geträumt... :D
    silikonfrei bin ich auch schon seit mehreren jahren, hab mich gefühlt durch jede naturkosmetik-haar-pflege durchprobiert... sooo viele shampoos...oje... meine lieblingskur am ende wurde dann direkt ausgelistet (von neobio) und war nirgends mehr zu kriegen... obwohl das die einige war die mir irgendwie mehr fülle/kraft gegeben hat. :( fructis re-struktur (ohne sili) hat mir auch schon mal echt gut geholfen, ist nun auch nirgends mehr zu kaufen!! außer im internet - da kam meine verzweiflungs-bestellung gestern an.. ;) ich bin gespannt obs immer noch gut ist. ;) aber ja - wir haben ja grundsätzlich unterschiedliche haarstrukturen. ich wünschte echt eher, ich hätte trockene, dafür dickere haare... so wie duuu.. :)
    und das mit haarausfall ist echt nicht so dolle... hab ich auch immer mal phasen (ist v.a. ja im frühling/herbst der fall). aber ich denke solche "light-nems" sind da ein guter anfang! ich hab für mich rausgefunden dass es hauptsächlich stress war. dann eben zeitverzögert, da es ja dauert bis die wurzeln es merken.. ;)
    oh, und stylingfaul bin ich auch enooorm!! :D
    haha, "meine" zwei männer sind beide schon vergeben.. ;) zwar beides fernbeziehungen aber trotzdem. nenee...das würde wohl nur probleme geben.. :D aber witzig ist es allemal! zickenkrieg wrids sicher keinen geben.. ;)
    hab du noch eine tolle woche!!
    liebe grüßle!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die waren ganz natürlich so, war auch ziemlich erstaunt. aber leider ist das wirklich die Ausnahme. Wenn die immer so ausgesehen hätten, hätte ich es glaube ich nicht übers herz gebracht sie schneiden zu lassen ;)
      Man möchte ja irgendwie immer das haben, was man nicht hat.. wollte früher immer aalglatte haare haben, hab mich mittlerweile aber damit abgefunden.
      oooh, wär ja auch zu schön gewesen :D aber stimmt, den hast du dir gespart und solange du dich wohlfühlst ist ja alles super.
      Die wünsche ich dir auch; bei mir sind es hoffentlich nur noch 2 Tage Uni :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...