Samstag, 21. September 2013

Review: EatSmarter!

Falls ihr auch so ess- & kochbegeistert seid, könnte euch folgende Zeitschrift evtl. interessieren:


Mein Kaufgrund: 
Ich bin mir nicht mehr sicher, wo es war, jedenfalls hatte mir jemand auf einem Blog (war es meiner??) diese Zeitschrift mal empfohlen, bzw. sie erwähnt.. Das war das erste Mal, dass ich überhaupt davon gehört habe. Als ich sie dann selbst mal entdeckt habe, musste ich definitiv mal reinlesen. "Das Magazin für moderne" Ernährung klang schonmal vielversprechend; das Cover sowie das Titelthema sagten mir auch direkt zu!!
Ich habe mir die Ausgabe 3/2013 gekauft; ich glaube das Magazin erscheint ca. alle 2 Monate, sicher bin ich mir da aber nicht.. Der Preis liegt bei 3,50€, dafür gibt es aber auch gut 200 Seiten Lesematerial! Hier ist mir aber auch relativ schnell aufgefallen, dass einfach sehr viele übergroße Bilder enthalten sind... Ist natürlich ganz hübsch anzusehen, aber macht natürlich auch einiges an der Seitenanzahl aus!




Der erste Eindruck:
Von außen gefiel mir EatSmarter wie schon gesagt sehr gut, beim ersten Durchblättern war ich dann aber doch etwas enttäuscht; nicht nur ist hier (wie eigentlich immer..) jede Menge "direkte" Werbung enthalten, sondern es werden auch viele Produkte einfach kurz vorgestellt (mehr dazu später). Den großen Rezeptteil finde ich klasse - wobei ich nicht sicher bin, ob das grundsätzlich so ist -, ist aber natürlich auch Geschmackssache. Nett fand ich allerdings eine eingeklebte Schokomaske als kleines Extra. Ich bezweifle nach wie vor, dass das der Haut irgendwie gut tut, aber sagen wir mal der Gedanke zählt ;)


Die Themen:
Einen richtigen Aufbau bzw. Gliederung konnte ich hier nicht erkennen. Neben dem Titelthema, dem Zuckerreport inkl. "Zuckerfallen", Bericht zu Stevia & Süßungsalternativen sind auch einige Interviews zu finden, so beispielsweise mit Johann Lafer oder Dr. Markus Miele. Nun gut, seine Arbeit sowie die High-End Küchentrends der Zukunft interessieren mich jetzt nicht so wahnsinnig. Ansonsten gibt es einige (leider viel zu kurze!!) Artikel zu diversen Ernährungsthemen, wie  saisonales Gemüse, asiatische Küche, Erdbeeren, (wervolle Inhaltsstoffe, interessante Fakten, Saison...) uvm.


Sport wird hier eher weniger angesprochen; bis auf wenige Seiten ist dazu nichts zu finden, woraus man sich aber beim Titel der Zeitschrift auch schon einstellen konnte. Hier sehe ich das aber eher positiv, dass es dazu trotzdem ein paar Artikel gibt!
Kommen wir mal zu den angesprochenen "Produkttests"... Leider sehr negativ aufgefallen sind mir die vielen Seiten mit angeblichen Empfehlungen; darunter befinden sich viele Fertigprodukte, was irgendwie etwas an der Glaubwürdigkeit des Magazins kratzt sowie viele Markenprodukte. Letzteres ist natürlich jedem selbst überlassen, aber für mich persönlich lohnen sich diese so gut wie nie... Wenn eine Seite schon mit "die besten neuen Produkte..." betitelt ist, sollte da meiner Meinung nach kein "..sollte deshalb nur in Maßen verzehrt werden." oder "...nur ein gelegentlicher Genuss zu empfehlen." folgen. Da ist die Definition von "beste Produkte" eher fraglich...


Auch bei einem längeren Artikel zum Grillen werden hauptsächlich einfach Produkte gezeigt, was mir manchmal doch etwas willkürlich erscheint... Das häufige Abraten vom regelmäßigen Verzehr könnte man evtl. auch positiv bewerten, aber ich sehe das eher so, dass man so ein Produkt dann wohl eher nicht empfehlen sollte (im Grunde könnte man nach dem Prinzip ja alles irgendwie empfehlen, nach dem Motte "die Dosis macht das Gift"). Wenn ich mir da so manche Absätze durchlese, kann ich nur den Kopf schütteln!


Die Rezepte im hinteren Teil sind in Pizza, Starköche, Vegetarisch, Soja, Spargel, Erdbeeren und Süßes ohne Zucker gegliedert. Dass es die Rubrik "Soja" hier einzeln gibt, finde ich ziemlich erstaunlich; vegane Rezepte sind übrigens durchweg (in allen Rubriken) einzeln gekennzeichnet, was ich ebenfalls super finde.

Mein Fazit:
Letztendlich hält sich meine Begeisterung für die EatSmarter leider etwas in Grenzen.. Insgesamt wird man einfach bombardiert mit Unmengen an gefühlsmäßig willkürlicher Werbung. Rezepte mag ich grundsätzlich immer gerne, besonders die Fotos sind immer sehr ansprechend und da blättert man einfach gerne; wahrscheinlich muss man dafür in der heutigen Zeit aber auch keine Zeitschriften mehr kaufen ;) Alles in allem also etwas ernüchternd, wenige wirklich interessante Fakten - Interviews lese ich zB. generell nicht so gerne..


Ich will euch natürlich nicht davon abhalten, auch mal eine Ausgabe zu testen; bei mir war ja zB. die Neugier auch sehr groß zu Anfang. Ich glaube aber, man sollte sich nicht allzuviel davon versprechen. Wenn ihr gerne nach Rezept kocht, lohnt es sich vilt. alleine deswegen.

Was haltet ihr von den erwähnten Produkttests/-empfehlungen? Und wie findet ihr Rezepte in Zeitschriften, kocht ihr davon hin & wieder etwas nach?

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Rezension - das hat mich definitiv vor einem Fehlkauf bewahrt. Produkte vorzustellen, nur um dann zu schreiben, dass sie eigentlich ungesund sind und deshalb selten gegessen werden sollen, finde ich schon etwas merkwürdig... Wenn ich das richtig erkenne, sind unter den Produkten Ketchup und verschiedene Saucen, welche definitiv nicht unter "gute oder gesunde" Produkte fallen ;-) Ich lese sehr gerne Zeitschriften, bin aber oft enttäuscht, von der eher obeflächlichen Art. Vor kurzem habe ich die Zeitschrift Loox entdeckt, welche mir sehr gut gefallen hat - das ist aber eher eine Sportzeitschrift mit einem grossen Ernährungsteil.
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehe ich genau so.. die loox habe ich mir kürzlich erst gekauft, wird dann als nächstes reviewt - alleine vom Preis mag ich die schonmal viel lieber :D Könnte aber eine Weile dauern, irgendwie lese ich sehr lange an so einer Zeitschrift bzw. nicht so an einem Stück, sondern nur hin & wieder mal ein paar Seite ;)
      einen schönen sonntag wünsche ich dir!!!

      Löschen
  2. Ich stand auch schon mal vorm Zeitschriften-Regal und war kurz davor mir die "Eat Smarter" zu kaufen; jedoch hat sie mich beim Durchblättern auch nicht überzeugt. Ich habe mir das Geld gespart und surfe lieber weiter im Internet nach Rezepten oder interessanten Artikeln zu Lebensmitteln und co. ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...