Donnerstag, 17. Oktober 2013

Nachgebacken: Schoko-Apfelkuchen miiiit...

... Amaretto & Haferflocken. Das Rezept klang für mich schonmal sehr verlockend, daher habe ich mich letzte Woche einfach mal daran versucht.
Für mich lag das letzte Backen ja schon eine ganze Weile zurück; dennoch habe ich mich wie immer niiiicht ans Originalrezept gehalten, typisch. Natürlich suche ich mir nicht zuerst ein Rezept raus und kaufe dann alle nötigen Zutaten ein... Ich denke eher "aaach, wir werden schon irgendetwas zum Backen da haben" und muss dann meistens irgendwelche Kompromisse eingehen ;)


Ich habe folgende Zutaten benutzt; die Zubereitung findet ihr unter dem Link oben!

100g Rohrzucker
1x Vanilinzucker
140g Margarine (Deli)
1 geh. EL gemahlene Leinsamen
1x Backpulver
3 Eier
etwas Bourbon Vanillezucker
50g Haferflocken
125ml Sojamilch
100g Haselnussschokolade
1 geh. EL Kakaopulver
100ml Amaretto
3 kleine Äpfel 
ca. 3/4 Glas Schattenmorellen
etwas Zimt
200g gehobelte Mandeln
300g Weizenmehl

Ist ja eine ganz schön lange Liste... Ich habe erst 4 Äpfel abgewogen; das waren 500g, also erst die Hälfte der benötigten Menge. Daher habe ich noch ein Glas Kirschen hinzugenommen, letztendlich hat das alles nicht annähernd auf den Kuchen gepasst :D


Vollkornmehl könnte ich mir in der Kombination auch gut vorstellen, hatten wir leider nicht zuhause ;) Ich habe den Teig übrigens bei 180° Umluft gebacken; mit 1 Std. Backzeit kommt man ganz gut hin, 55 Minuten dürften aber auch reichen.
Letztendlich hat der Kuchen auch so gut geschmeckt, wie ich mir das erhofft hatte. Amaretto mag ich zum Backen generell sehr gerne, wie zB. auch in meinen liebsten Muffins überhaupt. Besonders der Teil mit den Äpfeln war super (ich habe Royal Gala benutzt), die sind richtig schön weich geworden. Birnen wären sicherlich auch eine gute Alternative gewesen. Es ist mir nur immer noch nicht klar, wie man da 1kg Obst verarbeiten soll (außer man stapelt die Hälften übereinander).


Melanie hat übrigens ein Blogevent anlässlich ihres (Blog-)Geburtstages gestartet; es gibt sogar etwas zu gewinnen. Meinen Beitrag dazu gibt es demnächst; falls ihr auch noch eine Idee für ein veganes Herbstrezept habt, könnt ihr noch bis zum 8. November mitmachen. *WerbungEnde* ;)
Damit verabschiede ich mich für heute; hoffentlich komme ich jetzt wieder öfter zum Backen, Spaß gemacht hat es definitiv!! Liebe Grüße :)

Kommentare:

  1. Mh, das sieht aber lecker aus! Ich muss mir auch noch etwas für meinen Geburtstag überlegen - am besten schon heute, so dass ich morgen noch einkaufen gehen kann!

    Wie ist die erste Woche gelaufen? Wir hatten heute Biochemie-Praktikum, das war so das einzige, was ein wenig Arbeit gekostet hat, ansonsten war es für uns eine "chillige" Woche.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir! LG Melanie

    PS: Danke für die "Werbung";)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die erste Woche war noch seeehr ruhig. Viele Übungen sind erst nächste/übernächste Woche, also noch viel frei, Einführungen, kürzere Vorlesung usw. :D
      Dir ebenfalls ein schönes (sonniges!!) Wochenende

      Löschen
    2. Bei uns sah es auch nicht anders aus;) LG

      Löschen
  2. Ich hab dich mal getaggt :) Der Kuchen sieht toll aus!
    Apfel und Schokolade gemischt, mhh <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, eine super Kombination!! Danke, ich werd demnächst auf jeden Fall mitmachen :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...