Montag, 18. November 2013

TeaTime #2

Ich weiß, dass der letzte Teepost noch nicht sehr lange zurückliegt... Derzeit habe ich aber wieder jede Menge zu tun, so dass so ziemlich alles andere (backen, kochen, lesen, neue Sachen ausgiebig testen...) viel zu kurz kommt. 
Tee trinken ist aber natürlich immer drin & ich dachte mir, ich melde mich lieber mit einem kurzen Text darüber als gar nicht :)


Bei Goldmännchen-Tee finde ich es immer wieder sehr schade, dass er nicht überall erhältlich ist... Eine Suche gibt es da soweit ich weiß auch nicht; man muss einfach Glück haben und die (am besten riesengroße) Auswahl irgendwo entdecken ;) Dieser Tee war allerdings ein Geschenk, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe; da Himbeeren mit mein liebstes Obst sind ! Außerdem wusste ich dann auf Nachfrage direkt, wo ich an die Marke Goldmännchen heran komme :D
Wie das bei fast allen Früchtetees bei mir der Fall ist, schmeckt mir diese Sorte heiß nicht soo super. Lauwarm oder schön gekühlt für unterwegs bin ich da schon eher für zu haben.


Ich muss aber auch sagen, dass der Tee ziemlich säuerlich schmeckt. Man sollte ihn auf keinen Fall ewig lange ziehen lassen (passiert mir unabsichtlich leider viel zu oft bei Tee -.-), dann wird er zu "stark" wie ich finde.
Ansonsten finde ich ihn geschmacklich nicht ganz so künstlich wie viele andere Himbeertees - oder generell viele aromatisierte Sorten... Mittlerweile habe ich fast zwei Packungen geleert (wie gut, dass mein Bruder auch einen geschenkt bekommen hat und ihn nicht mochte), bin aber insgesamt nicht sooo begeistert, dass ich ihn mir nachkaufen würde. 


Lecker ist er definitiv, aber es gibt einige Tees, die ich diesem vorziehen würde. Mir ist aber auch bisher kein anderer (Beutel-)Tee bekannt, der ausschließlich nach Himbeer schmecken soll (kein Vanille, kein Erdbeer,... ohne alles quasi). Falls ihr generell ein Fan von Früchtetees seid, wäre er evtl. einen Test wert! Es kann auch gut sein, dass ich mich daran einfach "übertrunken" habe, am Anfang habe ich nämlich total von dem Tee geschwärmt.
Bei der nächsten Marke war ich relativ überrascht, sie überhaupt in Deutschland zu sehen.. Kannte ich bisher nur aus einem Supermarkt in Polen ;) Fündig wurde ich dann aber bei Xenos, wo es um die 4 Sorten von "Pickwick" gab. (unter anderem Zitronenkäsekuchen & dergleichen) Experimentierfreudig wie ich bin, entschied ich mich schließlich für "karamellisierte Birne", was für mich soweit recht interessant klang.


Nicht bedacht habe ich dabei, dass ich gar kein großer Karamellfan bin (na gut, außer in Schokoriegeln vielleicht...). Dennoch dachte ich, das wird evtl. mal ein außergewöhnlicher Wintertee (mal nicht so die typische Richtung Bratapfel, Mandel, Orange-Zimt, Punsch o.ä.).
Geschmacklich wurde ich dann aber wirklich ein wenig überrascht. Leider negativ... Das Birnenaroma finde ich total super (um mal mit dem Pluspunkt anzufangen :D), gefällt mir in Tee immer wieder gerne! Aber das "drumherum", was wahrscheinlich den Karamellgeschmack repräsentieren soll - naaaaaja. Ich muss dazu sagen, dass ich bis jetzt noch nicht 100%ig weiß, worauf der Tee basiert; ich schätze mal es ist schwarzer Tee:


So in der Art sieht der Tee jedenfalls auch aufgebrüht aus. Mich erinnert das Aroma aber eher an irgendetwas verbranntes/ angebranntes; mit ganz viel Fantasie könnte man es ja für angebranntes Karamell halten ;)
Vollkommen ungenießbar finde ich den Tee nicht, aber wenn er zu sehr abkühlt, ist es schon eher ein Graus... Der Fall, dass ich einen Tee wirklich nicht ok finde, tritt allerdings relativ selten ein. Wiegesagt, trinkbar ist diese Sorte schooon (und aufgebraucht wird sowieso!!), ich würde euch aber unbedingt davon abraten!

Hattet ihr auch mal einen Tee, der euch absolut nicht zugesagt habt? Kennt ihr andere Tees von Pickwick bzw. diese Marke überhaupt?

Kommentare:

  1. oh ich trinke auch gerade wieder literweise tee - passt ja auch super zu den momentanen temperaturen. allerdings bevorzuge ich zur zeit eindeutig kräutertee. Früher mochte ich nur früchtetees aber mitlerweile bin ich da etwas empfindlich, vorallem wenn diese zu sauer sind. also der waldhimbeeretee nicht unbedingt was für mich. ich liebe karamell, aber bei Tees ist das ja wirklich so eine Sache... sobald sie ausgefallener werden, sind schmecken sie oft sehr künstlich.
    ich freu mich auf weitere teeberichte =) es gibt ja so viele sorten, dass man sie unmöglich alle selbst testen kann.
    lg leuka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kräutertees finde ich zwar auch lecker, habe aber selber kaum (gar keine?) welche in meiner sammlung. Dazu kann ich also keine Erfahrungen teilen... Trinke einfach zu häufig kalten Tee und da mag ich Kräutertee eher nicht so. LG :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...