Donnerstag, 27. März 2014

Rezept: scharfer Brotaufstrich + Burger-Wahnsinn...

Endlich gibts nochmal ein Rezept von mir; und zwar den angekündigten Brotaufstrich. Erinnert vilt. ein wenig an Hummus, geschmacklich geht es aber doch noch in eine andere Richtung.


Und sowas kommt dabei zB. heraus :) Wie so oft gibt es von mir mal wieder nur sehr ungenaue Mengenangaben; ich mache das wirklich meist total nach Gefühl und habe schon im nächsten Moment vergessen, wieviel von was ich verwendet habe... Aber Hauptsache ist ja, dass es einem persönlich gut schmeckt und dafür könnt ihr natürlich selber prima herum experimentieren.


Meine Hauptzutaten hierfür (oder auch: meine Vorstellung von dem Aufstrich) waren ca. 1/2 Dose Kichererbsen, 1 Möhre, 1 Knoblauchzehe, Hefeflocken und die von mir geliebte Currypaste. Die gibt einfach JEDEM Gericht einen super würzigen Geschmack. Natürlich braucht man auch noch etwas Flüssigkeit dazu. Bei mir war das ein Schuss Öl, Zitronensaft,Wasser, etwas Tahini und Essig-Essenz (Vorsicht bei der Dosierung!!!)
Die Zutaten habe ich übrigens in so einem kleinen Mixgerät püriert. Da muss man manchmal zwischendurch etwas "umrühren", aber letztendlich bekommt der alles gut klein (besonders bei der Möhre war ich etwas skeptisch, aber wenn man sie vorher einigermaßen klein schneidet klappt das sehr gut!)


Gewürze dürfen natürlich auch nicht fehlen - selbst wenn die Currypaste schon sehr aromatisch ist. Diese enthält übrigens gar kein Currypulver, sondern v.a. Chili, Zitronengras, Ingwer, Knoblauch und ähnliches (will jetzt nichts falsches behaupten, habe das Glas gerade nicht zur Hand..)
Ich habe noch Salz, Pfeffer, Paprikapulver und getrockneten Rosmarin zugefügt. Letzteres war einfach ein spontaner Einfall, probieren geht über studieren ;)
Meinen Tisch zu dem Zeitpunkt will ich euch nicht vorenthalten....:


HILFE!!! Mein Chaos habe ich leider immer noch nicht so wirklich in den Griff bekommen. Seit ich aber einen neuen Tisch in der Wohnung habe, den ich viel mehr in mein Herz geschlossen habe (hach, wie romantisch...), ist es schon etwas besser geworden!
Wenn ihr lieber einen Dip (zB. für Gemüsesticks, Ofengemüse oder Tortilla Chips) haben möchtet, könnt ihr das ganze natürlich auch noch etwas flüssiger machen; im Nachhinein lässt sich da aber auch noch etwas tricksen ;)


Zuerst ist der Aufstrich bei mir auf einem Toastbrötchen gelandet, die ich sowieso unheimlich gerne mag! Auf die andere Hälfte habe ich dazu noch hauchdünn saure Sahne gestrichen, dazu ein Bratling, Gurkenscheiben und angebratene Aubergine - traumhaft :)
Aber wie bereits erwähnt kann man daraus auch im Nachhinein noch gut einen Dip (bei mir für Kartoffelspalten) basteln oder ihn als Basis für eine Salatsoße verwenden. So schnell war bei mir noch nie eine Salatsoße fertig!
Klar, wenn man plötzlich ALLES damit isst, wird man den Geschmack wahrscheinlich schnell Leid, aber solche riesigen Portionen produziere ich mit diesem Mini-Mixer sowieso nicht


In diese Toastbrötchen bin ich absolut vernarrt. Wer mich kennt weiß, dass ich sowieso alles an Brot vorher toast, und diese Teile finde ich dazu noch sehr sättigend!
Meine liebste Kombination ist wohl der süße "Banana Burger" links. Erdnussbutter, Rosinen, Bananenscheiben und dann wahlweise etwas Kakaopulver oder direkt die wahnsinnig schokoladige Zartbitter-Creme von alnatura. Ich krieg gerade schon wieder Appetit... Recht mit einer Scheibe Käse, wahnsinnig viel Salat und frischen Sprossen. Ich stapel mir meistens viel zu viel Belag auf so ein kleines Brötchen & hab dann Probleme mit dem Essen ;)

Mögt ihr Toastbrötchen auch so gerne? Irgendwelche "Geheimtip-Burger-Kombinationen" ;)?

Dienstag, 25. März 2014

"Frühlings"-NOTDs

Auch wenn ich immer noch damit kämpfe, meine Nägel einigermaßen "lang" zu behalten, war ich in den letzten Wochen wieder sehr aktiv im Nagellackbereich ;)

Eine wirklich tolle knallige Farbe ist 320 unforgettable von p2. Ist mir mittlerweile fast noch ein bisschen zu wenig türkis (mehr blau), aber besonders der silberne Liner passt wie ich finde perfekt dazu!


Mein erster neugekaufter Lack für dieses Jahr ist aus dem neuen essence Sortiment. Nicht nur dieses "jeans finish" sondern speziell auch die Farbe hat mich sehr interessiert:


Ich bin mir noch nicht sicher, wie ich das Finish finde.. Ich glaube es hat mir vor dem Trocknen - also glänzend - noch etwas besser gefallen, vilt. kriegt man das ja mit einem Topcoat so hin.
Ganz klassisch: Mein "go-to-rot", welches schon ganz schön leer ist...

p2 130 passion
Ich habe gerade in letzter Zeit gemerkt, dass die Lacke bei mir mittlerweile erstaunlich gut halten. Was ja sowieso empfohlen wird: Nägel beim/ vor dem Lackieren fettfrei halten. Darauf habe ich zuletzt dann mal etwas ordentlicher geachtet und ich habe den Eindruck der Halt ist SEHR viel besser!!! V.a. mit Absplittern habe ich gerade so gut wie gar keine Probleme mehr.


Total angetan hat es mir diese Kombination. Dafür habe ich sogar ein Kompliment bekommen :) Auch hier war ich über den Halt erstaunt, denn zusätzlich zu dem Effect Topper (ich krieg nicht genug von diesem Finish ♥) habe ich hier keinen Topcoat mehr verwendet. Eigentlich eine sehr sommerliche Farbe, die mir immer besser gefällt!
Vergangene Woche habe ich dann nochmal alle Glitzermaschinen aufgefahren.. Äääh, oder so ähnlich ;) 

Nails of last week
Musste aber feststellen, dass auch dieser Lack (ältere p2 LE) sich wohl besser im Sommer machen würde. Mit zwei Schichten ist er schon deckend gewesen, also nicht nur als Topper geeignet.
Ohne direktes Licht wirkte er bloß leider etwas dimensionslos, besonders in der Sonne fand ich den Effekt aber klasse!!!

Wie gefällt euch das Jeans-Finish? Gibt es irgendwelche neuen Lacke, die ihr total spannend findet?

Samstag, 22. März 2014

mal wieder: Aufstriche getestet

Ich habe in letzter Zeit unheimlich viele verschiedene neue Brotaufstriche entdeckt... Ein paar davon zeige ich euch heute!

Ich lasse euch ausnahmsweise mal mit meiner Aldi-Liebe verschont ;) Vor einigen Monaten schon habe ich mich mal bei den alnatura Aufstrichen genauer umgesehen und mich schließlich für die Basilikum-Knoblauch Pastete entschieden (ich mag Basilikum, ich mag liebe Knoblauch, also augenscheinlich eine gute Wahl :D), das war glaube ich sogar meine erste von alnatura!


Die 125g Dose kostet 1,45€, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Aufgrund der Zutaten (s. unten) war ich auf den Geschmack doch sehr gespannt, weil ich mir kaum vorstellen konnte, dass man die namensgebenden Komponenten tatsächlich herausschmecken sollte. Und wonach sollte es dann schmecken?
Die Pastete hat eine leicht beige Farbe und ist sehr cremig, lässt sich dadurch gut auf dem Brot verteilen. Aber viel wichtiger ist ja der Geschmackstest!


Ich muss leider sagen, dass ich hier wirklich schon eine ganz gute Ahnung hatte... Von Knoblauch oder Basilikum schmecke ich explizit so gut wie gar nichts. Insgesamt leicht würzig und ein paar Kräuter bemerkt man auch, aber was das genau sein soll, kommt leider gar nicht durch :(
Und das finde ich doch sehr schade, warum benennt man denn dann einen Aufstrich danach?
Übrigens habe ich ein wenig davon in meiner vegetarischen Bolognese verarbeitet, ein Rezept dafür gabs nämlich zum Aufstrich dazu [grundsätzlich finde ich es aber suboptimal, so eine ganze Dose einfach in eine Soße zu werfen, da schmeckt man den Aufstrich doch noch weniger heraus].


Immerhin bekommt man hier eine Portion ungesättigter Fettsäuren ;) Mein Fazit fällt aber etwas bescheiden aus: Dieser Aufstrich hat mich leider enttäuscht; schlecht ist der Geschmack keinesfalls aber weder schmeckt man die einzelnen Komponenten heraus noch schmeckt mir diese Sorte besonders gut. Insgesamt ist er geschmacklich absolut nicht intensiv, von mir daher keine Kaufempfehlung!

Weiter geht es mit einer "Marke", mit der ich vorher auch noch keine Erfahrungen gemacht hatte. Diesen Gemüseaufstricht bekommt ihr nämlich bei Norma. Die hatten ein relativ großes Sortiment an diesen (gekühlten!) Aufstrichen da; bis auf eine (Lachs) vegetarisch. Ganz schön schwer sich da zu entscheiden; ich bin mal ganz klassisch geblieben und dachte hiermit kann ich nichts falsch machen.


In der Schale sind ebenfalls 125g enthalten, preislich bei 1,29/ 1,39€. Ich weiß gar nicht so richtig wo/wie ich anfangen soll. Obwohl man es aufgrund des Bildes und der Zutatenliste sich vielleicht schon hätte denken können, war ich beim öffnen doch recht verwundert, dass es tatsächlich kein "gemischter" Aufstrich ist.
Hier bekommt man also wirklich ganze Maiskörner/Erbsen und diverse Gemüsestückchen, die quasi in dieser Sojabasis schwimmen. Und letztere klingt für mich schon irgendwie seltsam...


Somit lässt sich der Inhalt auch nicht ganz so gut verstreichen o.ä., die weißliche Grundmasse fand ich auch optisch etwas suspekt. Nunja, die inneren Werte zählen... Wichtig ist zu erwähnen, dass es kaum Sachen gibt, die mir ganz und gar nicht schmecken und die ich nicht wenigstens - wenn auch mal mehr mal weniger gerne - aufbrauchen kann. Dieser Brotaufstrich war da aber eine ganz andere Dimension. Wow, ich kann dieses Geschmackserlebnis gar nicht beschreiben.
Diese Sojabasis fand ich einfach nur grauenhaft. Irgendwie unangenehm säuerlich, dazu total fettig und sie hatte keinen wirklichen Eigengeschmack - also nicht salzig, würzig oder dergleichen..


Fett ist auch tatsächlich eine ganze Menge enthalten, damit wird hier aber ausnahmsweise der Geschmack absolut nicht gebessert. Puh, ich hab selten so mit einem Produkt gekämpft :-/
Letztendlich habe ich versucht, den Rest (die Hälfte habe ich sogar auf dem Brot gegessen) irgendwie in Suppen oder Soßen in kleinen Portionen zu verbrauchen. Selbst davor habe ich mich aber doch ziemlich gescheut und musste einen kleinen Rest dann tatsächlich wegschmeißen. Wie ungern ich das mache!!!!
Ohjee und jetzt traue ich mich gar nicht nochmal eine weitere Sorte auszutesten. Vilt. bin ich einfach nicht mutig genug, aber Kürbis-Grünkern oder Tomate-Basilikum klingt doch gar nicht so schlecht o.O Falls ich etwas darunter ohne diese Sojabasis entdecke, wage ich mich das evtl. nochmal.... Von dem Gemüseaufstrich kann ich euch beim besten Willen aber nur abraten, so leid es mir tut!

Den folgenden Aufstrich hatte ich euch mal in einem Einkauf gezeigt, welcher schon einige Monat her ist. Geöffnet habe ich ihn aber dann doch erst vorletzte Woche (da fällt mir direkt noch ein Nachteil vom Normaaufstrich auf...). Die meisten dieser Aufstriche sind eine kleine Ewigkeit haltbar; beim verival BIO Mexican Aufstrich war ich darüber auch ganz froh ;)


Den habe ich nämlich bei Müller gekauft und dazu habe ich einfach nicht so häufig die Gelegenheit. Auch hier sind 125g enthalten, beim Preis bin ich mir nicht ganz so sicher, dürfte so bei 1,50€ gelegen haben (war glaube dazu noch reduziert...). Online kann man verival anscheinend auch beziehen, damit habe ich mich aber nicht weiter auseinander gesetzt.
Auf diesen Aufstrich habe ich mich total gefreut, weil da eigentlich nur super lecker Zutaten enthalten sind! Veganes Chili ist generell eines meiner liebsten Gerichte und generell mag ich solche Mexiko-Kombis (Kidneybohnen, Mais, Paprika, Tomate u.ä.)


Die Konsistenz ist relativ fest, aber gerade durch die Kidneybohnen schön sämig. Schon beim Verteilen auf dem Brot steigt einem der tolle Duft in die Nase :) Und der Geschmack ist genau so wie ich ihn mir erträumt habe. Ich bin total begeistert, dass man gerade die Kidneybohnen so herausschmeckt (und habe mir fest vorgenommen, damit auch mal einen Aufstrich zu zaubern!), ansonsten v.a. Tomate, Paprika und natürlich Chili.
Diese ganze Mischung ist einfach super schmackhaft, sehr würzig, aber auch etwas schärfer als gedacht. Für meinen Geschmack könnte das noch ein klein wenig abgeschwächter sein, ansonsten habe ich hier rein gar nichts auszusetzen. Es ist auch ganz und gar keine extreme Schärfe, alles im Rahmen :)
Leider findet man keine Nährwertangaben auf dem Glas - sollte das nicht mitterweile mal vorgeschrieben sein? -, unter obigem Link zu dem Produkt wird man dann aber schnell fündig. 


Wie heißt es so schön: das Beste kommt zum Schluss ;) Dieser Aufstrich bekommt von mir die volle (imaginäre) Punktzahl und eine absolute Empfehlung. Wenn ihr es gerne würzig und auch eine leiche Schärfe mögt, ist dieser Aufstrich genau das Richtige!!!

In den vergangenen Wochen habe ich noch soooo viele andere Sorten probiert (auch von Marken, die ich gar nicht auf dem Schirm hatte), besonders da jetzt meine Mutter auch immer wieder verschiedene Sorten kauft und ich da mittesten kann - Yay!
Ich komme also gar nicht hinterher, euch davon zu berichten. Folglich könnt ihr euch auf zukünftige Posts dazu freuen ;) Außerdem gab es bei mir kürzlich auch nochmal einen super leckeren selbstkreirten Aufstrich; das Rezept dazu ist schon in Arbeit.

Kennt jemand von euch die Norma Aufstriche? Habt noch ein schönes Wochenende, bis bald!

Mittwoch, 19. März 2014

WIAW :)

Bereits eine freie Woche liegt hinter mir und bin schon so richtig im Urlaubs-Flow :D Die Sonne genießen, backen, Karten spielen, Hanteltraining, Musik usw... Und was darf da natürlich nicht fehlen?

Richtiiiig, lecker essen! Da ich vor kurzem nochmal Alfalfa-Sprossen gezogen habe, habe ich damit immer meine Salate aufgepeppt:


Hier gab es dazu mehrmals Kartoffelpuffer. Die waren leider nicht selbstgemacht - war nämlich noch in der Klausurenphase, ein bisschen Convenience darf sein ;) Die esse ich übrigens am aaaallerliebsten mit solchem dünnflüssigen Apfelmus + Zimt!

grüner Smoothie
... zuletzt nochmal mit frischem Spinat; damit habe ich mein Mini-TK-Fach jetzt wieder ordentlich vollgepackt! Leider sieht der im Supermarkt auch nicht immer so spitze aus, sonst würde ich den sicher ständig kaufen.
Anfang der Woche hat meine Mutti sich richtig ins Zeug gelegt:


Neben zwei Salaten (Endivie und Spitzkohl-Möhre-Paprika-Mais) gab es gemischten Reis und wahnsinnig leckere überbackene Auberginenscheiben. Das Rezept muss ich mir unbedingt mal geben lassen mhmmmm...


Seit Ewigkeiten habe ich vor ein paar Wochen nochmal Waffeln selbstgemacht. Hier ganz klassich mit Sahne und heißen Kirschen. Dunkle Schokosoße und Erdnussmus stelle ich mir aber gerade auch seeeehr lecker vor; vilt. mache ich nächste Woche nochmal welche.


Links dringend benötigte Nervennahrung am Abend vor einer Klausur ;) Und recht ein gemischter Obstsalat (Mandarine, Brine, Apfel, Rosinen, gehackte Mandeln). Beeren wären auch noch eine tolle Ergänzung gewesen!
Aus meinen Essensposts schon fast nicht mehr wegzudenken:


In den letzten Wochen war ich gleich zwei Mal leckere Veggie-Pizza essen. Besonders die auf der rechten Seite hat mich total überrascht. In der Karte stand nämlich bloß Vegetaria/ mit Gemüse o.ä. und hier waren nicht nur superviele verschiedene Sorten drauf (Aubergine, Paprika, Artischocken, Knoblauch, Spinat,..) sondern auch noch frischer Rucola und gehobelter Parmesankäse. Echt ein Traum!!!



Demnächst gibt es bestimmt wieder so einige Leckereien zu zeigen, diese Woche bin ich nämlich "ausgeflogen"; unter anderem bekomme ich endlich mal Hamburg zu sehen :)

Montag, 17. März 2014

Aufgebraucht #1/14

Ich war in den letzten Monaten ganz schön fleißig und habe unter anderem ein paar nicht so sehr geliebte Produkte geleert.

Ich mache die Bilder übrigens immer zu unterschiedlichen Zeitpunkten, deswegen ist es evtl. etwas durcheinander.... Würde es euch besser gefallen, wenn ich alles aufbewahre und dann nach Produktkategorien vorstelle?

Ein total unnützer Kauf (und das wusste ich von Anfang an) war bei mir diese riesige Flasche Balea Shampoo... Grund war nämlich lediglich der Geruch; abgesehen davon, dass ich generell wenig Shampoo verwende, war ich mir ziemlich sicher, dass das für meiner Kopfhaut nicht die beste Wahl ist. Nach ein paar mal benutzen (mit der Reinigungswirkung war ich allerdings zufrieden, also: Zweck erfüllt!) wurde es zum Putzen umfunktioniert. So hatte ich daran wenigstens ein bisschen mehr Freude ;)
Sehr gerne mochte die die Handcreme von Terra Naturi. Erstaunlicherweise hat mir auch der Rosenduft gut gefallen, die Pflegewirkung erst recht. Wird bei Gelegenheit nachgekauft!
Die Pistazien-Duschcreme war gerade so über die kälteren Tage echt super. Riecht nunmal sehr intensiv, vilt. auch ein wenig künstlich, aber für mich war das einfach ein Traum von Marzipan!!!



Sehr froh bin ich, die Be Fresh Körperlotion aufgebraucht zu haben, welche ich mal geschenkt bekommen habe. Erinnert sich jemand hieran? Daran "arbeite" ich also schon eine ganze Weile. Nicht, weil ich damit so unzufrieden bin... Aber so eine leicht duftende Bodylotion ohne großen Pflegeeffekt hat für mich einfach keinen großen Sinn. Besonders im Sommer mochte ich den Duft aber doch ganz gerne auf der Haut.
Das Aok Waschgel hatte mich schon sehr lange neugierig gemacht. Duft und Reinigungsleistung gefallen mir gut, darüber hinaus habe ich aber keinen besonderen Effekt wahrgenommen. Dafür ist es mir das Geld dann doch nicht wert.
Die wohl langweiligsten Produkte der Welt:


Zahnpasta sind gleich zwei leer gegangen... Liegt daran dass ich zeitweise 3 "gleichzeitig" in Benutzung habe. Ist ja auch egal; cherry mint war eher nicht so mein Fall. Kirsche mag ich zwar gerne, aber das Mundgefühl ist hierbei einfach zu wenig frisch. Hier punktet Odol-med 3; weiße(re) Zähne konnte ich aber nicht feststellen. Habe die Zahncreme aber auch höchstens 1x täglich verwendet..
Beim Nagellackentferner habe ich zuletzt zum ersten Mal einen großen Unterschied zwischen acetonfrei & -haltig feststellen können. Als dieser hier nämlich aufgebraucht war, habe ich direkt auf den anderen gewechselt, womit das Entfernen VIEL schneller und unkomplizierter war. Bleibe also vorerst mal dabei und warte ab, wie er sich auf die Nägel auswirkt...
Masken habe ich eine ganze Menge verwendet. Unter anderem die reinigende Maske von Balea. Die Konsistenz war überraschend dünnflüssig, enthielt zwar ein paar festere Partikel, aber eine Peelingwirkung hatten diese nicht wirklich (wozu also?). Hatte leider keinen großen Effekt. Ganz angenehm dagegen die Sensitivmaske von Cadea Vera - 25+ na gut, was solls ;) Sehr cremig auf der Haut, hatte definitiv das Gefühl, dass sie dadurch schön weich und gut gepflegt wurde!

Über die Balea Reinigungsmilch könnt ihr hier genaueres lesen. Wofür ich sie eigentlich angedacht hatte ist sie bei mir durchgefallen, wird also nicht nachgekauft. 


Dieses 3in1 Gel von SauBär habe ich mal quasi geschenkt bekommen; da war es ca. halb leer und ich wollte es als Duschgel benutzen (Shampoo und Spülung zusammen finde ich ziemlich schwachsinnig). Irgendwie war es glaube ich ein bisschen zu alt, als ich es dann wirklich hergenommen habe... Geruchlich irgendwie ziemlich muffig und ich hatte nicht das Gefühl, dass es die Haut gut reinigt. Geschäumt hat es auch kaum, sondern ist beim Verteilen eher so weißlich geworden (soll das der Pflegeeffekt der Spülung sein?). Leider ein Flopprodukt für mich (kann aber auch lediglich am Alter gelegen haben).
Auch ganz und gar nich begeistert bin ich vom Apfel-Zimt-Peeling. Darüber habe ich aber mittlerweile genug gemeckert. Ich merke immer wieder, dass mir die meisten "Duschpeelings" einfach zu wenig peelen und hier hat mich bereits nach sehr kurzer Zeit der Geruch extrem genervt...
Gerne mochte ich hingegen die anderen beiden Produkte. Mit diesen Nagellackentfernerstiften muss ich leider ziemlich sparsam umgehen; ich benutze nicht nur meistens sehr dunkle Lacke sondern stelle mich auch nicht immer so geschickt an ;) Daher nehme ich die wirklich nur für Stellen, die mit Wattestäbchen o.ä. schwer erreichbar sind. Limitierender Faktor sind bei mir immer die Wattespitzen, nicht der enthaltene Entferner :-/ Lange Rede, kurzer Sinn: Nachgekauft.
Die Körperbutter von alverde finde ich grundsätzlich super. Ist für mich die zweite Sorte und pflegetechnisch ein absoluter Liebling! Bloß den Geruch hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt... Erinnert mich nur im (weiiiit) Entfernten an Honigmelone, sondern doch eher an Süßholz/ Lakritz, Anis o.ä. Ganz komische Sache o.O Irgendwann zieht aber bestimmt nochmal ein anderer Duft davon bei mir ein!


Der Augenmake-up Entferner ist mein absoluter Favorit in dieser Kategorie! 
Positiv überrascht war ich von der Heilerde Gesichtsmaske. Sowas hatte ich vorher noch nie ausprobiert; ist auch leider eine ganz schöne Sauerei... Geruchlich gewöhnungsbedürftig, war für mich aber nichts Neues. Die Maske ist relativ dickflüssig und trocknet nach einer Weile auf dem Gesicht an. Beim Entfernen hat man somit direkt noch ein Peeling inklusive. Ich hatte anschließend tatsächlich den Eindruck, dass sich dadurch meine Mitesser auf der Nase irgendwie verkleinert haben oder weniger geworden sind. Und so eine Wirkung habe ich sonst noch bei keinem Produkt so explizit feststellen können. Daher werde ich sie definitiv nochmal kaufen und schauen, ob sich das weiterhin bestätigt.
Zur Tagescreme gibt es hier mehr Infos. Kann ich empfehlen, übertrifft aber nicht meine liebste Creme! Die andere Maske habe ich bereits oben erwähnt.
Die alverde Handcreme war irgendwie nicht ganz so mein Fall.. Der Geruch war für mich sehr alkoholisch und auch die Konsistenz ungewohnt. Hatte den Eindruck, sie pflegt dadurch nicht so stark; insgesamt als keine Empfehlung von mir!
Meinen Bade"muffin" (hier ganz unten) habe ich übrigens auch noch verwendet - in 2 Teilen wohlgemerkt. Sprudelt oder schäumt eigentlich gar nicht; geruchlich auch etwas zurückhaltend... Fand ihn allerdings im Nachhinein doch recht pflegend; als Mitbringsel wirklich eine tolle Idee, aber kein "Must-Have".

So viel Gerede um leere Kosmetikprodukte... Meidet ihr Aceton im Nagellackentferner? Und habt ihr Erfahrung mit Heilerdemasken?

Freitag, 14. März 2014

TeaTime: King's Crown Genießer Kollektion

Wow, es gab hier wirklich lange keinen Teepost mehr ;) Dabei trinke ich ihn ständig; oder sagen wir so: Ich trinke fast nichts anderes.

Im Dezember hatte ich euch mal eine neue Teebox von Rossmann gezeigt. Es wird also allerhöchste Zeit, dass ich euch die Tees mal genauer zeige! Die Box an sich ist zwar soweit ich weiß gar nicht mehr erhältlich, allerdings gibt es alle (korrigiert mich bitte) Sorten auch im Standardsortiment.


Diese limitierte Box hat um die 3€ gekostet, dafür bekommt ihr insgesamt 30 Teebeutel. Gar nicht mal so günstig; aber dafür hat man eben die Vielfalt und kann sich mal durchtesten. Und genau das war auch mein Plan ;) Denn gerade da die Tees selbst eben nicht limitiert sind, war das eine prima Chance die 6 Sorten zu probieren ohne gleich die großen Packungen zu kaufen (die meisten hätte ich daher  ansonsten wahrscheinlich gar nicht gekauft)


Hier seht ihr nochmal alle Sorten einzeln. Lediglich "Sonne Afrikas" hatte ich vorher schonmal probiert. Ich war total gespannt mal so diese Vielfalt zu testen, da ich immer noch hauptsächlich Früchte- und schwarzen Tee trinke.. Achso, vorab kann ich schonmal sagen, dass mir alle enthaltenen Tees warm besser geschmeckt haben. Grundsätzlich ist besonders alles kräuterige kalt einfach nicht mein Geschmack!

Beginnen wir also direkt mit dem altbekannten ;) "Sonne Afrikas" ist ein grünes Rooibostee, was ich an sich schonmal ziemlich besonders finde. Habe ich persönlich jedenfalls noch nicht oft gesehen! Geschmacklich ist der schön süß, sehr warm-exotisch, bloß irgendeines der Aromen passt mir irgendwie nicht so 100%ig.. Jedenfalls bemerke ich da hin und wieder einen etwas unangenehmen Nebengeschmack, ziemlich undefinierbar. Daher habe ich den eher nur selten getrunken.


Richtig begeistert hat mich hingegen "Marokkanische Minze". Wie erwartet schmeckt der sehr minzig, aber das mit einer tollen Frische; erinnert mich fast an Kaugummi. Ich kann gar nicht glauben, dass da wirklich soviel Grüntee enthalten sein soll, davon merkt man meiner Meinung nach gar nichts!

"Apfel-Dattel-Feige" ist ja irgendwie so eine Trendsorte, die es mittlerweile ständig und überall zu kaufen gibt (gerne auch als "türkischer Apfel" oder dergleichen). Herkömmlichen Apfeltee trinke ich generell gerne, die Variante von Teekanne moch ich aber beispielsweise nicht so, daher war ich auch hier leicht skeptisch. Er schmeckt aber besser als erwartet; sehr süß und fruchtig, allerdings nicht sehr intensiv nach Apfel wie ich finde.. Auch hier ist das Aroma insgesamt ein bisschen undefinierbar. Habe ich ganz gerne getrunken, wird aber wahrscheinlich dennoch nicht nachtgekauft.


Auf die Sorte "Frische Kraft" war ich dann wieder sehr gespannt, da ich vorher noch nie Honeybush getrunken hatte. Dazu kann ich allerdings gar nicht soviel sagen, irgendetwas spezielles "anderes" schmecke ich da nicht o.O Zu allererst hat mit der Geschmack ziemlich so an Krankheitstee erinnert, wenn ihr wisst was ich meine ;) Auch dieser schmeckt relativ minzig, aber irgendwie etwas milder. Insgesamt eine sehr leckere Kräuterteemischung!

"Pure Lebensfreude" war so der Tee in der Box, auf den ich (vor dem Testen) gut hätte verzichten können. Ich bin einfach nicht der größte Vanillefan, in aromatisierten Tees schon gar nicht. Er wurde also erstmal dem Geruchstest unterzogen: sehr frisch, ich musste direkt an Ingwer denken. War dann aber wohl das Zitronengras... Glücklicherweise schmeckt er kaum vanillig, sondern hauptsächlich kräuterig. Irgendwie auch leicht fruchtig-süß und etwas "spicy"; insgesamt aber nicht so intensiv (generell der Geschmack). Fazit: kein totaler Flop, definitiv besser als erwartet, aber mein Liebling wird er nicht.

Mit Rooibos und mir ist es ja immer so eine Sache... Bisher kannte ich den aber nur pur oder aromatisiert. In "Sanfte Erholung" sind allerdings nur weitere natürliche Zutaten enthalten. Geschmacklich erinnert diese Sorte mich an die vielen Tees aus der "YogiTea Christmas Collection". Alles in allem sehr würzig, differenzierter kann ich das jetzt irgendwie nicht beschreiben.

Mein Fazit: Dafür, dass da jetzt keine Sorte dabei ist, bei der ich von Anfang an dachte "die MUSS ich aben", bin ich sehr zufrieden! So trinkt man auch mal ein paar andere Sorten und meiner Meinung nach konnte man insgesamt alle sehr gut trinken! Mein Liebling hieraus war wohl "Marokkanische Minze", den werde ich mir auf jeden Fall in voller Größe nachkaufen.
Auch bei "Frischer Kraft" überlege ich mir das noch, aber gleich 2 Minztees? Würde mich freuen wenn es vilt. im Sommer nochmal eine ähnliche Kollektion gäbe, dann evtl. mit diversen fruchtign Tees. Von King's Crown gibt es nämlich ziemlich viele Sorten. Die üblichen Packung (25 Beutel) kosten nur 99ct; lose Tees gibt es auch noch einige!

Habt ihr einen Liebling unter den Rossmann-Tees? Habt noch einen tollen restlichen Pi-Tag :)

Mittwoch, 12. März 2014

What I ate Wednesday

Ich glaube es kaum, aber ich habe heute tatsächlich meine letzte Klausur für dieses Semester geschrieben :) Wie passend, dass heute Mittwoch ist, denn jetzt kann ich eeeeendlich wieder so richtig loslegen!

Ich hoffe wirklich, dass ich in den nächsten Wochen hier wieder einiges "nachholen" kann, weil ich wiegesagt total viele Ideen (schon länger!) im Kopf habe oder eben bestimmte Posts in Planung habe, für die ich zuletzt einfach keine Zeit und erst Recht keine Nerven mehr hatte :-/ Hab zwar selber auch noch ein paar andere Dinge vor, aber evtl. berichte ich euch ja anschließend auch davon. Ihr dürft also gespannt bleiben ;)


Ihr könnt es wahrscheinlich schon gar nicht mehr sehen: Lasagne. Hier habe ich dann mal die Lasagneplatten kurz vorgekocht - sie hat soooo viel besser geschmeckt! Dazu gab es etwas saure Sahne und Goude on top (musste beides weg); Sojaschnetzel waren glaube ich auch dabei... (Die Bilder sind zT. mal wieder ein bisschen älter)

Müsli mit Apfelstücken
Hier seht ihr nochmal ein ganz normales Frühstück. Gemischtes Müsli (hauptsächlich Haferflocken) mit Sojamilch, Kakaopulver und Apfel. Manchmal bin ich echt total einfallslos und langweilig, damit kann man aber irgendwie nie was falsch machen ;)

Kartoffelspalten + Kicherbsem
Vor ein paar Tagen musste ich dann mal dringend Resteverwertung betreiben. Also gabs Kartoffelspalten mit ein paar übrig gebliebenen Tomaten. Die Kichererbsen habe ich  mit einem Rest Zwiebel, Lauch und Sesam angebraten. Hmmmm :)

Selleriesuppe
Die Suppe hat meine Mutter letzte Woche schnell gezaubert. Neben (Knollen-)Sellerie (hat einen super Geschmack gegeben) waren da glaube ich noch Kartoffeln und Möhren sowie einige Kräuter drin. Für mich gabs noch ein paar Maiskörner obendrauf.. (genau: Resteverwertung > meine Spezialität :D)


Ein sehr tolles und ausgiebiges Frühstück gab es vergangene Woche: Crepes. Und dazu: meine ersten Erdbeeren für dieses Jahr. Schande über mein Haupt; wie erwartet waren sie auch noch nicht so lecker süß und geschmacksintensiv, aber sie haben mich einfach angelächelt ;) Mit Marmelade (Pflaume-Zimt) schmecken sie auch spitze!!


Weitere Resteverwertung: Hier gab es Kartoffeln (kocht die überhaupt außer mir noch jemand einfach so als Beilage o.O?) mit einer Gemüsesoße. Dazu habe ich hauptsächlich Zwiebel und Aubergine angebraten und dann den Rosenkohl dazu gegeben (den hatte ich gekocht eingefroren). Dann noch fix eine Soße dazu: hauptsächlich Sojamilch und süßer Senf, Gewürze dürfen natürlich nicht fehlen...

gefüllter Wrap
Wraps sind so eine Sache, bei denen ich leider immer wieder auf Weißmehl zurückgreife. In "normalen" Supermärkten findet man leider auch nichts vollkornmäßiges -.- Hier habe ich mal die Variante mit Leinsamen (Rewe) ausprobiert; wenigstens ein paar extra Ballaststoffe ;)
Als Füllung gab es neben diverser Rohkost (Salat, Tomate, Paprika, Gurke) noch Mais, Tsatsiki, eine leicht scharfe Soße und angebratenen Räuchertofu. [der hier gezeigte/gekaufte schmeckt exakt so wie der von Edeka ♥]


Das wars dann auch wieder für heute; wir "sehen" uns *toitoitoi* bald wieder! Ich werd mich jetzt mit einer Serie ins Bett verkriechen - vielleicht koche ich mir vorher ja noch ein leckeres Süppchen :)

Wie ist eure Woche bisher so verlaufen? Habt ihr auch tolles, nennen wir es glücklich-machendes-Wetter?

Mittwoch, 5. März 2014

Der Februar im Rückblick

Das war dann wohl der kürzeste Monat des Jahres... Und doch erschien er mir ausnahmsweise mal wahnsinnig lang o.O
Sachen gibts ;) Dabei hat sich für mich persönlich im Februar auch einiges geändert.. Naja nicht unbedingt direkt, aber gefühlt auf jeden Fall. Ach, ist schwer zu beschreiben. Unter anderem habe ich aber wieder endlich "so richtig" mit dem laufen angefangen. Jedenfalls regelmäßiger; was das Ausmaß betrifft, ist es wahrscheinlich Ansichtssache. Liegt unter anderem auch an den milderen Temperaturen...


In der letzten Woche war ich dann aber doch etwas faul; wollte eigentlich auf mind. 8 Läufe insgesamt kommen... Da es wirklich einiges zu berichten gibt, habe ich da einen eigenen Post zu geplant (interessiert euch irgendwas besonders?).
Natürlich habe ich mir direkt mal runtastic auf dem Handy installiert - so als Smartphone-Neuling bin ich total begeistert, und das allein von der kostenlosen Version! Besonders super und total motivierend finde ich das Widget, welches einem so zusammengefasst die derzeitige "Leistung" (alle/ dieses Jahr/ dieser Monat/ diese Woche) anzeigt. Da ich erst im Februar damit gestartet habe, seht ihr also hier, wie es so bei mir im letzten Monat aussah:


Dass das noch ausbaufähig ist brauche ich warhscheinlich nicht zu erwähnen ;) Aber wiegesagt, das ganze werde ich nochmal ausführlicher "besprechen".
Ein wenig für mich entdeckt habe ich in den letzten Wochen auch Musikportale wie stereomood, soundcloud oder auch spotify. Für mich bedeutet das riesig viel Abwechslung, da ich ansonsten meistens die selben Bands/ Musiker höre... Und es ist definitiv für jeden was dabei! Ansonsten soooo oft gehört (und geliebt ♥) habe ich dieses Mash-up von 2012. Da macht das zuhören einfach nur Spaß; selbst wenn auch Lieder dabei sind, die ich nicht so gerne mag. Finde das musikalisch einfach total gelungen, sowas sollte es viel öfters geben!!! (Die Version von 2013 mag ich leider nicht so)


Hauptsächlich stand der Februar aber im Zeichen der Klausuren -.- Nachdem die Vorlesungszeit dann Anfang des Monats schon wieder vorbei war, hieß es lernen lernen lernen. Wie so oft bin ich zum Teil wieder etwas in Panik verfallen. Andererseits habe ich das Gefühl, mich IM Semester manchmal noch mehr selbst zu stressen als diese eine Woche vor der jeweiligen Klausur und v.a. dass es irgendwie besser läuft (nicht direkt notentechnisch sondern von dem Druck, den ich mir mache) als die Semester zuvor... Nächste Woche stehen übrigens meine letzten beiden Klausuren an, bis jetzt lief es ganz gut :) 
Ich freue mich schon total auf die freie Zeit danach!!! Unter anderem weil ich momentan sooo viele Ideen für den Blog habe, die ich gerne umsetzen würde. Wie man schon an der Anzahl der Posts [2014] merkt, habe ich bisher die Zeit leider nicht gefunden, was ich hoffentlich nachholen kann!

Kosmetikfavoriten
Eine tolle Neuentdeckung war für mich diese Körpercreme von alterra. So lange gibt es die soweit ich weiß auch noch gar nicht; mit Wasser, Sheabutter & Olivenöl ganz zu Beginn der Inhaltsstoffe hat sie mich aber total neugierig gemacht. Die Pflege ist echt super und dabei ist sie relativ flüssig und lässt sich somit klasse auftragen (oft ist das bei reichhaltigeren Konsistenzen ja eher nicht der Fall..). Daher eine absolute Empfehlung von mir! Noch so ein tolles alterra-Produkt ist das Kompaktpuder, welches ich eigentlich schon eine ganze Weile habe... Mir ist aber zuletzt erst so richtig aufgefallen, wie toll es eigentlich mattiert, das Finish aber trotzdem sehr schön natürlich wirkt. 
Und ja, die Zungenreiniger sind auch spitze! Hatte vorher noch nie sowas benutzt; falls das bei euch auch der Fall ist: Probiert es aus, das Mundgefühl ist einfach SO viel angenehmer!

Aldi Favoriten ;)
Essenstechnisch haben sich auch ein paar Lieblinge herauskristallisiert. Die Bratlinge waren für mich eine echt Überraschung... Dann davon hatte ich ja bereits einige getestet, welche ich alle mittelmäßig fand. Dinkel-Paprika fand ich dagegen sehr sehr gut; die einzige Sorte übrigens, die ich mir nachgekauft habe. Das Pesto mochte ich ebenfalls unheimlich gerne; hoffentlich gibt es diese Aktion nochmal (ist mal eine andere Sorte als Tomate oder Basilikum..).
Seit ich sie geöffnet habe, benutze ich diese Currypaste ständig. Die ist unglaublich vielseitig und schmeckt einfach immer lecker (naja gut, pur ist sie mir doch etwas zu scharf); hauptsächlich nach Zitronengras und Chili. Ein Rezept damit folgt übrigens (hoffentlich bald!!!) auch demnächst.
Sehr enttäuscht war ich hingegen von dem hier gezeigten alpro Pudding. Die Konsistenz war sehr schön cremig, aber irgendwie schmeckt er hauptsächlich ziemlich künstlich süß (also nicht künstlich schokoladig sondern nach künstlicher Süße o.O). Seltsame Sache, also an DUNKLE Schokolade erinnert mich da gar nichts :(


Mit meiner plank sieht es übrigens mittlerweile so aus. Krafttraining habe ich auch hin und wieder einfließen lassen; wobei es doch häufig einfach nur ein paar Liegestützen hier und da waren.
Für mich persönlich bzw. auch auf dem zweiten Blog hatte ich mir für die Klausurenphase ein paar Ziele gesetzt, welche ich soweit auch ganz gut eingehalten habe. Besonders nennenswert finde ich  das Trinken direkt nach dem Aufstehen. Finde ich eine sehr gute Sache; insgesamt habe ich in den letzten Wochen übrigens superviel getrunken (ob es da einen Zusammenhang gibt?). Meinen Teevorräten geht es auf jeden Fall an den Kragen ;) Grüne Smoothies gab es ebenfalls reichlich, in alles möglichen Kombinationen.
Meine Ernährung war allerdings nicht in allen Fällen die beste... Habe das Gefühl neben sehr viel Obst auch sehr viel Süßes oder Salziges verdrückt zu haben :D Erstmals war ich Ende des Monats dann auch mal bei vapiano Essen - und war restlos überfordert mit diesem System o.O; irgendwie ein kleiner "Meilenstein", nachdem wir das erst niemand glauben wollte:


Andererseits gab es auch viele gesunde Sachen; entweder selbstgekocht (siehe WIAW) oder auch von meiner Mutter. Also mittlerweile übertrumpfen ihre Vorräte meine bei weitem :D Über die ganzen leckeren Aufstriche, Getreidesorten, Nüsse und und und will ich mich aber absolut nicht beschweren!
Ich war in den letzten Wochen aber auch mal wieder ziemlich experimentierfreudig, sowohl mit komplett unbekannten Lebensmitteln  (Zuckerschoten, Papaya) als auch mit solchen, die ich nicht so häufig kaufe (Passionsfrucht, Lauch) oder gar nicht sooo gerne esse (Aubergine).

Den März lasse ich jetzt einfach mal auf mich zukommen (okay, es sind ja schon ein paar Tage..); natürlich hat man immer ein paar Sachen im Hinterkopf (Privates, Sport, Blog usw.) aber irgendwelche konkreten "offiziellen" Vorsätze kann ich im Moment absolut nicht gebrauchen.
Karneval habe ich übrigens richtig schön ignoriert, ich kann diese Tage irgendwie ganz und gar nicht ausstehen.. Weder dem Verkleiden, noch der Musik oder der zwanghaften Feierei kann ich irgendwas abgewinnen :-/ Ist natürlich jedem selbst überlassen (bitte nicht persönlich nehmen!); das war bisher aber immer mein Eindruck...

Was sind eure Favoriten der letzten Woche? Und wie steht ihr zu Karneval?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...