Montag, 17. März 2014

Aufgebraucht #1/14

Ich war in den letzten Monaten ganz schön fleißig und habe unter anderem ein paar nicht so sehr geliebte Produkte geleert.

Ich mache die Bilder übrigens immer zu unterschiedlichen Zeitpunkten, deswegen ist es evtl. etwas durcheinander.... Würde es euch besser gefallen, wenn ich alles aufbewahre und dann nach Produktkategorien vorstelle?

Ein total unnützer Kauf (und das wusste ich von Anfang an) war bei mir diese riesige Flasche Balea Shampoo... Grund war nämlich lediglich der Geruch; abgesehen davon, dass ich generell wenig Shampoo verwende, war ich mir ziemlich sicher, dass das für meiner Kopfhaut nicht die beste Wahl ist. Nach ein paar mal benutzen (mit der Reinigungswirkung war ich allerdings zufrieden, also: Zweck erfüllt!) wurde es zum Putzen umfunktioniert. So hatte ich daran wenigstens ein bisschen mehr Freude ;)
Sehr gerne mochte die die Handcreme von Terra Naturi. Erstaunlicherweise hat mir auch der Rosenduft gut gefallen, die Pflegewirkung erst recht. Wird bei Gelegenheit nachgekauft!
Die Pistazien-Duschcreme war gerade so über die kälteren Tage echt super. Riecht nunmal sehr intensiv, vilt. auch ein wenig künstlich, aber für mich war das einfach ein Traum von Marzipan!!!



Sehr froh bin ich, die Be Fresh Körperlotion aufgebraucht zu haben, welche ich mal geschenkt bekommen habe. Erinnert sich jemand hieran? Daran "arbeite" ich also schon eine ganze Weile. Nicht, weil ich damit so unzufrieden bin... Aber so eine leicht duftende Bodylotion ohne großen Pflegeeffekt hat für mich einfach keinen großen Sinn. Besonders im Sommer mochte ich den Duft aber doch ganz gerne auf der Haut.
Das Aok Waschgel hatte mich schon sehr lange neugierig gemacht. Duft und Reinigungsleistung gefallen mir gut, darüber hinaus habe ich aber keinen besonderen Effekt wahrgenommen. Dafür ist es mir das Geld dann doch nicht wert.
Die wohl langweiligsten Produkte der Welt:


Zahnpasta sind gleich zwei leer gegangen... Liegt daran dass ich zeitweise 3 "gleichzeitig" in Benutzung habe. Ist ja auch egal; cherry mint war eher nicht so mein Fall. Kirsche mag ich zwar gerne, aber das Mundgefühl ist hierbei einfach zu wenig frisch. Hier punktet Odol-med 3; weiße(re) Zähne konnte ich aber nicht feststellen. Habe die Zahncreme aber auch höchstens 1x täglich verwendet..
Beim Nagellackentferner habe ich zuletzt zum ersten Mal einen großen Unterschied zwischen acetonfrei & -haltig feststellen können. Als dieser hier nämlich aufgebraucht war, habe ich direkt auf den anderen gewechselt, womit das Entfernen VIEL schneller und unkomplizierter war. Bleibe also vorerst mal dabei und warte ab, wie er sich auf die Nägel auswirkt...
Masken habe ich eine ganze Menge verwendet. Unter anderem die reinigende Maske von Balea. Die Konsistenz war überraschend dünnflüssig, enthielt zwar ein paar festere Partikel, aber eine Peelingwirkung hatten diese nicht wirklich (wozu also?). Hatte leider keinen großen Effekt. Ganz angenehm dagegen die Sensitivmaske von Cadea Vera - 25+ na gut, was solls ;) Sehr cremig auf der Haut, hatte definitiv das Gefühl, dass sie dadurch schön weich und gut gepflegt wurde!

Über die Balea Reinigungsmilch könnt ihr hier genaueres lesen. Wofür ich sie eigentlich angedacht hatte ist sie bei mir durchgefallen, wird also nicht nachgekauft. 


Dieses 3in1 Gel von SauBär habe ich mal quasi geschenkt bekommen; da war es ca. halb leer und ich wollte es als Duschgel benutzen (Shampoo und Spülung zusammen finde ich ziemlich schwachsinnig). Irgendwie war es glaube ich ein bisschen zu alt, als ich es dann wirklich hergenommen habe... Geruchlich irgendwie ziemlich muffig und ich hatte nicht das Gefühl, dass es die Haut gut reinigt. Geschäumt hat es auch kaum, sondern ist beim Verteilen eher so weißlich geworden (soll das der Pflegeeffekt der Spülung sein?). Leider ein Flopprodukt für mich (kann aber auch lediglich am Alter gelegen haben).
Auch ganz und gar nich begeistert bin ich vom Apfel-Zimt-Peeling. Darüber habe ich aber mittlerweile genug gemeckert. Ich merke immer wieder, dass mir die meisten "Duschpeelings" einfach zu wenig peelen und hier hat mich bereits nach sehr kurzer Zeit der Geruch extrem genervt...
Gerne mochte ich hingegen die anderen beiden Produkte. Mit diesen Nagellackentfernerstiften muss ich leider ziemlich sparsam umgehen; ich benutze nicht nur meistens sehr dunkle Lacke sondern stelle mich auch nicht immer so geschickt an ;) Daher nehme ich die wirklich nur für Stellen, die mit Wattestäbchen o.ä. schwer erreichbar sind. Limitierender Faktor sind bei mir immer die Wattespitzen, nicht der enthaltene Entferner :-/ Lange Rede, kurzer Sinn: Nachgekauft.
Die Körperbutter von alverde finde ich grundsätzlich super. Ist für mich die zweite Sorte und pflegetechnisch ein absoluter Liebling! Bloß den Geruch hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt... Erinnert mich nur im (weiiiit) Entfernten an Honigmelone, sondern doch eher an Süßholz/ Lakritz, Anis o.ä. Ganz komische Sache o.O Irgendwann zieht aber bestimmt nochmal ein anderer Duft davon bei mir ein!


Der Augenmake-up Entferner ist mein absoluter Favorit in dieser Kategorie! 
Positiv überrascht war ich von der Heilerde Gesichtsmaske. Sowas hatte ich vorher noch nie ausprobiert; ist auch leider eine ganz schöne Sauerei... Geruchlich gewöhnungsbedürftig, war für mich aber nichts Neues. Die Maske ist relativ dickflüssig und trocknet nach einer Weile auf dem Gesicht an. Beim Entfernen hat man somit direkt noch ein Peeling inklusive. Ich hatte anschließend tatsächlich den Eindruck, dass sich dadurch meine Mitesser auf der Nase irgendwie verkleinert haben oder weniger geworden sind. Und so eine Wirkung habe ich sonst noch bei keinem Produkt so explizit feststellen können. Daher werde ich sie definitiv nochmal kaufen und schauen, ob sich das weiterhin bestätigt.
Zur Tagescreme gibt es hier mehr Infos. Kann ich empfehlen, übertrifft aber nicht meine liebste Creme! Die andere Maske habe ich bereits oben erwähnt.
Die alverde Handcreme war irgendwie nicht ganz so mein Fall.. Der Geruch war für mich sehr alkoholisch und auch die Konsistenz ungewohnt. Hatte den Eindruck, sie pflegt dadurch nicht so stark; insgesamt als keine Empfehlung von mir!
Meinen Bade"muffin" (hier ganz unten) habe ich übrigens auch noch verwendet - in 2 Teilen wohlgemerkt. Sprudelt oder schäumt eigentlich gar nicht; geruchlich auch etwas zurückhaltend... Fand ihn allerdings im Nachhinein doch recht pflegend; als Mitbringsel wirklich eine tolle Idee, aber kein "Must-Have".

So viel Gerede um leere Kosmetikprodukte... Meidet ihr Aceton im Nagellackentferner? Und habt ihr Erfahrung mit Heilerdemasken?

Kommentare:

  1. das himbeershampoo hatte ich auch schon, fand das aber im gegensatz zu dir total super; hauptsächlich wegen des dufts... im moment hab ich das kirschshampoo :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wiegesagt unzufrieden war ich mit dem Shampoo an sich nicht. War nur ein sehr unüberlegter Kauf, ich benutze ziemlich wenig Shampoo und habe noch andere in Benutzung, die besser auf meine Haare/ Kopfhaut abgestimmt sind. Hatte wegen des Preises auch nicht soo ein schlechtes Gewissen, es zweckzuentfremden ;) Ist das nicht das Volumenshampoo? Oh man, da sind echt tolle Düfte dabei, aber ich hüte mich erstmal davor, nochmal eins davon zu kaufen... LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...