Montag, 19. Mai 2014

TeaTime: Eistee spezial ;)

Long time no see. Oder so ähnlich... Ich hoffe ihr hattet ein schöneres Wochenende als ich. Pünktlich mit dem schönen Wetter haben sich bei mir am Freitag nämlich Halsschmerzen, Husten, Heiserkeit etc. eingestellt :-/

Neben Honig, Halsbonbons, -spray, dunkler Schokolade und ganz viel Liebe war/ist (leider leider hab ich das ganze noch nicht vollständig auskuriert) Tee mein ständiger Begleiter. Momentan zwar eher in warmer/heißer Form, aber besonders jetzt wo es in Richtung Sommer geht, werde ich zum absoluten Eistee-Fan. Abgekühlten Tee finde ich für unterwegs sowieso optimal, aber mit Eistee meine ich bspw. Folgendes:


Vilt. erinnert sich der ein oder andere noch daran, dass ich euch diese Variante schonmal als Liebling dargestellt habe. Mittlerweile habe ich da aber noch einige andere Sorten entdeckt, die ich gerne kühl, leicht gesüßt und mit Zitrone trinke. Ein paar davon stelle ich euch heute vor; sie sind alle lose Tees von TeeGschwendner aber ein paar andere Tees kann ich euch dazu auch noch empfehlen.
Es kristallisiert sich wahrscheinlich schnell ein "Beuteschema" heraus... Es sind alles aromatisierte Teesorten, geschmacklich hauptsächlich in die zitrische Richtung. 
Die beiden weißen Tees bilden hier eine Ausnahme; die habe ich geschenkt bekommen und war anfangs gar nicht so angetan. Ich fand, man hat kaum einen Unterschied herausgeschmeckt und insgesamt hatten sie wenig Eigenaroma. Mit "meiner" Eisteemethode konnte ich da aber doch noch was herausholen.


Dazu koche ich meistens erstmal eine Kanne (bei mir 1,5l) Tee auf; die Dosierung ist natürlich Geschmackssache (wie schonmal erwähnt finde ich die Angaben auf den Packungen Quatsch, bei mir sind es eher 2-3 Teelamaß/ Kanne). Beim weißen/grünen Tee wie immer darauf achten, dass das Wasser nicht mehr zu heiß ist. Dann gebe ich 2 Steviatabs dazu und am nächsten Morgen bzw. nach dem Abkühlen folgt der Zitronensaft - ca. 1-2EL/ Kanne.

Der grüne Rooitea ganz links ist übrigens der einzige davon, den ich auch warm ganz gerne mag. Allerdings finde ich den Geschmack kühl einfach intensiver. Dann ähnelt er ein wenig dem Eistee Zitrone rechts, bloß ist er durch den Ingwer einfach noch ein bisschen ausgefallener (keine Angst, besonders scharf finde ich ihn nicht, kalt schon gar nicht!).
Diesen habe ich erst letzten Sommer für mich entdeckt und war überrascht, wie sehr er somit an diesen typischen Tetrapak-Eistee aus dem Supermarkt herankommt. Besonders im Hochsommer sind dieser Eistee und der Caipi-Grüntee (schon meine zweite Packung!) meine Favoriten. Dann darf die Kanne auch gerne mal im Kühlschrank übernachten ;)

Vilt. noch ein paar Tips zur Zubereitung: Der Zitronensaft muss natürlich nicht immer frisch sein. Besonders wenns schnell gehen muss, kann man den auch schon einfach fertig kaufen. Vor kurzem habe ich mich auch mal für eine Flasche Limettensaft entschieden, das bringt mal ein bisschen Abwechslung rein ;)
Besonders wenn ihr Schwierigkeiten damit habt, genügend Wasser zu trinken, ist so ein Eistee in meinen Augen eine super Wahl. Denn der schmeckt nicht ganz so "langweilig" sondern schön erfrischend und leicht süß. Mit ein paar Eiswürfeln und kleingeschnittenem Obst in der Kanne macht er dazu noch ganz schön was her!

Wenn ihr nicht unbedingt ins Teegeschäft laufen wollt: Richtig lecker und fast überall erhältlich ist auch der stinknormale Grüntee Zitrone. Andere empfehlenswerte Beuteltees: brasilianische Limette oder chinesischer Sencha (beides von Teekanne). Eigentlich sollten alle "hellen" fruchtigen Tees da ganz gut passen (Birne, Pfirsisch,...), so zB. auch die schonmal vorgestellte Sorte Moonlight.


Wenn wir schon bei aromatisiertem Grüntee sind, will ich euch noch eben diesen Tee vorstellen. Etwas am Thema vorbei (seltsamerweise trinke ich diesen nie kühl, wäre aber mal einen Versuch wert), allerdings finde ich den SO klasse, dass er nicht fehlen darf! 
Eigentlich soll man doch grünen Tee nicht allzu lange ziehen lassen; hier meinte meine Mutter aber, dass dieser die ganze Zeit über in der Kanne bleiben soll. Dann kann man ständig neues Wasser aufgießen und den Tee so quasi "verlängern". Überraschenderweise funktioniert das auch literweise total gut o.O Dadurch ist er wahnsinnig ergiebig und ich schwelge irgendwann nach 4 Litern im Teehimmel. Geschmacklich passt der Name perfekt, der Tee ist angenehm süß (na gut, bei mir + 1 Steviatab) und super exotisch!
Leider kommt man da im Normalfall nur online ran (bei mir war es mehr Zufall), aber falls ihr sowieso überlegt habt, mal eine größere Teebestellung zu machen, ist das meine absolute Empfehlung!

Jetzt ist aber mal gut mit den ganzen Lobeshymnen. Habt eine fabelhafte sonnige Woche!!!

Kommentare:

  1. Super Idee, Eistee zu machen. Ich weiß nicht, ob ich ohne deinen Eintrag auf die Idee mit dem Zitronensaft gekommen wäre. Trifft sich ja gut, dass ich gerade welchen gekauft habe :)

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  2. Ich kaufe meinen Tee auch fast immer bei Tee Gschwender :)
    Eistee geht auch mit normalem schwarzen Tee gut, aber ich glaube den Caipi Tee muss ich mir auch holen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber der schmeckt doch dann gar nicht so besonders/ fruchtig oder? Bzw. was mischst du dann noch dazu`? (Caipirinha ist übrigens nur in den Sommermonaten erhältlich!) LG

      Löschen
  3. ich mache meinen Eistee auch selbst. Ich mache den Tee allerdings etwas anders. Ich nehme die Menge Tee für eine ganze Kanne, gieße ihn aber nur in einer Tasse mit heißem Wasser auf. Nach dem Ziehen gieße ich ihn zum kalten Leitungswasser in eine Karaffe/Kanne. Der Vorteil ist, dass er dann recht schnell abkühlt und "trinkbar" ist. Das hat sich bei mir recht schnell so entwickelt, weil ich nie rechtzeitig dran denke, den Tee zu kochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. achso, mein Lieblingseistee ist spanische Orange von Meßmer. Wobei ich bei Beuteltee auch gern mit Grünem Tee oder Ingwertee mixe.

      Löschen
    2. So ähnlich wird das ja auch zB. bei dem Eistee empfohlen. Da ich den Tee aber sowieso immer abends koche, finde ich das so einfacher (und bei meiner Kanne ist der Filter für losen Tee so integriert, dass man sie mind. halb voll machen muss). Diese Sorte kenne ich noch gar nicht, schau ich mir mal an :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...