Sonntag, 25. Mai 2014

Update: meine Gesichtspflege

Der Post zu meiner Gesichtspflegeroutine liegt schon eine halbe Ewigkeit zurück... Aktuell ist sie nicht mehr und aus gegebenem Anlass will ich euch mal meine derzeitigen Produkte zeigen.

Die wohl größte Veränderung: seit ein paar Wochen sieht das ganze morgens und abends doch recht verschieden aus. Morgens wasche ich mir das Gesicht mittlerweile nicht mehr mit klarem Wasser oder gar einem Reinigungsprodukt sondern benutze lediglich ein Gesichtswasser
Problematisch finde ich das absolut nicht, da das Gesicht morgens ja nicht allzu schmutzig sein sollte ist. Zugegebenermaßen wollte ich anfangs bloß das Gesichtswasser aufbrauchen... Hatte mir lediglich mal die Probiergröße gekauft, aber die große Version dann dazu noch fast voll geschenkt bekommen.


Mittlerweile gefällt mir diese Variante allerdings ganz gut und ich kann mir auch vorstellen, dabei zu bleiben. Dieses Gesichtswasser brennt nicht, trocknet die Haut nicht aus und ist einfach schön erfrischend.
Im Anschluss benutze ich zur Zeit diese Balea Tagescreme. Die Variante für trockene Haut hat mir zwar nicht so gut gefallen; diese mag ich dagegen viel lieber. Besonders toll finde, dass diese Cremes von Balea mittlerweile einen Lichtschutzfaktor enthalten. Das hatte ich mir schon länger mal für den Sommer "vorgenommen", aber keine günstige Creme in dem Bereich gefunden. Wenn ich Make-up (im Sinne von Foundation) trage, mische ich die Creme übrigens damit.

Kommen wir zum abendlichen Teil... Das Abschminken zähle ich einfach mal dazu, und hier bin ich sogar bei meinem alten Produkt geblieben:


Damit gehe ich v.a. über die Augen, aber anschließend auch noch kurz über Augenbrauen und Wangen. Danach wasche ich mir das Gesicht mit klarem Wasser und einem Reinigungsprodukt. 
Derzeit ist das mal wieder die alverde clear Waschcreme, allerdings ist sie nicht mehr fester Bestandteil dieser Routine... Bei meinen Eltern benutze ich beispielsweise ein Waschpeeling von Balea. Generell mache ich mir nicht mehr so viele Gedanken um dieses Produkt, da mein Mikrofasertuch einen Großteil der Reinigungsleistungs übernimmt (wenn ich komplett ungeschminkt war, lasse ich das auch mal weg).
Zum Abschluss trage ich eine ordentliche Portion der Lacura NK Feuchtigkeitscreme auf. Die finde ich pflegetechnisch immer noch absolut spitze! Und ich habe das Gefühl über Nacht kann die Haut so eine reichhaltige Creme irgendwie viel besser "verarbeiten".


Das war dann auch schon fast alles. Wie ihr wisst, trage ich hin und wieder ganz gerne eine Gesichtsmaske auf. Im Moment beschränkt sich das auf höchstens 1x die Woche... Noch seltener ist bei mir aber die Anwendung eines Peelinggels geworden, da mir auch hier das Mikrofasertuch meistens ausreicht.

Wie wichtig ist euch ein LSF in der Tagescreme? Benutzt ihr regelmäßig Peelings oder Masken?

Kommentare:

  1. Ich liebe solche Gesichtspflege-Posts, ich weiß nicht warum, aber ich finde es super spannend :))

    Normalerweise habe ich nie so besonders auf LSF geachtet, aber ich habe mir eine Foundation mit LSF angeschaft, was mein Gewissen natürlich sehr beruhigt :D Was Masken und Peelings angeht, bin ich ziemlich ...flexibel. Ich mache das immer nach Lust und Laune. Mal mehr, mal weniger.

    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dann hat sich der Post ja schonmal gelohnt :) Ohja, mein Gewissen hab ich mir der Creme auch sehr beruhigt! Naja, so eine Foundation wäre für mich eher nicht geeignet, da ich die nicht so häufig trage (und dann wahrscheinlich auch zu wenig/ dünn, um da einen Effekt zu erwarten). Aber so ganz klassische Sonnencreme ist im Gesicht einfach unangenehm... Und ich frage mich immer, ob die dann über oder unter die Tagescreme sollte o.O LG

      Löschen
  2. Ich muss mich Chrissi anschließen - Gesichtsroutineposts mag ich auch total gerne :-))) Du hast mich ja schon länger ganz neugierig auf die Creme von Aldi gemacht. Letztens hab ich bei uns (Hofer) danach gesucht, aber die Marke Lacura scheint es wohl nur in DE zu geben. Bei uns heisst diese Marke Ombia. Davon gibt es zwar auch eine Feuchtigkeitscreme, aber ich weiss nicht ob es dieselbe ist und nur der Name anders.... Ist vielleicht aber mal einen Versuch wert!

    Lichtschutzfaktor war mir früher nie so wichtig, aber gerade wenn man noch jünger ist sollte man darauf achten und jetzt schaue ich doch sehr darauf. Peelings mache ich ca 2x die Woche, ich finde dadurch wird die Haut einfach viel reiner und man merkt richtig wie die trockenen Hautschüppchen verschwinden. Masken mache ich auch 1x die Woche. Seit ein paar Wochen probiere ich auch viele DIY-Masken aus, vorwiegend mit natürlichen Inhaltstoffen. Die sind meisten wirklich effektiver und vor allem billiger! Ich wünsch dir einen schönen Wochenstart!! Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu der Creme: Ombia gibt es bei uns auch, das ist nicht ganz so einheitlich. Aber diese Creme die ich benutze gibt es generell nur 2-3x im Jahr, wenn diese Naturkosmetiksachen im Angebot sind.
      Das mit dem DIY mache ich mittlerweile beim Körperpeeling, das geht sooo viel schneller. Finde es bei Masken etwas schwer, da die richtige Konsistenz hinzukriegen. Danke, dir auch!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...