Mittwoch, 2. Juli 2014

What I ate last week

Schon wieder Mittwoch :) Habt ihr derzeit auch so fantastisches Wetter?
Ich habs mittlerweile tatsächlich geschafft bei den aktuellen Essenbildern anzugelangen...

Bei meinem letzten Reisgericht habe ich wie so oft gleich die doppelte Portion Reis gekocht. Das spart einfach Zeit und Arbeit! Daraus habe ich dann ein Pfannengericht gezaubert:


Mit etwas Tomatenmark und Currypaste gibts nicht nur ne super Farbe sondern auch einen tollen würzigen Geschmack. Dazu gabs gemischten Salat (Eisberg, Paprika, Mais, Avokado)
Am Wochenende stand mir zuhause nochmal der Backofen zu Verfügung. Und ein großer Gefrierschrank mit Eis, evtl. eine gefährliche Kombination...

Johannisbeer-Muffins + Eis
Hab mich ein bisschen nach diesem Rezept gerichtet. Es mussten aber Johannisbeeren verbacken werden, da ich die gerade von meiner Oma bekommen hatte :) Eine ganz schön große Portion, für mich aber an dem Tag quasi das Mittagsessen...

Haferbrei mit Obst
In letzter Zeit gibt es immer große Schalen Heidelbeeren zu kaufen, da greiße ich gerne zu. Besonders als Topping von Müsli, Haferbrei, Pancakes o.ä. super geeignet. Hier zusammen mit TK-Himbeeren und Nektarine.


Den Grill gibt es bei meinen Eltern dann auch noch... Muss ja alles ausgenutzt werden, wenn ich mal da bin ;) Für mich gabs gemischten Salat, Haloumi, 1/2 Maiskolben und Baguette mit Kräuterbutter.

grüner Smoothie,...
... mit dem ich mich gestern raus in die Sonne verfrachtet habe :) 2 Datteln, ein paar restliche Johannisbeeren, TK-Grünkohl, Nektarine und Banane. Dazu Früchtetee - Johnannisbeere/Kirsche, wie passend!
In den letzten zwei Tagen hab ich dazu noch fast eine ganze Wassermelone verdrückt. Wenn ich mal eine da habe (kaufe die nur mal aus dem Angebot), ist die in null komma nix weg ;)


Was darf für euch beim Grillen nicht fehlen? Besonders Beilagen (Salate, Dips u.ä.) interessieren mich ja immer brennend :)

Kommentare:

  1. Reispfannen mach ich auch total gerne, die gehen schnell und man kann (wie du schon geschrieben hast) gleich doppelt so viel machen und hat noch länger etwas davon. Das mit Curry muss ich mir merken, ich hab zwar keine Paste (nur ein Pulver), aber ich vergesse immer wieder andere Gewürze zu verwenden, wodurch man ja eigentlich auch immer etwas "neues" zubereiten kann.
    Seit langem möchte ich auch wieder mal Haloumi probieren wenn wir grillen. Ich finde den immer nur so stark zäh..wie Gummi eben, und bis jetzt hab ich noch keine Marke gefunden die nicht so stark an Gummi erinnert... :-) Als Beilage machen wir immer Gurken- und Tomatensalat, Joghurt-Knoblauch-Sauce oder gegrilltes Gemüse (Zucchini, Paprika).
    Ja, wir haben seit heute auch wieder ganz tolles, warmes Wetter. Das soll angeblich einige Zeit so bleiben :-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Würzpasten kann ich dir wirklich nur empfehlen!!! Diese eine schmeckt wirklich hauptsächlich nach Curry, aber ich habe auch noch eine "Currypasten", die gar kein Curry enthalten... Aber Chili, Zitronengras etc. geben einfach einen tollen Geschmack! Das mit den Gewürzen kenne ich aber auch. Die benutze ich viel zu selten und dann doch eher nur die gleichen. Wollte meine Sammlung aber sowieso mal etwas erweitern. Und auch da gibt es (zu den ganzen einzelnen Gewürzen) ja auch noch viele vorgefertigte Mischungen und ich hätte total Lust, mich da mal durchzutesten!
      Mit der Konsistenz gebe ich dir absolut Recht, geschmacklich finde ich Haloumi aber richtig klasse. Und so richtig frisch vom Grill finde ich das super - nur kalt geworden ist es tatsächlich so als kaut man auf alten Autoreifen herum ;) LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...