Samstag, 16. August 2014

Läuuuuuft..

Wie ich im letzten Monatsrückblick schon mal kurz erwähnt hatte: ich laufe wieder :)) 

Und derzeit habe ich einfach ein wenig das Bedürfnis darüber zu reden... In Bezug zum Titel: sagen wir mal es läuft so mehr oder weniger. Irgendwie auch verständlich; mein letzter Lauf davor war nämlich am 21. Juni... Also eine halbe Ewigkeit her. Zugleich war das mein Lauf mit dem besten Durchschnittspace insgesamt (06:49). Deswegen noch frustrierender zu wissen, dass ich mir das jetzt wieder Stück für Stück erarbeiten muss.

Pünktlich zum Monatsbeginn gings dann wieder los; habe mich total gefreut nun auch endlich mein neues "Equipment" ausprobieren zu können. Los gings also erstmal mit meiner altbewährten aka meistgelaufenen Strecke von knapp 5km:


Wie erwartet war das wirklich ein Kampf. Das wurde aber irgendwie komplett davon überlagert, dass ich so wahnsinnig happy war, nach mehr als einem ganzen lauffreien Monat wieder loszulegen. So krass hätte ich das nicht erwartet, es war jedenfalls ein echt emotionaler Morgen/ Tag. Und selbst bei der Zeit war ich erleichtert, unter 8 Minuten geblieben zu sein, wenn auch nur knapp :P

Dieser einzige Lauf war für mich so motivierend, dass ich mich ein paar Tage danach auch seit langem nochmal in unseren Keller begeben habe. Ich weiß gar nicht, wann ich zuletzt so lange am Stück Sport getrieben habe! Ich konnte mich gar nicht entscheiden und hab irgendwie einfach alles Erdenkliche kombiniert (Laufband, Ergometer, Crosstrainer, Lang- & Kurzhanteltraining sowie Übungen mit eigenem Körpergewicht).


War fast ein bisschen "nostalgisch"; auf diesem Laufband hat meine Fitness-/Sportgeschichte (wenn man es so nennen will) ihren Anfang genommen... Auch wenn ich sie gar nicht so häufig nutze (zuletzt vor mehreren Monaten) bin ich doch froh über all diese Möglichkeiten zu verfügen! 
Besonders mag ich daran auch einfach mal komplett ungestört/ für mich zu sein und die Musik richtig laut aufdrehen zu können!!! Na gut, hat eigentlich weniger mit dem eigentlich Thema zu tun, hat mir aber wieder gezeigt, wie sehr man nur durch ein gutes Sporterlebnis gepusht werden kann.
Schluss mit den Anglizismen; zum nächsten Lauf. Eigentlich hatte ich mit mind. 6km gerechnet, die Strecke bin ich allerdings SO noch nicht gelaufen und hatte auch ein bisschen Zeitdruck, weil ich jemanden vom Bhf abholen wollte...


Das war übrigens auch der allererste Lauf, zu dem ich mich doch extrem zwingen musste. Am Vortag hatte ich es irgendwie aufgeschoben und schließlich setzte dann an dem Nachmittag natürlich der Regen ein. Hm, abwarten konnte ich auch nicht, also hab ich mir gesagt keine Ausreden; schließlich wars am Tag zuvor mal wieder so gelaufen...
Im Nachhinein war es das Beste, was ich hätte machen können. Nach 1-2 km hat es dann auch nur noch ein wenig genieselt und das war eigentlich sogar ganz angenehm, ich war gefühlt 42 Minuten nur am Strahlen :D Und ich war so stolz, dass ich es durchgezogen habe, herrlich!!!
Abgesehen davon dass ich natürlich komplett durchnässt war, muss ich wohl auch mal wieder einen extrem roten Kopf gehabt haben. Ein Exemplar davon könnt ihr ja oben bewundern (wobei es auf Bildern in meinen Augen schon nicht ganz so schlimm aussieht, ich meine hochrot! zT. werde ich wirklich angestarrt :D). Geht euch das auch so? Meine Mutter ist deswegen manchmal nach meinen Läufen ganz schockiert..

Wie ihr euch vilt. schon denken könnt, will ich aber nicht nur meine ganze Freude/ Motivation mit euch teilen. Diese Woche hatte ich nämlich so gar kein schönes Erlebnis.
Schon nach 2km war ich total genervt, weil ich eeeeewig lange an diversen Ampeln warten musste, und trotz einer Zeit von 16 Minuten schon absolut nicht mehr konnte:


Statt "runner's high" gab es an dem Vormittag bei mir nur "runner's deperation"; oder so ähnlich... -.- Nach dem Lauf war ich total am Ende und habe ich mich total geärgert, nun doch nochmal über die 8min/km gekommen zu sein (wo ich mich doch beim letzten Mal schon verbessert habe). Wie gesagt das lag auch an vielen Ampeln etc. und ja, es sind nur Zahlen. Aber ganz ehrlich geht es mir nicht einmal darum...
Allein dieses Gefühl, schon nach 2km mit der Kondition am Ende zu sein ist aber ganz schön frustrierend. Während dem gesamten Lauf hab ich mich ganz und gar nicht gut gefühlt... Und dabei hatte ich mich durch das Laufen schon so gut (für meine Verhältnisse) bessert. Und im Moment fühle ich mich so als wäre ich wieder komplett an den Anfang zurück geworfen. Ich sag euch, nach dem Lauf war mir echt nach heulen zu Mute. Ihr seht also, man macht nicht immer nur gute Erfahrungen :-/

Klingt vilt. bescheuert, aber momentan habe ich echt manchmal Gefühl, ich bin einfach nicht dazu geschaffen so richtig Ausdauer zu entwickeln bzw. fit zu werden. Soll jetzt keine Ausrede/ Rechtfertigung sein, kann natürlich alles Quatsch sein. Meint ihr es gibt sowas wie ein "Talent" um Kondition zu entwickeln? Bzw. dass es bei manchen Personen leichter/ schneller geht? Damit hatte ich nämlich schon immer Schwierigkeiten; obwohl ich Spaß an Sport habe und mich bemühe!
Mittlerweile habe ich mich allerdings wieder ein bisschen gefasst - tut auch gut, sich das mal von der Seele zu schreiben ;) - und werde dann morgen oder spätestens übermorgen nochmal einen Versuch starten.

Kennt ihr auch das Gefühl, nach einer Sporteinheit entweder total glücklich oder deprimiert zu sein?

Kommentare:

  1. Ich kann das verstehen. Manchmal läuft es super, manchmal doof. Aber dabei habe ich gemerkt, dass Laufen nicht so mein Ding ist und ich lieber kleinere Workouts von Jillian Michaels oder Blogilates mache. ;)
    Und ich finde deine Laufleistung ziemlich beeindruckend! Das habe ich nie geschafft!

    AntwortenLöschen
  2. Ohja, ich bin gerade so froh, ich bin ja (kannst du auf meinem Blog alles nochmal nachlesen wenn du es genau wissen willst) seit langem verletzt und habe seit Juli, wo ich operiert wurde kein Krafttraining mehr gemacht, nurnoch Bauch. Heute habe ich bestimmt 1,5 Krafttraining gemacht, für den ganzen Körper und bin eben nochmal 5 km Radgefahren :D Es hat zwar geregnet aber ich wollte dieses Workout damit beenden also hab ich's gemacht und bin gerade sehr stolz hahah :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist toll!!! Kann dich total verstehen, manchmal spielt der Regen dann einfach keine Rolle :) Freut mich für dich, hoffe es geht dir besser. LG

      Löschen
  3. Ich hab auch das Gefühl nicht für Ausdauersport gemacht zu sein. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie bin ich echt beruhigt wnen ich höre, dass es nicht nur mir so geht... Meidest du ihn deshalb eher oder versuchst es trotzmde so verzweifelt wie ich ;) ?

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...