Montag, 25. August 2014

(vorerst letzte) Buchrezensionen

Hier kommt nun der schon lange versprochene Buchpost.. Mittlerweile schaffe ich es leider nicht mehr so viel zu lesen, weshalb ich darüber auch eher seltener schreibe.

Jedes Buch einzeln vorstellen lohnt sich in meinen Augen nicht; ich habe aber jetzt auch gemerkt, dass das nach so vielen Monaten zT. auch gar keine so gute Idee ist... Zu den letzten drei Büchern bekommt ihr nun also nochmal eine kleine Review. Demnächst werde ich es wahrscheinlich so machen, dass ich die Bücher im Monatsrückblick kurz anspreche. Ich merke immer wieder, dass ich leider einfach nicht alle Themen, die mich interessieren hier so richtig abdecken kann...
Ich hoffe, ihr seid nicht allzu traurig darüber; Hauptthema war das Lesen hier aber sowieso nie und auch anhand der Rückmeldungen hatte ich den Eindruck, da besteht eher weniger Interesse.


Dieses Buch habe ich noch gerade so letztes Jahr beendet (ganz schön schade, somit habe ich 2014 erst zwei Bücher komplett ausgelesen....); geschenkt bekommen hatte ich es sogar schon eine ganze Weile davor.
Ich war aber von Anfang an auch nicht so richtig Feuer & Flamme, weil ich schon wusste, dass es nicht so ganz mein Genre ist... Von der Handlung an sich habe ich mir nicht viel behalten können, aber insgesamt fand ich die Geschichte doch eher etwas seltsam. Sie spielte (zum Teil) nicht in der heutigen Zeit inkl. Spekulationen über irgendwelche "übersinnlichen Wesen"... Alles in allem für mich einfach nicht besonders interessant, Spannung wurde da in meinen Augen auch kaum aufgebaut.
Ganz gut fand ich lediglich, dass die Geschichte so aus zwei Zeiten und damit gleichzeitig zwei versch. Perspektiven erzählt wurde (hat das ganze ein bisschen erträglicher gemacht). Wenn ihr nicht unbedingt solche Romane liebt, würde ich euch davon eher abraten!

Kommen wir jetzt zu einem Buch, von dem ich ja schon sooo viel gehört hatte. Was auch der Hauptgrund war, warum ich es gerne lesen wollte... Das war übrigens mein erstes (und bis jetzt einziges) Buch, welches ich auf dem kindle gelesen habe:


Ich muss auch hier leider gestehen, dass ich weniger begeistert bin. Hauptsächlich habe ich mir durchgehend die Frage gestellt "wann fängt denn jetzt die Geschichte so richtig an?/ passiert da noch was?". Ich habe ständig darauf gewartet, dass mal irgendwas passiert und mich zudem gefragt, wie die Geschichte wohl endet. (und jetzt im Nachhinein weiß ich das nicht mal mehr, sagt das nicht schon alles?) Puh, wahrscheinlich bin ich einfach wirklich mehr der Typ für spannende Thriller...
Zudem habe ich leider generell eher wenig Ahnung von Geschichte & Politik; das wird wohl auch ein Grund gewesen sein, warum ich in dem Buch nicht so aufgegangen bin. Allerdings habe ich mich dennoch gefragt, woher man denn (bzw. der Autor) so genau wissen soll, wie Hitler nun hypothetisch zu irgendwelchen heutigen Sachen steht, wie er handelt...? Diese ganze Geschicht ist einfach komplett utopisch (na gut, das wusste ich auch vorher) und ich hatte nie wirklich den Drang, weiter zu lesen...

Und nun noch zu einer Buchreihe, die ich euch bereits vor zwei Jahren vorgestellt habe... Wenn ihr mögt, lest nochmal meine Meinung zu Teil 1 und Teil 2, nun folgt endlich der letzte Teil der Trilogie:


Habe es gerade auch nochmal überflogen; vom ersten Teil war ich ja noch ganz angetan ;) Diesen Band "musste" ich jetzt aber lediglich lesen, um die Reihe abzuschließen; glücklicherweise konnte ich ihn mir von einer Freundin ausleihen...
Etwas problematisch war es aber schon, dass ich den zweiten Teil vor ca. 1,5 Jahren gelesen hatte und somit die Vorgeschichte nicht mehr ganz im Kopf hatte. Leider ist mit diesem Band für mich die Spannung aber komplett abgeflacht; mittlerweile ist es einfach immer nur das selbe. Nicht nur vom schrecklichen Schreibstil sondern auch von den Handlungen und Diskussionen der Charaktere.
Irgendwann hat man darauf einfach keine Lust mehr. Bereits in der ersten Review hatte ich ja schon meine Abneigung ggü. Christian geäußert... Ich sag euch, dem Kerl würde ich gerne mal eine Standpauke halten, ich hab ja wirklich keine Ahnung wie man ihn mögen kann. In vielen Situation hat er mich SO aufgeregt - schlimme Kindheit hin oder her - wirklich gar nicht mein Typ!
Gegen Ende des Buches war die Handlung irgendwie etwas vorhersehbar und ehrlich gesagt habe ich mir das Ende dann schon herbeigewünscht ;) Schlussendlich würde ich zur Trilogie sagen: Wenn euch die Reihe neugierig macht, lest den ersten Teil; und dann lasst es lieber bleiben, weil besondere Höhepunkte Highlights in meinen Augen dann nicht mehr folgen...

Ihr merkt, meine letzten Leseerfahrungen waren nicht gerade die besten. Ist wahrscheinlich auch ein Grund dafür, dass es nur so schleppend voran geht. Ich möchte euch aber kurz noch einen kleinen Ausblick geben:


Derzeit lese ich diiiieses Buch, aber irgendwie bin ich auch hier noch nicht so richtig "im Buch drin". Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich in den letzten Wochen immer nur mal zwischendurch ein paar Seiten gelesen habe.. Die Handlung verwirrt mich zum Teil etwas und insgesamt hatte ich mir darunter was anderes vorgestellt. Bin allerdings auch erst knapp der Hälfte, jedenfalls habe ich hier nicht ständig Lust, das Buch einfach wegzulegen!
Bloß mit der Protagonistin kann ich mich kaum identifizieren, ist aber wirklich ein sehr interessanter Charakter - nicht so 0815. Einen Film gibt es dazu wohl auch noch, vielleicht schaue ich mir den im Anschluss auch noch an; ich werde berichten ;)

Lest ihr wie ich Bücher immer zu Ende, auch wenn sie euch nicht so begeistern können?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...