Freitag, 26. September 2014

neuere NOTDs + Unterlacke...

Mein Nagellackregal kann ich euch leider erst demnächst zeigen... 
Aber vorher gibts noch ein paar NOTDs - zugegebenermaßen sehr p2-lastig - sowie ein bisschen Unterlack-Gemecker ;)

Ich finde leider, dass folgende Farbe zu bläulich rüber kommt... In der Sonne aber ein absolutes Highlight:


Jaja, ich und die alten p2 Lacke.. Zwei Schichten braucht man hier aber unbedingt! Wie man hier rechts gut sehen kann, hat der einen recht hohen Silberanteil und sieht dadurch echt schick aus :)


Nachdem ich lange Zeit von den p2 Nagelpflegeprodukten etwas Abstand genommen habe, fiel meine Wahl hier dann doch wieder auf einen Lack aus dieser Reihe. Gefühlt werden diese so häufig ausgetauscht, dass ich da eher keine Überblick mehr hatte, dieser klingt aber für mich doch optimal:


Ich glaube nämlich, dass gerade die Beanspruchung durch Wasser bei mir recht hoch ist. Ich habe jedenfalls das Gefühl, dass sie recht oft aufgeweicht sind und dadurch auch gerne mal absplittern etc. Komplett ohne Nagellack verliere ich leider schnell an Länge...
Nach einigen Wochen/ Monaten Testphase bin ich aber mal wieder etwas enttäuscht von diesem Lack - so wie das zuvor mit diversen Nagelhärtern etc. von p2 auch der Fall war. Gerade als "flexibel" erscheint mit der Lack aufgetragen kaum, manchmal wird er schon nach 1-2 Tagen ziemlich spröde (wenn ich ihn solo trage). Dann blättert er auch gerne mal ab und hält dadurch einfach schlecht.
Manchmal komme ich damit ganz gut klar (ein absoluter Flop ist es nicht!), aber zeitweise bin ich wahnsinnig unzufrieden. Eine Empfehlung gibt es daher nicht von mir - aufbrauchen werde ich ihn wohl noch. Was mir damit übrigens noch passiert ist, seht ihr weiter unten...


Ein kräftiges dunkelrot, welches ich wirklich sehr geliebt habe! Dazu habe ich nochmal meinen uralten Tippainter rausgekramt. So als Highlight auf einem Nagel gefällt mir das ganz gut. Nach zwei Schichten wirkt es manchmal doch fast schwarz, außer im direkten Vergleich:


Wie ihr seht, verwende ich auch noch anderen Unterlack. Von diesem hier war ich ja zu Anfang doch sehr angetan! Insgesamt bin ich damit auch ganz gut gefahren, aber solo trage ich den einfach ungerne, da man die Nylonfasern auf dem Nagel deutlich sieht. Zudem hatte ich das Gefühl, dass der auf Dauer meine Nägel auch eher schädigt. Wobei ich natürlich nicht 100%ig sagen kann, dass es daran lag...


Das ist der jeans sugar Lack von essence, welchen ich euch ja bereits aufgetragen gezeigt hatte. Mittlerweile habe ich aber endlich mal die Variante mit Topcoat ausprobiert. Natürlich geht dadurch der Effekt kaputt; gekauft habe ich den Lack sowieso hauptsächlich wegen der Farbe und die kommt so nochmal besser raus, wie ich finde!


Sieht dem Lack in der Flasche so recht ähnlich; ziemlich auffällig, aber mir gefällt diese Hochglanzoptik auch wahnsinnig gut ♥
Und hier kommt dann auch schon der dritte Unterlack zum Vorschein. Diesen Nagelhärter finde ich aber tatsächlich grauenhaft, der splittert schon Stunden nach dem Auftrag ab! Daher benutze ich ihn kaum noch... Ich glaube sogar mittlerweile befindet sich in der Flasche ein Gemisch aus diversen Klarlacken und einem leicht milchigen weiß ;) Wird Zeit den mal zu entsorgen, hier hatte ich wohl gerade nichts anderes zur Hand...

Und jetzt zu einem von mir geliebten Look:


Nach der Farbe habe ich die Hälfte mit Tesafilm abgeklebt und den Glitzerlack (1-2 Schichten) darüber gegeben. Klaren Topcoat gab es dann auch noch darüber. Mir gefällt die Optik einfach sooooo gut!!! Und wenn man nicht ganz nah hinschaut, fällt der Übergang gar nicht auf.
Verwendet habe ich hier das pink aus der DM-Box sowie einen Glittertopper von essence:


Was sagt ihr (ganz unabhängig von der Farbe)? Ich war so angetan, dass ich das selbe direkt noch mal mit einem meiner liebsten Lacke getragen habe:


Genau genommen habe ich zwei versch. Topper verwendet, aber ich denke die sind zu 95% gleich... (den von oben habe ich mal geschenkt bekommen). Ich kann nur immer wieder sagen, wie traumhaft die Kombi ist! Generell liebe ich diese Optik mit einem anderen Lack so schräg über die eigentliche Farbe - man versteht hoffentlich was ich meine ;)
Hier war ich übrigens auch endlich mal mit der Länge zufrieden, auch wenn es leider nicht lange gehalten hat..


Nunja, und dieses kleine Malheur ist mir beim öffnen des Anti Split Coats plötzlich passiert... Auch wenn die Verpackung also ganz schick aussieht, stabil würde ich das nicht nennen! Zum Glück kann man den Deckel so weiterhin noch fest verschließen, also alles halb so wild. Blöd geguckt hab ich in dem Moment aber wahrscheinlich schon :D

Unterlacke sind bei mir wie man sieht so eine Sache... Ich habe sogar schon den Lacura Klarlack/ Topcoat ausprobiert. Seltsamerweise hält der direkt auf dem Nagel auch mehr schlecht als recht...

Könnt ihr mir evtl. einen guten Unterlack empfehlen? Bis jetzt war das bei mir irgendwie ein einziger Reinfall...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...