Freitag, 10. Oktober 2014

Mein Spontanurlaub

"Spontan" definiert wahrscheinlich jeder anders... Für mich war es aber definitiv mal was anderes, erst einen Monat vor geplanter Reise nach Flügen zu gucken ;)

Mir war eigentlich am wichtigsten, ins Warme zu verreisen!!! Nach ein bisschen hin & her hab ich mich auch dieses Jahr nochmal ans Blind Booking (von germanwings) gewagt. 24 zur Auswahl stehende Ziele unter der Überschrift "Sonne und Strand" - klingt doch schon mal ganz gut. Per Zufall sind wir so also naaaach... Neapel gekommen.

Naja, wie der Zufall es dann wohl auch wollte, wurde ich wie bereits erzählt 2 Tage vor Abflug krank.. Mit der Anreise klappte alles ganz gut, aber zum allerersten Mal hatte ich im Flugzeug extreme Ohrenschmerzen :( Insgesamt hatte ich noch nie Probleme mit Ohrenschmerzen... Nach der Landung hat es sich etwas gebessert, dafür waren meine Ohren noch (den ganzen Tag) total zu und ich hab daher auch nur schlecht gehört. Übrigens hat es auch noch geregnet, als wir dort ankamen, super also!!!


Glücklicherweise war dann das Wetter die ganze Woche durchgehend super :)
Unsere Ferienwohnung hatten wir übrigens über airbnb gebucht, was ich euch nach dieser Erfahrung wirklich empfehlen kann! Neapel an sich hat mir auch sehr gut gefallen; aber gelaufen sind wir diese Woche extrem viel und dazu eeeetliche Höhenmeter.


Hier hatten wir einen tollen Ausblick über die Stadt! Den Vesuv sieht man auch von quasi überall; besichtigt haben wir ihn allerdings nicht. Hauptnahrungsmittel der Woche waren wohl Nudeln mit Pesto, Tee und Äpfel ;) "an apple a day keeps the doctor away" hat sich aber nur so mittelmäßig bewahrheitet; zum Arzt musste ich zwar nicht, aber gebessert hat es sich auch nicht sonderlich (v.a. Husten & Schnupfen). Deswegen sind wir auch nie ganz früh morgens los und abends war ich trotzdem immer ziemlich fertig...


Für einen Tag haben wir dann einen Ausflug nach Pompei geplant. Ich kann euch sagen, die öffentlichen Verkehrsmittel sind vergleichsweise sooooo günstig (sowohl innerhalb der Stadt als auch Regionalzüge!). Deswegen kann man gut auch mal etwas weiter weg fahren.
Am meisten begeistert haben mich insgesamt die Aussichten. Es war eigentlich egal, wo man sich genau befindet, der Ausblick aufs Meer und/oder die Berge war spitze!


Meine kleine Krankheitsgeschichte - für alle die es interessiert: Mein Husten schien sich wenigstens ein biiiisschen zu bessern, wir bekamen dann aber extreme Probleme mit Mückenstichen (v.a. an den Beinen). Die ganze Geschichte will ich jetzt nicht erzählen, nach dem zweiten Tag waren aber meine Beine schon SO zerstochen... Hätte das gar nicht für möglich gehalten; natürlich hat es IMMER irgendwo gejuckt und zT. hatte ich echt Schmerzen. Natürlich musste ich auch noch so einen tollen Ausschlag an den Füßen bekommen (habe ich alle paar Monate mal), insgesamt ging es mir einfach mies -.- V.a. das Laufen gestaltete sich dadurch als schwer und schuhtechnisch konnte ich auch nur noch Flip Flops tragen (den ganzen Tag über seeeeehr bequem..... nicht.). Einen Abend hatte ich dazu noch starke Kopfschmerzen und das hat mich alles so geärgert! Unterwegs hab ich mich zT. wie eine alte Frau gefühlt, dass ich ständig Pausen machen musste usw.


Einen Tag waren wir dann noch in Sorrent sowie in Meta. Auch hier ein super schöner Hafen und das Wetter traumhaft. In meine Augen wirklich optimal; da es nicht mehr Hochsommer war auch nicht ZU heiß :)
Trotzdem konnte man noch recht spät abends gut im Meer schwimmen gehen, sodass ich das dann auch direkt ausgenutzt habe! Ich muss sagen, strandtechnisch sieht es in Neapel selbst eher mau aus. Wenige kleine Abschnitte, dann aber ganz ohne Wellen und nicht sehr tief, sodass wir dort nur mal mit den Füßen durchs Wasser gegangen sind.


An dem Abend war ich soooo glücklich, endlich komplett im Meer gewesen zu sein (war der vorletzte Tag oder so) ! Mein Essen habe ich übrigens fast gar nicht festgehalten. Einen wahnsinnig leckeren Salat wollte ich euch aber dann doch zeigen, weil ich so begeistert war:


Enthalten war hier hauptsächlich Spinat, dazu Apfel, Birne und Pinienkerne. Letztere waren von der Konsistenz her sehr untypisch weich; ich wüsste aber nicht, was es sonst gewesen sein soll ;) Hat aber soooo gut geschmeckt, mit einem einfachen Essig-Öl-Dressing.
Und am letzten (?) Tag gabs dann noch ein italienisches Gelato, was auch sehr sehr gut war!!!


Wie man sieht, war ich nach den ersten zwei Tagen nur noch in langen Leggings unterwegs (zum Glück hatte ich die dabei!), meine Beine sahen wirklich schlimm aus! Links eine der viiiielen Treppen, die wir in der Woche gemeistert haben ;) Und rechts ich mit meinem Eis - oder mein Eis mit mir? War für mich jedenfalls das erste Mal, dass irgendwas mit Pistaziengeschmack wirklich nach Pistazie geschmeckt hat!
Pünktlich zur Abreise hat es dann wieder ein bisschen geregnet, wenigstens diesbezüglich hatten wir wohl wirklich Glück :)


Vielleicht hätten sich manche von euch einen Tag-für-Tag-Bericht gewünscht; das wäre allerdings ein bisschen deprimierend geworden (abgesehen davon weiß ich das jetzt schon gar nicht mehr alles...). Und nooooch mehr Gemecker muss ja auch nicht sein ;)
Im Rückblick sind die Erinnerungen an die Woche eher positiv - mir geht es mittlerweile schließlich wieder gut und hey, das war der erste Urlaub ohne Sonnenbrand! Außerdem hat mir auch unsere Wohnung sehr gut gefallen, (ich habe zum 1. Mal einen Gasherd bedient :D) sodass es nicht allzu schlimm war, dort soviel Zeit zu verbringen.

Wart ihr diesen Sommer auch im Urlaub? Und hattet ihr auch schon einmal ein nicht ganz so tolles Reiseerlebnis? Ein schönes Wochenende ♥

Kommentare:

  1. Bling Booking - das klingt ja total interessant! Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Jetzt bin ich angefixt und muss direkt auch mal schauen :)

    AntwortenLöschen
  2. schöner bericht und tolle Bilder=) das im Urlaub krank sein kenne ich, ist bei mir grundsätzlich so-.-
    ich glaube auf deinem Salat sind Pinienkerne, nicht Sonnenblumenkerne, würde zumindest die weiche Konsistenz erklären. Er sieht sehr lecker aus, muss ich mal nach "kochen";-)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Das tut mir leid; wenn ich so drüber nachdenke war das bei mir auch schon mehrmals der Fall (auch mit Arzttermin im Ausland usw....)
      Hm, das könnte natürlich auch sein. Wobei ich sie geschmacklich nicht so ganz als Pinienkerne identifizieren konnte :D Hab mir auch schon fest vorgenommen, die Kombination mal nachzumachen!! LG, schönen Sonntag noch

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...