Mittwoch, 15. Oktober 2014

What I ate... Salate, Pancakes, Apfelbrot :)

Guten Morgen allerseits! Wie gehts euch so? Endlich noch mal ein WIAW heute, zT. sind die Bilder auch schon ein paar Wochen alt...

Erstmal zwei gemischte Salate meiner Mutter; an das seltsame außergewöhnliche Dressing kan ich mich noch sehr gut erinnern :D (Wissentlich) zum ersten Mal habe ich Friséesalat gegessen. Kennt ihr den?


Im Supermarkt habe ich den bisher noch nie gesehen, in der Mischung schmeckte das aber ganz gut. Die einzelnen Zutaten weiß ich jeweils gar nicht mehr genau, u.a. aber Möhren, Kiwi, Radicchio, Trauben, Kohlrabi, Romanasalat und ähnliches...


Eine der wenigen Gemüsesorten, die ich immer noch nicht sooo gerne mag... Rosenkohlauflauf (mit Kartoffeln), ebenfalls von meiner Mutter. Daher auch die typische Sahnesoße + Käse ;) Die Kartoffeln haben es ein bisschen rausgerissen, pur mag ich Rosenkohl eher weniger.


Wirsing hingegen find ich super ♥ Hier gabs den ausnahmsweise nicht so ganz langweilig gekocht als Gemüsebeilage, sondern in einer Nudelpfanne (Vollkorn-Bandnudeln). Mit Rosinen und Pinienkernen wirklich eine außergewöhnliche, sehr leckere Kombination!

Apfelbrot
Mein go-to-"Kuchen", wenn ein paar Äpfel verbraucht werden müssen. Das Rezept hatte ich euch sicher schon das ein oder andere Mal verlinkt... Super einfach & so gut! Habe ich kurz vorm Urlaub gebacken und dann noch für die Hinreise eingepackt, da ist man super versorgt :)

Übrigens habe ich mich ein zweites Mal an den tollen Kürbis-Pancakes versucht. Dabei habe ich zum allerersten Mal Sojamehl als Ei-Ersatz ausprobiert.


Ich muss ehrlich zugeben; so toll sie aussehen, die Pancakes sind mir ganz und gar nicht gelungen. Nun frag ich mich, ob das speziell an dem Sojamehl lag (habt ihr damit Erfahrungen?) oder generell an dem fehlenden Ei ooooder aber an zu viel Flüssigkeit insgesamt. Das Problem war jedenfalls, dass der Teig kein bisschen "durch" wurde, auch bei langer Zeit in der Pfanne... Bei mir ist aber der Teig nach Rezept viel zu fest, weshalb ich noch Sojamilch hinzugegeben habe. Beim letzten Mal hat das aber ja nach Gefühl ganz gut geklappt; sehr schade jedenfalls, hatte mich sehr darauf gefreut :(


Das waren zwei meiner Salate der letzten Woche, die leider nicht ganz so appetitlich aussehen wie oben die beiden... Abgesehen vom farblosen Eisbergsalat fängt jetzt schon wieder die Saison der schlechten Bilder an, denn selbst im Sommer sind die Lichtverhältnisse in meiner Wohnung nicht die besten... Ich hab das schon allein diese Woche gemerkt, dass ich viel weniger Essen fotografiert habe als sonst ;)
V.a. der rechte Salat war aber echt riesig klasse; mit Paprika, getrockneten Tomaten und Birnenstückchen.


Hier hatte meine Mutter zum Mittagessen eigentlich Flammkuchen eingeplant; sie hätte nämlich irgendwie noch 2 oder 3 Rollen (fertigen) Teig über. Ich hab daraus aber dann Pizza gemacht und doch tatsächlich die ganze Rolle allein aufgegessen.
Ohne Käse, dafür mit jeder Menge anderem Belag (Tomate, Paprika, Zwiebeln, Mais und viiiel Knoblauch). Der dünne Boden war nachher total knusprig, hat mir - offensichtlich :D - sehr gut geschmeckt!

Blumenkohl-Brokkoli-Suppe mit Einlage
Pürierstab olé! Ich hab hier einfach das Gemüse in Brühe gekochte (+ Zwiebel und eine übrige Kartoffel) und dann mit etwas Sojamilch durchpüriert. Super einfach und mit ein bisschen Einlage vollkommen ausreichend als Mahlzeit.
Dabei habe ich meine erste "Getreide"mischung von Aldi ausprobiert (Gab es kürzlich im Angebot, kennt die jemand?). Diese war mit Reis und versch. Sorten Linsen; nach dem Kochen hab ich das noch kurz mit Paprika, Champignons und Knoblauch angebraten - fertig. 
Richtig praktisch, dass man das nur 10min kochen muss; habe direkt den ganzen Beutel gemacht und somit hat man noch die Tage danach eine Grundlage für diverse Gerichte :)


Nach meinem Pancake-Fail musste ich da definitiv nochmal ran.. Es gab die von mir so geliebten Bananen-Pancakes ♥ Die kann ich wirklich immer nur weiterempfehlen! Dieses Mal mit Kakaopulver, Schoko- und Cranberrystückchen. Sogar ohne Topping waren die spitze!!!

Peas and Crayons

So meine Lieben, den Rest seht ihr dann nächste Woche. Gerne nehme ich übrigens Kürbis-Kochideen entgegen ;)

Kommentare:

  1. Die beste Idee überhaupt: Apfelbrot *_*
    Zu Kürbis fallen mir Kürbissuppe und Kürbispommes ein :)
    Egal hauptsache Kürbis!!! :)

    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe es!
      Leider sind das auch bis jetzt die einzigen Sachen, die ich daraus gemacht habe ;) Manchmal bin ich echt unkreativ - ist so ein Lebensmittel, was ich mehr als 15 Jahre gar nicht gekannt habe, da ist es irgendwie schwer, Ideen zu finden.. Aber heute steht wahrscheinlich nochmal Kürbissuppe an :) LG & schönes Wochenende (PS: Berlin ist super!!!!!!)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...