Mittwoch, 26. November 2014

WIAW

Da bin ich wieder :) Leider nur mit ein paar Bildern, aber ich habe derzeit einfach sehr viel zu tun... Am Wochenende hatte ich dann auch noch vergessen, die Kamera mitzunehmen -.-
 
Mein kreatives Loch will übrigens nicht vorüber ziehen. Aber vielleicht habe ich derzeit auch einfach nichts spannendes zu berichten. Ich könnte euch höchstens noch meine alltäglichen Einkäufe o.ä. zeigen, aber da langweilt ihr euch sicher zu Tode... Außerdem soll das hier auch nicht zu einem follow-me-around-Blog mutieren, weshalb ich nur hin und wieder mal auf dem anderen Blog darüber berichte, was ich so die ganze Zeit treibe ;)
Mit Plätzchenrezepten kann ich euch dieses Jahr leider auch nicht versorgen. Das werde ich wohl erst am Wochenende vor Heiligabend angehen... Und kreative Geschenkideen? Ich wünschte, die hätte ich selber!!!

Fall into Good Habits: WIAW

Nun aber zu dem, was ich gut kann: Essen :P
Das versprochene Frühstück waren diese Apfel-Pfannkuchen, die ich im September zum ersten Mal ausprobiert habe.


Dieses Mal habe ich auch alle Zutaten im richtigen Verhältnis verwendet ;) Witzigerweise fand ich sie aber nicht mehr ganz so spektakulär, ob das wohl daran gelegen hat? Für meine Geschmack war  zu viel Flüssigkeit im Teig. Mit den Apfelscheiben und etwas Agavendicksaft on top trotzdem sehr lecker!

Frühstück auswärts
Belegtes Vollkornbrot habe ich so fertig bisher selten zu Gesicht bekommen. Bloß an Käse war das mir etwas zu viel; ich bin nicht der Typ, der bei doppelten Broten/ Brötchen auch zwingend doppelten Belag braucht... Das hat dann auch ziemlich gesättigt sodass ich die Mohnschnecke dnan noch über den vormittag verteilt gegessen habe ;)


Hier eine super schnelle Nudel-Gemüsepfanne... Das war so ein Tag, an dem mir nicht wirklich was einfallen wollte und ich im letzten Moment alles zusammen kombiniert habe. War gar keine schlechte Idee :) U.a. mit Rosenkohl und Paprika, dazu Pesto und etwas Tomatenmark.
Hier noch ein nachgekochtes Rezept aus dem September:


Chili con Grünkernschrot, oder so ähnlich... ;) Dazu grüner und Bohnen-Salat, alles gekocht von meiner Mutter. Manchmal ist es echt toll, gar nicht selbst kochen zu müssen, vor allem wenn man sich das Essen dazu noch wünschen darf ♥ Auf Bohnensalat hatte ich spontan nämlich total Appetit!

Das wars auch schon für heute, bis demnächst :) Wart ihr auch schon auf dem Weihnachtsmarkt?

Mittwoch, 19. November 2014

What I ate... Kürbissuppe, Süßkram & Salat!

Ich hoffe ihr hattet einen wunderbaren Wochenstart! Diese Woche habe ich wieder jede Menge Leckereien für euch ♥

Vor ein paar Wochen war ich zum ersten Mal (auswärts) Bagel essen. Ich hatte einen Antipasti-Bagel + Rucola :) Seeeehr lecker, wenn sie es dort auch mit dem Frischkäse echt ein bisschen übertrieben haben...


Hier nochmal die Pancakes vom Wochenende, übrigens wieder mit Amaranth nach Attila Hildmann:

Dieses Mal gabs bei mir auch Himbeersoße dazu, dass es eigentlich Sorbet sein sollte habe ich wohl überlesen :D Außerdem Kaki & gemahlene Vanille.

gemischter Salat + Falafel-Taler + Pellkartoffeln
Vergangene Woche war wieder seeeehr Kartoffel-lastig. Das meiste davon habe ich gar nicht festgehalten, aber wenn ich mal Pellkartoffeln koche, dann direkt einen ganzen Topf voll!
Die Falafel-Taler (Fertigmischung von Aldi) habe ich zum ersten Mal gemacht; ganz lecker aber mir persönlich etwas zu salzig.


Ein tolles Rezept, was ich leider viel zu spät erst nachgemacht habe: Linsen-Tacos. Bei mir kam noch etwas Schwarzkümmel mit in den "Teig". Eine wirklich tolle (und ganz simple) Alternative zu Wraps wie ich finde :) Die Füllung kann man wahrscheinlich ganz gut erkennen, vorher hab ich noch etwas rotes Pesto darauf gestrichen.

abendlicher Snack...
In letzter Zeit bekomme ich abends fast immer noch Hunger Appetit auf irgendwas süßes. Mandarinen wirken da Wunder (kann ich kiloweise essen), hier aber mal etwas "außergewöhnlicheres" ;) TK-Himbeeren und Kaki mit Joghurt, dazu ein bisschen dies & das (Kokosraspeln, Buchweizen, Vanille, Zimt etc.) ♥

Börek-Röllchen + Salat
Die letzten beiden Röllchen habe ich zusammen mit Kopfsalat gegessen. Eine neue Obsession von mir sind übrigens angebatene Kürbiskerne!!! Hier mit Räuchertofu, aber auch solo eignen sie sich perfekt für eigentlich alles als Topping ♥

belegtes Brot + Mandarinensaft-Schorle
Auf den Mandarinensaft hab ich mich sehr gefreut, den gibt es jetzt zeitweise bei Aldi (Direktsaft, aus der Kühlung). Schmeckt aber irgendwie ganz anders als gedacht...
Die Kombination auf dem Brot erinnert ein bisschen an eine Mischung aus Snickers & Bounty: Erdnussbutter + Bananen + Kakaopulver + Kokosraspeln

Riesensmoothie
Hier gabs ausnahmsweise mal eine etwas andere Smoothie-Kombination: Banane, Spinat, TK-Himbeeren, Apfel & Gurke + Tee. Das war so viel, dass ich den ganzen Tag etwasdavon hatte. Beeren geben grünen Smoothies immer noch mal eine ganz andere Geschmacksnote!

Salat + überbackene Aubergine
Es war mal wieder Zeit für meine Aubergine + Tomatenmark + Feta - Kombination! Dazu Eisbergsalat mit roter Bete, Gurke & Tomate.

Crêpes ♥
Noch so eine Sache, die viel zu lange nicht mehr gegessen hatte... Links mit Joghurt TK-Himbeeren & viel Kakaopulver. Rechts die altbewährte Kombination Erdnussbutter + Banane + Kakaopulver + Rosinen.

Letzte Woche habe ich beim Einkaufen Hokkaido mitgenommen und daraus prompt eine wunderbar cremige Suppe gekocht (mit ein paar Kartoffeln, Sellerie und Zwiebeln).


Die Kombination rechts habe ich gleich mehrmals gegessen, weil es so gut zusammen passt! Zur Suppe gabs hier Bratkartoffeln mit Zwiebeln und (natürlich..) Kürbiskernen ♥ Links ganz einfach mit gemischtem Salat + Ei.

Gestern gabs dann noch Bulgur & roten Quinoa mit Brokkoli, Aubergine & etwas Feta (mittags warm, abends einen ähnlichen Salat). Hat es aber nicht auf ein Foto geschafft ;)
Der Post ist schon so lang; mein heutiges Frühstück seht ihr dann kommende Woche! Und gebt mir gerne Tips für weitere Kürbis- (& Rosenkohl-) Verwendung (am besten ohne Backofen!).

Esst ihr derzeit auch noch so gerne Salat/ Rohkost oder steigt ihr eher auf wärmere Gerichte um?

Samstag, 15. November 2014

Hallo Wochenende :)

Jaaa, wer freut sich nicht darauf. Besonders entspannt gehe ich das ganze meistens an, wenn noch so gar nichts fest geplant ist - wie langweilig werden jetzt manche sagen ;)

Für mich ist es die perfekte Zeit mal in Ruhe alles zu erledigen, was die Woche über lieben geblieben ist oooder man schon länger vorhat. Aufwendigeres Frühstück (zB. Pancakes, French Toast, gebackene Haferflocken...) und generell Kochen machen dann gleich viel mehr Spaß, wenn man sich nicht unbedingt beeilen muss, weil man ja noch dies oder jedes vorhat.
"Zur Feier des Tages" habe ich heute seit langem mal wieder Kaffee gekocht und mich dazu nochmal an Soja-Milchschaum versucht. Ist mir bislang leider nicht immer so gut geglückt wie heute...


Dazu kommt, dass ich derzeit fast 3 Tage Wochenende habe, da freut man sich noch mal mehr auf Freitag :D Was bei mir mittlerweile auch ganz groß geschrieben wird: Laufen. Es war eigentlich schon fast immer so, dass ich unter der Woche nie länger als 7km gelaufen bin, weil es zeitlich einfach nicht so passt  - ständig will man noch was für den nächsten Tag erledigen und so weiter und sofort ;) Aber gerade jetzt, wo die Tage kürzer werden, habe ich wirklich Probleme unter der Woche mal (auch nur für eine kleine Runde) raus zu kommen... Im Dunkeln möchte ich alleine eher weniger laufen gehen. Morgens fällt somit schon mal flach; nach der Uni wird es dann entweder schon dunkel oder es steht noch ein Sportkurs an :-/ Immerhin habe ich stattdessen diese Woche mal wieder mit Intervall-Workouts angefangen; ist bei den kühleren Temperaturen auch nicht ganz so unangenehm in der kleinen Wohnung. Eine halbe Std. reicht da locker aus um mich am Abend komplett auszupowern und gut schlafen zu lassen ;)

Gestern Mittag habe ich mich dann aber direkt auf gemacht; nach fast 2 Wochen wohlgemerkt!!! Es waren nur knapp 5km, aber es war mein bester Durchschnitts-Pace bisher :)


Darauf war ich echt stolz, denn auch bei kurzen Strecken habe ich es bisher nie geschafft, "so weit" unter die 7 Minuten zu kommen. Bei einem km (ihr dürft raten....) stand ich dazu noch recht lange an einer Ampel, weshalb dieses Ergebnis total überraschend kam.
Abgesehen von diesem sportlichen Erfolg hat es wahnsinnig gut getan! Und es ist immer wieder schön, hier zu laufen. Und die Veränderungen zu bemerken. So schön hatte ich "meine Stadt" (ich darf sie ja wohl mittlerweile so nennen :P) im Herbst gar nicht in Erinnerung. Ich mache sowieso regelmäßig die Erfahrung, dass mir an Orten, an denen ich STÄNDIG vorbeigehe, irgendetwas anderes/neues auffällt (ohne, dass sich tatsächlich was verändert hat).

vor zwei Wochen war es sogar noch so schön sonnig!!!
Um aber wieder aufs Laufen zurück zu kommen: Vorgenommen habe ich mir nun, auch heute und morgen wieder zu laufen. Dass das nicht die optimale Verteilung ist, weiß ich sehr wohl, aber meint ihr das ist ok? Jedenfalls habe ich mich darum gestern nur für die kleine Runde entschieden, heute sollen es 6-7 und morgen 8-9km werden. Danach habe ich wieder mind. bis Donnerstag Laufpause... Ich bin mir nur unsicher, ob das vielleicht zu viel Belastung in Folge ist; ich laufe sonst selten auch nur an zwei aufeinanderfolgenden Tagen.
Und ich weiß, dass viele Läufer auch täglich/ nahezu täglich laufen gehen, aber die sind an dieses Pensum schließlich auch schon gewöhnt. Eine andere Lösung fällt mir leider nicht ein... Ratschläge nehme ich also gerne entgegen! Meint ihr, das wäre "auf Dauer" (sprich bis Februar) in Ordnung?


Gestern Abend habe ich seit Ewigkeiten mal wieder (länger als 10-20 Seiten) gelesen - derzeit übrigens Verblendung von Stieg Larsson. Ansonsten standen bisher Nägel lackieren und einkaufen an. Ich wollte unbedingt nach ein paar (farblich passenden..) Pullovern u.ä. sowie evtl. einer Mütze Ausschau halten (auch hier habe ich nur eine bordeauxfarbene...). Gesagt, getan; unter anderem durfte auch diese tolle und reduzierte Jacken oben mit!!! Schön warm und evtl. an manchen Tagen auch solo tragbar :) Lebensmitteltechnisch habe ich mich gestern schon fürs Wochenende eingedeckt - eigentlich wollte ich ja nur Bananen und Salat kaufen... Ihr könnt euch vorstellen was dabei heraus kam ;) Aber ich hab gerade einfach so Lust aufs Kochen und Essen. Noch so eine Sache, die unter der Woche derzeit etwas auf der Strecke bleibt...
Morgen steht dann hauptsächlich Lernen (& Augenbrauen!) auf dem Programm. Das Wetter soll wohl nicht so super werden, hoffentlich kann ich meinen Laufvorsatz trotzdem einhalten!!! Besonders bei längeren Läufen kann so ein bisschen Regen ja auch ganz angenehm sein ;)

Wie verbringt ihr freie Wochenenden? Ist das bei euch sportfreie Zone oder ganz im Gegenteil?

Sonntag, 9. November 2014

Der Oktober im Rückblick

Der Oktober war in den letzten Jahren immer ein sehr ereignisreicher Monat. Und nun hat mein 5. Semester und somit mein letztes (Bachelor-)Studienjahr begonnen!

Ich war jedenfalls schon in den ersten Wochen immer gut beschäftigt (s.u.) und trotzdem wurde es ein Monat voller Favoriten ♥ Beim Unisport habe ich nun zwei neue Kurse belegt. Zum einen ein Langhanteltraining, was mir wahnsinnig gut gefällt und einen Aerobic-Kurs... Letzter ist einfach nicht zu 100% mein Fall, sodass ich ihn jetzt zweiwöchig mit dem Kurs aus letztem Semester abwechsele. Insgesamt bin ich super glücklich mit meiner Wahl und habe mir sogar schon ein bisschen was fürs nächste Semester herausgepickt; hooooffentlich klappt das so wie geplant :) Die Auswahl ist wirklich riesig! Leider bin ich zB. für einen 60min Kurs mind. 2 Stunden unterwegs -.-
Übrigens habe ich Anfang des Semesters mit Erschrecken feststellen müssen, dass sich Muskelkraft doch ziemlich schnell abbauen kann. Nach den zwei Wochen (Erkältung, Urlaub usw.) hab ich mich bei diversen Übungen doch recht "schwach" gefühlt; glücklicherweise gilt das aber auch bis zu einem gewissen Maß für den KraftAUFbau.


Selbst mit dem Laufen klappt es noch erstaunlich gut. Najaaa, so kalt ist es ja auch noch nicht geworden. Dazu kommen übrigens noch 10km mit unbekannter Zeit, die etwas sonderbare Geschichte dazu könnt ihr hier nachlesen ;) Mein erster 10km-Lauf nach dem Nachtlauf wäre somit auch geschafft. Ich muss unbedingt häufiger in der Rheinaue laufen, es ist einfach SO schön ♥ !!!
Bloß mein Krafttraining zuhause ist irgendwie ein bisschen untergegangen :-/ Hin und wieder hab ich es zwar mal geschafft, 20 min hier oder da einzuschieben, aber leider nicht ganz so oft wie ich mir das wünschen würde. Das muss ich jetzt noch mal in Angriff nehmen!
Eigentlich hatte ich ja auch vor, mich nun im Fitnessstudio anzumelden aber im Moment würde ich es wahrscheinlich gar nicht so häufig ins Training schaffen und da ist mir das Geld dann doch zu schade... Ist aber für nächstes Jahr (vilt. ab Februar?) definitiv geplant!!!

Unitechnisch steht dieses Semester gar nicht mal so wenig an. Aber gut, irgendwie sage ich das auch immer... In einem Fach habe ich direkt mal den allerersten Vortragstermin erwischt und hatte somit von Anfang an ein bisschen Stress. Vortragen gehört ja sowieso nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, aber ich muss sagen, dass es durchs Studium schon sehr viel besser geworden ist. Letzte Woche musste ich dann gleich noch mal ran...

Kommen wir mal zu meinen zahlreichen Favoriten. Wie gedacht war mein neuer Pürierstab in den letzten Wochen ein echter Star in meiner Küche ;) Suppen und Soßen jeder Art sind damit total schnell und easy gemacht, was will man mehr ♥


Ein aaabsoluter Liebling ist diese neue Hose von Tchibo. Sie ist sogar noch erhältlich (s. Link) und ich finde das Muster richtig cool. Nicht so langweilig einfarbig, aber auch nicht in Neonfarben, einfach mal was anderes! Eigentlich hatte ich sie gar nicht fürs Laufen angedacht, aber dabei schlägt sie sich super (die Thermo-Laufhose von Tchibo hat mir natürlich, wie die zahlreichen anderen Modelle, nicht gepasst -.-)
Abgesehen von ein paar Dingen, die ich schon länger haben wollte (wie die lange Sporthose, eine neue Kunstlederjacke, eine Steppweste und ein paar neue Ohrstecke), klappt es übrigens ganz gut damit, mehr auf meine Einkäufe und deren Notwendigkeit (!) zu achten. Ein paar neue Pullover müssen diesen Winter evtl. noch her, ansonsten bin ich vollends zufrieden.

Auch im Kosmetikbereich habe ich ein paar Produkte sehr lieben gelernt. Eine Sache, die für viele vielleicht Routine ist: Zahnseide (seid mal ehrlich: verwendet ihr sowas regelmäßig?). Für mich persönlich Neuland; darauf gekommen bin ich tatsächlich über den vorhin erwähnten Vortrag... 


Der behandelte nämlich das Thema Parodontitis, womit ich mich bis dato überhaupt nicht auskannte. Mit meinen Zähnen bin ich sowieso überaus unzufrieden, weshalb ich wenigstens versuchen will, mich ordentlich darum zu kümmern! Dass es so einen Unterschied machen kann, hätte ich nie gedacht. Der ganze Mundraum fühlt sich danach deutlich frischer an :)

Die neue Fußcreme von Balea finde ich auch spitze! Die Inhaltstoffe haben mich direkt überzeugt, die Creme mal auszuprobieren. Der Geruch ist mir zu süß, aber die Konsistenz und die tolle reichhaltige Pflege reißen das zu 100% heraus. Mein Alltagsliebling für die Lippen ist das alverde Gloss in 40 raspberry; den dürfte es aber so mittlerweile leider nicht mehr geben (bei budni im Ausverkauf ergattert). 

Die Farbe entspricht ziemlich genau meiner Lippenfarbe aber gleich diese einfach nochmal ganz schön aus; den typischen Gloss-Effekt (so extrem glänzend) habt ihr hier übrigens auch nicht. Super finde ich auch, dass hier nicht so meeeegamäßig viel Produkt am Applikator hängt wie bei den meisten Glossen. Schön natürlich, hält aber natürlich auch nicht all zu lange - habe ich daher ganz gerne dabei :)

Mit meiner Haarfarbe bin ich mittlerweile so semi-zufrieden. So 100%ig habe ich die gewünschte Farbe noch nicht erreicht. Aber je länger ich so durch die Gegend laufe, desto besser gefällt mir auch die aktuelle Variante ;) Nach 4 Wochen habe ich dann mal nachgetönt, was mir irgendwie nicht so perfekt geglückt ist. Ich glaube, ich muss einfach noch ein bisschen Erfahrung in diesem Bereich sammeln... Mit einer nicht ganz gewollten Farbe kann ich wiegesagt sehr gut leben, aber ein ungleichmäßiges Ergebnis mag ich so gar nicht. Ich habe übrigens immer wieder mal versucht, Fotos zu machen.


Ich sage euch: es sieht JEDES MAL komplett anders aus, vilt. zeige ich euch demnächst mal ein paar mehr davon. Problematisch ist momentan auch das Aussuchen von geeigneten Oberteilen, aber das Problem hatte ich euch ja bereits geschildert ;) Rechts seht ihr jedenfalls wie komisch meine Kamera hinsichtlich der korrekten Darstellung von Farben ist, dass nicht viel von der Länge dran glauben musste (Spitzen habe ich nämlich auch geschnitten).

Food Favoriten gab es in den letzten Wochen auch so einige!! Neben grünen Smoothies und Mandarinen (einfach das beste Obst für unterwegs!!!), stehen auch Äpfel bei mir grade sehr weit oben. Die esse ich ja eigentlich immer gerne und viel aber im Moment sind sie dazu ja noch verhältnismäßig günstig, sodass ich noch viel lieber zugreife. Der Oberknaller war ja wohl, dass es vergangene Woche 3kg Kisten für je 39ct zu kaufen gab!!!!
Viel ungesünder, aber fast genau so toll: mug cakes ♥ Nicht sehr gesund und schön sehen sie (bei mir) auch nicht aus, daher kein Foto,  aber so ein warmes Küchlein passt einfach perfekt in die kühlere Jahreszeit. Ich bin durch den Blog Penne im Topf mal wieder darauf gestoßen.

Die Berberitzen hatte ich ja schon im WIAW erwähnt; da ich sie nur in einer Aktion gekauft habe, bin ich schon recht traurig, dass ich nicht mehr so ewig lange davon haben werde... Es handelt sich dabei um winzige getrocknete Beeren, die recht säuerlich schmecken. Ein paar davon im Müsli, Joghurt o.ä. peppen das ganze nochmal auf!


Oh und diesen Tee liebe ich seit dem Urlaub abgöttisch. Den habe ich nämlich aus Neapel mitgebracht... Schwarzer Tee mit Pfirsischaroma, schmeckt quasi wie herkömmlicher Pfirisch Eistee, nur eben in warm ;) Habe ich so in Deutschland noch nie gesehen (ihr?) ; generell ist die Auswahl für aromatisierten Schwarztee (in Beutelform) hier doch eher klein.

Btw: Anfang des Monats kam ich spontan auf die Idee, mir doch mal Step up anzusehen. Tanzen (wenn man es kann) finde ich nämlich wirklich faszinierend und bisher hatte ich keinen der Filme gesehen. Ich habe dann tatsächlich alle Teile an einem Wochenende gesehen und muss sagen, dass es mit jedem Film irgendwie langweiliger wurde. Für sich genommen sind sie alle schon ganz gut, aber irgendwie doch seeeehr ähnlich. Ich könnte jetzt nicht sagen, welcher mir am besten gefallen hat und von der Handlung hab ich mir auch nicht viel behalten.... Was haltet ihr von der Filmreihe?


Von diesem Duschgel bin ich leider ein bisschen enttäuscht. Hatte mich so darauf gefreut und beim Probeschnuppern hat es mir sehr gut gefallen. Unter der Dusche verändert sich der Duft aber dann noch ein bisschen und nun freue ich mich eher schon darauf, es bald aufzubrauchen! Schade... Ansonsten gibts von mir gar keine Flopprodukte oder dergleichen; ich bin immer extrem froh, wenn ich Fehlkäufe vermeiden kann.

Und jetzt steht nur noch ein Favorit aus, oder 2 oder 3, wie mans sieht :P Ich war im Oktober auf zwei richtig tollen Konzerten, damit wohl leider auch das letzte Mal für dieses Jahr. Von Emil Bulls hatte ich euch ja schon erzählt, aber letztes Wochenende ging es dann noch zu In Flames. Die Karten hatte ich zum Geburtstag geschenkt bekommen und eine bessere Halloween-Beschäftigung kann ich mir kaum vorstellen ♥
Nicht nur war der Headliner einfach nur spitze; auch die Vorbands haben mir durchweg super gefallen!!! Und die Erfahrung hab ich bisher noch bei keinem Konzert gemacht... Es gab sogar noch eine dritte, von der wir allerdings nur noch ein Lied mitbekamen.


Wovenwar kannte ich zB. bis zu diesem Zeitpunkt gar nicht, die Show hatte es mir aber total angetan :) Uuuuund das komplette Konzert wurde sogar währenddessen aufgezeichnet und wird demnächst im Wdr übertragen, freue mich schon total darauf!!!!

Außerdem ist schon sicher, dass ich In Flames nächstes Jahr wieder sehen werde, und zwar bei Rock am Ring! Da ich seit Jahren schon gerne mal zu so einem großen Festival fahren würde, freue ich mich wie ein kleines Kind auf dieses Wochenende (v.a. da kürzlich eine meiner absoluten Lieblingsbands angekündigt wurde).

Ich wünsche euch einen tollen Start in die kommende Woche! Welches Obst esst ihr denn momentan am liebsten?

Mittwoch, 5. November 2014

Mini-WIAW

Ich melde mich heute nur kurz mit ein paar Gerichten der letzten Woche. Manchmal halte ich einfach nicht so viel fest, aber das ändert sich auch wieder ;)

Im Folgen seht ihr mein Frühstück (oder wars ein Vormittagssnack?):

belegtes (Kartoffel-Kürbiskern-) Brötchen
Hier kam u.a. auch der gerade erst vorgestellte Bärlauch-Aufstrich zum Einsatz. Links mit ein paar Gurkenscheiben, rechts mit Frühlingszwiebeln und Veggie-Aufschnitt.
Fun Fact: Wenn ich beide Brötchenhälften herzhaft belege, esse ich sie eigentlich NIE getrennt voneinander sondern klappe sie immer zusammen. Macht das noch jemand so?

Semmelknödel + Rotkohl
Semmelknödel sind ein Art Laster von mir... Ich habe sie bisher nie selbstgemacht gegessen, aber ich liebe diese Fertigpackungen, obwohl ich ganz genau weiß, dass sie nicht gerade gesund sind :(
Zu meinem Rotkohl (wurde eeeendlich mal aus dem Gefrierfach vertrieben) hab ich sie mir dann aber mal gegönnt. Dazu gabs noch einen Rest Kürbissoße (s. letzte Woche)

Pancakes ♥
Jetzt wo mein gepuffter Amaranth schon fast leer ist (bisher war ich davon nur mäßig begeistert bis enttäuscht...), stoße ich natürlich auf das super berühmte Rezept nach Attila Hildmann für diese grandiosen Pancakes. Eine perfeeeekte Verwendung dafür und evtl. ja auch ein Nachkaufgrund :D
Die Pancakes sind wirklich sehr lecker gewesen, auch wenn mir da persönlich zu viel Agavendicksaft drin ist. Aber auch den benutze ich generell nur hin und wieder mal sporadisch, also warum nicht. Das Himbeer-Sorbet gabs bei mir aber nicht, lediglich ein bisschen Marmelade o. Erdnussbutter darauf, aber schon pur finde ich sie top!


Noch so ein Fertiggericht... Diese "Börek-Röllchen" gab es kürzlich bei mir, als ich weder viel Zeit, Nerven noch Zutaten zum groß-Kochen da hatte ;) Dazu eine einfache Gemüsepfanne (Zwiebel, Aubergine, Zucchini, Mais, Knoblauch) und fertig. Die Füllung war nichts besonderes ("Tomate und Käse") aber ich war schon beeindruckt, dass es überhaupt eine fleischlose Variante gab...

Hoffentlich bin ich kommende Woche etwas fleißiger ;) Was esst ihr so, wenns schnell und einfach gehen soll?

Montag, 3. November 2014

Getestet: Brotaufstrich und Sojadrink Cappucino

Ich hoffe ihr hattet ein grandioses Wochenende :) Habt ihr denn Halloween gefeiert? An mir geht dieser "Trend" ja irgendwie regelmäßig vorbei...

Dieses Mal stelle ich euch zwei komplett verschiedene Produkte vor. Beide haben aber definitiv bleibenden Eindruck hinterlassen, weshalb ich gerne darüber schreiben würde.
Ziemlich hohe Erwartungen hatte ich an diesem Brotaufstrich, den ich vor einer ganzen Weile mal bei Müller entdeckt habe:


Frischen Bärlauch habe ich zwar noch nie gegessen, aber alle Bärlauch-Produkte, die ich kenne, schmecken 1:1 nach Knoblauch ♥ Abgesehen davon habe ich mir erhofft, dass es evtl. wie eine Art Kräuter-Frischkäse schmecken könnte. Alle mir bekannten veganen Frischkäsealternativen sind mir leider viel zu teuer. Dieses Gläschen (125g) war hingegen mit 1,25-1,50€ recht günstig.


Außerdem ist die Zutatenliste sehr kurz und übersichtlich! Kommen wir aber zum ersten Eindruck... Um ganz ehrlich zu sein: hätte ich nicht gewusst, dass ich das Glas erst frisch geöffnet hätte, wäre ich mir sicher gewesen, dass der Aufstrich schon zu lange auf sei... Der erste Geschmackstest war wirklich enttäuschend! Ich kann es gar nicht so richtig beschreiben; sehr viel weniger nach Knoblauch als gedacht, dafür irgendwie säuerlich und auch sehr fettig.


Der Aufstrich ist zwar, wie man sich denken kann, ziemlich fettreich; aber das schmeckt man leider auch unangenehm deutlich heraus! Meine Erwartungen wurden hier also leider gar nicht erfüllt und ich habe mich schwer getan, das ganze Glas aufzubrauchen.
Mit der Zeit habe ich mich ein bisschen daran gewöhnt und besonders in Kombi (zB. dünn unter Veggie-Aufschnitt) war es dann geschmacklich auch in Ordnung, aber nachkaufen werde ich mir diese Sorte auf keinen Fall!

Das zweite Produkt ist mal wieder ein Sojamilch, ausnahmsweise von Rossmann. Ich habe ja schon eine Vielzahl davon vorgestellt, mittlerweile kaufe ich aber zu 99% nur noch den Sojadrink Calcium von alnatura. Besonders die Varianten mit Geschmack lassen mich eiiiigentlich immer recht kalt ;)


Bei meinem letzten Rossmann-Einkauf bekam ich dann aber doch spontan Lust, sie mal auszuprobieren. Mit 1,49€ liegt sie preislich auch ganz gut, jedenfalls für eine etwas außergewöhnlichere Sorte.
Von der Zutatenliste mag jetzt jeder halten was er will:


Unter anderem frage ich mich, was genau unter "Karamellzucker" zu verstehen ist. Carrageen ist ja auch so ein heiß diskutierter Inhaltsstoff; ich kenne mich damit ehrlich gesagt nicht sehr gut aus. Meine Meinung dazu sieht aber eigentlich so aus: es geht anscheinend auch ohne, also warum nicht weglassen?


Hin und wieder kaufe ich mir aber aus Neugier einfach mal Produkte, die ich wohl nicht regelmäßig konsumieren würde. Auch der Zuckergehalt spricht hier doch eher dagegen.
Geschmacklich kann ich den Sojadrink aber zu 100% weiterempfehlen. Falls ihr euch noch an den mal von mir gezeigten Soja Eiscafé erinnert: schmeckt seeeeehr ähnlich. Die Variante von Rossmann finde ich zum Glück nicht ganz so extrem süß. Für mich schmeckt es 1:1 wie auch Kuhmilch-Eiscafé (als Fertigprodukt, nicht selbstgemacht), den ich früher doch häufiger mal getrunken habe.
Von daher ist das für mich eine tolle Alternative, die ich mir vilt. auch in Zukunft hin und wieder mal gönnen werde. Meiner Meinung nach schmeckt man hier die Sojabohnen kein bisschen heraus, und das das hatte ich bei Milchalternativen bisher noch nicht! Ich habe den "Eiscafé" sowohl pur (kalt) getrunken als auch im Müsli benutzt. Letzteres war mir aber dann doch etwas zu süß, besonders in Kombination mit frischem Obst, Rosinen o.ä. Eigentlich hatte ich auch mal vor, das ganze zu erwärmen und heiß zu probieren, vorher war meine Packung dann aber auch schon leer ;)

Mögt ihr denn gerne Milch in versch. Geschmacksrichtungen? Bis Mittwoch!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...