Sonntag, 14. Dezember 2014

[2014] Mein Jahr in Favoriten ♥

Long time no see... Am Mittwoch hatte ich leider zu wenige Bilder für einen neuen WIAW parat. Dafür erwartet euch heute eine ganze Bilderflut!

Statt eines Jahresrückblicks habe ich entschieden, mich auf die positiven Dinge zu beschränken. Über alles andere habe ich mich bestimmt auch schon genug beschwert ;)
Ganz zu Anfang möchte ich - wie so oft - das Laufen erwähnen. Das war eine Sache, die sich 2014 mehr oder weniger durch alle Monate gezogen hat und mir so wichtig war wie nie zuvor. So viele Kilometer bin ich wahrscheinlich in meinem ganzen Leben noch nicht gelaufen - derzeit sind es schon über 350! Außerdem habe ich mich persönlich extrem verbessert; sowohl in der Geschwindigkeit als auch in der Länge der Strecke, die ich am Stück laufen kann. Die Teilnahme am Bonner Nachtlauf ist für mich auch ein Highlight des Jahres; umso trauriger bin ich, dass ich nächstes Jahr wahrscheinlich nicht dabei sein kann...


Meine neuen Laufschuhe waren übrigens ein richtiger Glücksgriff; seit Mitte des Jahres laufe ich darin und fühle mich absolut wohl! Viel lieber laufe ich außerdem, seit ich dieses Oberarmband und die neuen Kopfhörer geschenkt bekommen habe.
Durch die längeren Läufe sowie auch den Nachtlauf habe ich übrigens die Rheinaue total lieben gelernt. Generell ein wirklich schöner Ort und besonders zum Laufen o.ä. einfach optimal!


Im Zuge dessen muss ich natürlich auch mein neues Handy erwähnen, mit dem das ganze Tracking 2014 erst möglich wurde. Denn Smartphone-Besitzerin bin ich tatsächlich erst seit Anfang des Jahres! Neben runtastic benutze ich vor allem whats-app oder höre Musik darüber. Die Bedienung war zu Beginn wirklich eine kleine Herausforderung - ich gebe zu, ich habe da nicht das größte Talent ;) Insgesamt bin ich mit meiner Wahl aber durchaus zufrieden!

Spotify habe ich dieses Jahr sehr viel genutzt - soviel Musikvariation hatte ich vorher jahrelang nicht. Evtl. werde ich da im kommenden Jahr mal die Premium-Version ausprobieren.... Meine allerliebsten Playlists sind nach wie vor meine selbst erstellte zum Laufen, Pumping Iron und Rock Right Now!


Wenn wir schon bei Technik sind, darf hier natürlich auch mein Stabmixer nicht fehlen. Nachdem ich mir über zwei Jahre eingeredet habe, dass ein Standmixer ja wohl ausreiche, musste ich mir dann doch einen zulegen. Den Kauf habe ich seitdem noch kein einziges Mal bereut!

Was ich in diesem Post ein bisschen außen vor lassen werde, sind persönliche Dinge wie Reisen, Konzerte etc. Davon habe ich das Jahr über regelmäßig berichtet und viel mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen; außerdem würde das definitiv den Rahmen sprengen!

Eine Kategorie, die auf keine Fall fehlen darf: Rezepte. Es fällt einfach auf, dass ich manche Gerichte immer und immer wieder koche; meine liebsten stelle ich euch jetzt noch mal vor. Als erstes kamen mir da natürlich meine Bananen-Pancakes in den Sinn:


Diese sind so einfach, aber zusätzlich extrem variabel. Wie man sieht, mag ich sie wohl besonders gerne mit Kakaopulver und/oder Schokolade im Teig sowie vielen Toppings!!!

Ein weiteres Lieblingsgericht ist Chili sin Carne ♥ Kidneybohnen und Mais mochte ich schon immer super gerne. Hier habe ich allerdings nicht nur eine Empfehlung für euch, sondern gleich zwei:


Schon vor längerem habe ich euch mal das Chili rechts vorgestellt, das koche ich immer noch ganz gerne. Hier sind neben Räuchertofu auch Kartoffelstückchen drin, sodass man nicht mal mehr zwingend eine Beilage braucht. Das Chili links habe ich erst kürzlich kennen gelernt, schmeckt aber mindestens genau so gut!

Zuletzt noch das wohl einfachste Burger-Rezept aller Zeiten:


Diese Kidneybohnen-Burger habe ich mittlerweile schon soooo oft nachgekocht, dass sie hier nicht fehlen dürfen. Besonders gerne mag ich die Patties auf Laugenbrötchen!

Eine weitere Neuentdeckung dieses Jahr waren die summer rolls. Leider habe ich sie nicht ganz so oft gegessen (für eine Portion ist es doch immer relativ viel Aufwand), aber für eine leichte Mahlzeit kann ich sie euch nur empfehlen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt und zudem schmecken sie sehr lecker!

Weiter zu meinen Kosmetikfavoriten, mein früherer Post dazu gilt aber auch immer noch (zT. überschneidet sich das auch) Besonders was dekorative Kosmetik betrifft, habe ich aber ein paar neue Alltagslieblinge dazu gewonnen:


Sehr viel will ich zu den einzelnen Produkten jetzt gar nicht sagen; bei Fragen könnt ihr mir einfach einen Kommentar hinterlassen :) Zusätzlich will ich euch noch die Rasiergele der Müller-Eigenmarke ans Herz legen. Mittlerweile habe ich da tatsächlich Unterschiede zu anderen Marken bemerkt; sie sind einfach viel ergiebiger und die Düfte mag ich auch gerne!
Ein wirkliches Highlight war dieses Jahr die Stormpalette, welche ich seit ich sie habe extrem gerne kombiniere! Daneben seht ihr meine meist getragenen Lidschatten; eher langweilige Farben, aber dadurch recht universell.


Eine große Veränderung dieses Jahr war dann wohl noch das Thema Haare... Mittlerweile habe ich da wohl jede erdenkliche Rot-Nuance mal getragen. Schließlich verändert sich die Farbe da recht schnell, bei ausschließlich getönten Haaren sowieso. Im Frühjahr habe ich das zum ersten Mal probiert, mich dann aber entschieden, dass mir das den Sommer über zu lästig sein würde - wie schlau, daran nicht vorher gedacht zu haben ;)
Mittlerweile bin ich aber dazu zurückgekehrt und werde das voraussichtlich auch bis zum nächsten Sommer so tragen. Ich fühle mich einfach extrem wohl damit, auch wenn es manchmal ganz schön nervig sein kann (immer darauf zu achten, die Haare möglichst selten zu waschen; das Nachtönen, der Verzicht auf gewisse Kleidungsstücke & Schwimmen und nicht zuletzt die nicht ganz so begeisterten Blicke und Kommentare meiner Großeltern :P).


Ein weiterer Haarfavorit war dieses Jahr mein Lockenstab. Ich bin ja wirklich nicht der große Haarstyling-Mensch und dementsprechend kam er gar nicht sooo oft zum Einsatz. Allerdings gefällt mir das Ergebnis jedes Mal extrem gut und für besondere Anlässe ist das immer meine erste Wahl ;)

Weiter gehts mit Lebensmitteln; allen voran mein Lieblingsthema Tee! Da habe ich nämlich einige tolle Neuentdeckungen gemacht; an losen Tees gibt es leider keine neuen Favoriten, da war ich hauptsächlich mit Aufbrauchen beschäftigt ;) Für Eistee habe ich aber zusätzlich Limettensaft lieben gelernt. Der landet mittlerweile eigentlich in allen (kühlen) hellen Tees! In Smoothies macht der sich übrigens auch ganz gut :)


Neben diversen Aufstrichen (die von zwergenwiese kann ich sehr empfehlen!) habe ich fürs Brot besonders gerne den Veggie-Aufschnitt von Aldi gemocht. Außerdem ganz hoch im Kurs: Buchweizen! Kommt bei mir fast immer ins Müsli oder den Haferbrei; auch gemahlen lassen sich daraus tolle Sachen zaubern. Lediglich gekocht als Beilage habe ich den bisher noch nicht probiert, steht aber auf meiner (imaginären) Liste.
Ein paar ungesunde Lieblinge habe ich leider auch noch; habe ich alle bestimmt schon mal monatsweise erwähnt: Fassbraue (am liebsten Waldmeister von Bitburger oder Öttinger Mango!), Salt & Vinegar Kesselschips sowie die große "Oreo"-Schokolade von Lidl.

Zu guuuuter Letzt - könnt ihr noch ;) ? - kommen wir zum Kraftsport. Gefühlt war ich diesbezüglich im vergangenen Jahr viel zu selten aktiv (große Fortschritte gibts es da jedenfalls nicht); und das obwohl ich nun das passende Equipment parat habe. Neben meiner eigenen Klimmzugstange habe ich nämlich auch eeeendlich eigene Kurzhanteln, bei denen ich das Gewicht variieren kann:


Lediglich die Sternverschlüsse halten nicht mehr ganz so gut, aber die kann man ja ggf. nachkaufen :) Meine Klimmzugstange, über die ich mich erst extrem gefreut habe, kann ich leider viel zu selten nutzen... Dementsprechend klappt es weiterhin eher weniger; möchte ich aber in den Weihnachts- und spätestens in den Semesterferien dann noch mal richtig angehen!
Mein Fitnessstudio-Probetraining war definitiv auch ein kleines Highlight und das Thema ist noch absolut nicht vom Tisch! Ein weiterer Favorit ist definitiv der Unisport, mit dem habe ich nämlich erst im letzten Semester begonnen. Die große Vielfalt erschlägt einen erst mal, aber schließlich kann man sich da immer weiter durchprobieren; und das zu unschlagbaren Preisen!

Wow, das war wahrscheinlich ganz schön viel Input... Schreibt mir gerne EURE Favoriten; egal ob Sportarten, Musik, Bücher, Kosmetik, Rezepte oder oder oder... 
Und habt noch einen schönen dritten Advent!

Kommentare:

  1. Das ist ein supercooler Post, ich lese sowas extrem gerne :)
    Zu meinen Jahresfavoriten gehören auf jeden Fall mein Smoothismaker von WMF, mein zweiter Bildschirm und die Thermo-leggins von Primark :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das liebe Kompliment :) Ohhh, Thermo-Leggings und -strumpfhosen liebe ich auch total; vilt. schau ich mir die von primark mal an...

      Löschen
  2. Schöner Post...da fällt mir nur ein:
    Rote Harre sind toll!
    Von Lidl gibts eine große 'Oreo'-Schokolade?? Oh man...so was muss geheim bleiben. ;)
    Mein Türreck liegt auch noch in der Verpackung, und dieses Jahr wird's wohl nichts mehr werden....meine kleinen Hanteln verstauben auch, generell bin ich froh, wenn ich mal das Fitti aufsuche und mittanze oder mich aufs Laufband schwinge.
    Buchweizen habe ich auch zuhause, aber auch noch nicht ausprobiert, warum auch immer nicht. Danke für das Chilli, bin schon seit Stunden am überlegen, was es heute Abend gibt, viel hab ich nicht mehr zuhause. Da ich so'ne Lust auf Süßes gestern hatte, hab ich mich nicht raus getraut. ;)
    Ich liebe ebenfalls (Bananen)Pancakes, aber mit Schoko müssen die nicht sein.
    Und mit dem Joggen ist es bei mir genauso, dieses war auch mein erstes Jahr, wo ich durchgelaufen bin. :)
    Ich plane auch so ein Resümee-Riesenpost, aber alles ist noch recht chaotisch, eben weil so viel. ;) Mal schauen ob ich das dieses Jahr noch hinbekomme.^^
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!!! Jaaa, leider sind es wirklich ganze 200g (mein Todesurteil!) und zurückhalten kann man sich da eher weniger... Ich bin da wirklich total süchtig nach, obwohl es nicht mal dunkle Schokolade ist ;)
      Na dann guten Hunger! Ohjaa, war bei mir auch nicht anders. Alleine diese ganzen Favoriten und die Bilder zusammensuchen war doch nicht wenig Arbeit. Und nachher fallen einem bloß Sachen ein, die man vergessen hat zu erwähnen :D Ich bleibe gespannt; auf welchem Blog würde das denn dann kommen? LG

      Löschen
    2. Ich glaubte ich muss so lange Lidl meiden, bis ich das wieder vergessen habe. ;)
      Haha ja das mit dem vergessen kenn ich nur zu gut!!
      Auf http://traumfrei.blogspot.de wird's dann so ein Post geben...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ein sehr schöner Post! :) Solche Favoriten-Posts sind echt aufwändig. Ich finde das regt auch an, mal selbst darüber nachzudenken, was man eigentlich dieses Jahr so "erreicht" & erlebt hat. Ein Smartphone habe ich übrigens auch erst seit seit einem Jahr ;) selbst meine Mutter, die mit Technik nichts anfangen kann, hatte schon vor mir eins. ^^
    Ich habe dieses Jahr endlich wieder mit dem Sport angefangen und auch wirklich Spaß daran - obwohl ich mein Leben lang der totale Sportmuffel war. Das ist wahrscheinlich mein größter Favorit dieses Jahr - also dass ich meinen Schweinehund besiegt habe. :D Ansonsten mochte ich besonders 8tracks (da kann man sich auch Playlists anhören), indisches Essen und die Flow-Zeitschrift. Und wahrscheinlich 1000 andere Sachen, die mir gerade nicht einfallen. ^^
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich toll, alles noch mal im Kopf durchzugehen. Lohnt sich also definitiv :) Außerdem ist es auch irgendwo eine Erinnerung; frühere Monats-Rückblicke lese ich selbst noch manchmal ganz gerne durch!
      Oh, das klingt ja spitze!!! Freue mich total für dich, dass du das so hinbekommen hast. Was machst du denn so an Sport? Die "Flow" ist anscheinend wirklich beliebt. Indisch Essen steht schon lange auf meiner Liste, danke für die Erinnerung ;) Dir noch eine schöne Woche

      Löschen
    2. Hehe, danke. :D Ich habe angefangen 4 Mal die Woche zu Hause Übungen zu machen, so eine Mischung aus Ausdauer und Muskelaufbau mit Gewichten (z.B. Squats, Liegestütze usw.) und dann versuche ich noch ein Mal die Woche Yoga zu machen, obwohl ich nächstes Jahr lieber einen richtigen Kurs mit Anleitung machen werde. :) Ich mag die Atmosphäre in Fitnessstudios nicht, deshalb trainiere ich lieber zu Hause. Wünsche dir auch noch eine schöne Woche! ^^

      Löschen
  4. Ich liebe deine Posts, nicht nur diesen :) Die Sleek Storm palette habe ich auch schon bestimmt 5 Jahre und finde sie nach wie vor richtig gut, vor allem stimmt da das Preis Leistungs Verhaeltniss absolut! :) Liebe Gruesse und eine schoene Vor-Weihnachtszeit wuensche ich dir ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...