Sonntag, 22. Februar 2015

Review: Balea-Machtübernahme???

Wie ihr vilt. schon wisst, bin ich ein absoluter Drogeriebefürworter. Hochpreisigere Kosmetik ist mir bisher noch nicht untergekommen ;)

Die DM-Eigenmarke Balea hat mich bisher schon oft durch ihre ansprechende Aufmachung und auch mal innovative oder interessante limitierte Produkte überzeugt. Da ich gerne neues ausprobiere, bin ich meistens froh über Veränderungen im Sortiment und lege mich eher weniger fest.
In den letzten Monaten ist mir aufgefallen, dass ich besonders viele Balea-Produkte neu gekauft habe und kann euch nun mal gesammelt meine Meinung dazu mitteilen. Preise habe ich jetzt keine genauen für euch, ich bezweifle aber, dass da irgendwas über 2€ dabei war!

Wir starten mit Waschgel; seit der Revolution in meiner Routine durch das Mikrofasertuch :D muss ich mir da glücklicherweise nicht mehr so viele Gedanken machen.Vorab kann ich schon mal sagen, dass alle drei Produkte extrem gelig sind und sich gut verteilen lassen, wodurch jeweils nur sehr kleine Mengen benötigt werden. Ein Pluspunkt für die Ergiebigkeit, man braucht dafür allerdings eine ganze Menge Wasser zum Entfernen!


Die beiden äußeren Produkte habe ich mir fast zeitgleich gekauft und dann auch parallel benutzt (das Waschpeeling steht bei meinen Eltern), weshalb ich sie ganz gut vergleichen kann. Diese rosane Serie ist soweit ich weiß eher für jüngere/ jugendliche Haut ausgelegt; u.a. sprechen das Design und die fruchtigen Düfte dafür.
Zu den "Düften" muss ich aber leider sagen, dass die mich ziemlich enttäuscht haben. Einer schlimmer, im Sinne von künstlicher (!), als der andere. Mein Bruder war von dem Himbeerduft des Peelings auch ziemlich entsetzt und hat es direkt bereut, gerade nichts eigenes zur Hand gehabt zu haben :D

zum Vergrößern wie immer klicken
Das Waschgel - hier schon aufgebraucht - enthielt so kleine Kügelchen, wobei die keinen Peeling- und auch sonst keinen mir erklärbaren Effekt hatten... Ich glaube, das war mehr eine optische Sache (es gab doch mal ganz früher so eine orangefarbene Serie von bebe young care, da gab es auch so ein Waschgel..). Auch die Peelingkörner hatten eher nur "Streichelfunktion", wobei das bei theoretisch 2x täglicher Anwendung auch irgendwie verständlich ist. Ich benutze diese aber generell nur 1x täglich (s. Gesichtspflegeroutine, daran hat sich kaum was getan).

Demnach waren sich beide Produkte ziemlich ähnlich; die Reinigungsleistung ist trotz Minimengen sehr gut. ABER (das musste ja kommen...) es ist mir auch bei beiden aufgefallen, dass die Haut stärker ausgetrocknet wird, als mir das lieb wäre. Solche trockenen Stellen und Schüppchen müssen einfach nicht sein, selbst wenn ich mich im Anschluss noch eincreme und sich die Situation insgesamt dadurch nicht viel verschlimmert hat (ich hab sie schließlich durchgehend verwendet und das eine gefühlte Ewigkeit!)
Für fettigere Teenagerhaut sind diese Produkte vilt. besser geeignet, diese Aussage "für jede Haut" (oder auch "für jeden Haartyp") habe ich generell noch nie verstanden. Ich muss sagen, auch der Sinn von täglichen Peelings leuchtet mir nicht ganz ein. Die beiden Reinigungsprodukte würde ich euch daher nicht unbedingt weiteremfehlen! Kommen wir also zum Nachfolgeprodukt, dass ich allerdings noch nicht ganz so lange in Verwendung habe:


Im Nachhinein frage ich mich, was mich da geritten hat, denn viele der Produkte in Richtung "Mischhaut" haben ja auch eine leicht austrocknende Wirkung... Dennoch bin ich jetzt nach ein paar Wochen mit diesem neuen Waschgel sehr zufrieden! Zu allererst ist der Duft einfach eine Erholung ;) Einfach nur leicht cremig-frisch, nicht zu aufdringlich > perfekt!
Hier befindet sich in dem Gel auch keinerlei Schnickschnack, das ist lediglich ein relativ dickflüssiges durchsichtiges Gel. Das Gesicht wird auch hier sehr gut gereinigt; ich hab sogar dass Gefühl, dass ich in vielen Fällen (wenn ich nicht gerade Foundation trage) gar nicht unbedingt mein Mikrofasertuch brauche. Die Haut ist danach angenehm erfrischt und im Gegenteil zur rosanen Reihe spannt hier auch nichts. Ich hoffe inständig, dass das auch so bleibt - andernfalls werde ich das hier natürlich noch mal revidieren.
Ich bin sehr froh, dass ich hiermit so gut klar komme; falls eure Haut auch relativ unkompliziert ist, könnte dieses Waschgel mal einen Versuch wert sein. Für mich bis jetzt auf alle Fälle ein Nachkaufkandidat! (Und wie oben zu lesen kommt das nicht so häufig vor..)

Falls ihr jetzt noch Interesse an weiteren Gesichtspflegeprodukten von Balea habt, schaut doch mal in eine ältere Review von mir rein :) Weil es hier aber nicht immer nur ums Gesicht gehen soll - andere Körperteile wollen schließlich auch gepflegt werden - zeige ich euch nun noch dieses "Duo":


Anführungsstriche deshalb, weil ich mich da wohl ein wenig vertan habe... Aber dazu später mehr.
Die Fußcreme links dürftet ihr evtl. schon kennen, denn schon vor ein paar Monaten hatte ich die mal sehr gelobt (klick). Die habe ich tatsächlich schon eine ganze Weile und kann daher auch etwas zum Langzeittest sagen Wie geschrieben, haben mich hier besonders die Inhaltsstoffe angesprochen; außerdem: endlich mal eine Fußcreme, die nicht nach Kiefer, Zitrus oder Minze riecht!!! ;)
Naja, letztendlich ist hier der Duft auch nicht so meins; erinnert aber NULL an Fußcreme. Der ist nämlich ziemlich schwer, intensiv-süßlich, so in Richtung Mandel-Vanille.

Die Creme ist ziemlich dickflüssig und sehr fettig/ reichhaltig. Der Tipp "für besonders intensive Pflege" (s. Anwendung) ist demnach meiner Meinung nach die einzige Art, falls ihr euch nicht gerade den ganzen Tag kaum bewegen wollte... Anders benutze ich aber generell keine Fußcremes, weshalb das für mich kein Problem darstellten sollte.


Ich kann euch sagen: die Versprechen auf der Tube sind wirklich nicht übertrieben. Die Füße sind am nächsten Morgen super weich und fühlen sich sehr gepflegt an! Ich finde generell, dass wir unseren Füßen meistens viel zu wenig Beachtung schenken; so eine reichhaltige Creme ab und an wirkt da echt Wunder.
Ich bin so begeistert, dass ich diese Creme bereits für meine Hände missbraucht verwendet habe (auch hier + Handschuhe versteht sich) und damit ebenfalls sehr zufrieden war. Das ist die beste Fußcreme, die ich jemals getestet habe!!! Falls ihr kein Anti-nachts-Sockenträger seid und auf weiche Füße steht (ohwei, wie das klingt..), kann ich euch die Creme nur empfehlen. Und wie gesagt, zur Not für die Hände zweckentfremden; oder sämtliche anderen pflegebedürftigen Stellen.

Als einige Zeit später die Handcreme im Sortiment aufgetaucht ist, konnte ich es kaum abwarten sie zu testen. Auch wenn ich wiegesagt mit der obigen Creme schon vollends zufrieden war; die Neugierde war einfach zu groß ;)
Aufgrund der vielen Ähnlichkeiten (Farbe/ Aufmachung, Macadamiaöl, reichhaltig...) war ich mir ziemlich sicher, dass die beiden Produkte irgendwie zusammen gehören, es sich also ein Pendant zu Fußcreme handelt. Der erste Test hat mich dementsprechend irritiert, das ist keinesfalls so. Jedenfalls nicht, wenn man nach dem Duft geht, denn der ist hier noch mal ganz anders und hat mich extrem überrascht! Wahrscheinlich waren es meine Erwartungen aber mit Sicherheit auch zu einem gewissen Teil die Verpackung...


Irgendetwas süßlich-nussiges war für mich der einzige Gedanke (oder welchen Geruch assoziiert ihr, wenn ihr die Tube seht?).
In die süßliche Richtung geht es schon, aber hauptsächlich riecht die Creme blumig-frisch!!! Gar nicht so schlecht, aber damit hatte ich null gerechnet :D Naja, jetzt mal weiter im Text. Die Handcreme habe ich noch nicht allzu lange in Gebraucht, deswegen folgt jetzt nur mein erster Eindruck (vordergründlich geprägt von dieser Dufterfahrung, aber es geht tatsächlich noch weiter).
Die Angabe "für sehr trockene Hände" würde ich soweit unterschreiben; auch diese Creme ist sehr reichhaltig! Demnach ist sie auch eher für eine Über-Nacht-Anwendung geeignet (nichts für unterwegs!), denn schnelles Einziehen ist hier nicht. Bei mir ist es vor allem die Nagelhaut, die eine Extraportion Pflege immer gut gebrauchen kann.

Dieses Pseudo-2in1 Ding ist mal wieder so eine Sache, die ich irgendwo geschummelt finde. Schließlich kann man jede Handcreme ganz einfach in unterschiedlichen Mengen auftragen und unterschiedlich lange einwirken lassen - war das jetzt für irgendwen neu? Abgesehen davon bekommt aber auch dieses Produkt einen Daumen nach oben von mir; die ersten Anwendungen konnten mich jedenfalls überzeugen! Ob die Creme sich auch langfristig in meiner Routine durchsetzt, wird sich zeigen (ihr erfahrt es spätestens, wenn ich sie aufgebraucht habe)... Bei den Preise finde ich aber generell, dass kleine Abzüge hier und da leichter zu verschmerzen sind; und umso besser, wenn das nicht der Fall ist!

Was ich zuletzt noch anmerken will: Mir ist aufgefallen, dass sich sowohl die Handcreme als auch das (blaue) Waschgel relativ schwer öffnen lassen. Das ist jetzt wirklich nur ein kleiner Makel, aber es nervt mich schon regelmäßig... Ich hoffe (da ich beide noch nicht so lange habe), dass das nicht mittlerweile bei allen Balea-Tuben so ist; habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Kommt ihr mit Balea gut zurecht? Und findet ihr solche ersten Eindrücke auch ok oder würdet lieber mehr Langzeiterfahrungen lesen? Bis bald :)

Kommentare:

  1. haha, ich finde den betörenden duft bei belea grade geil... v.a. das himbeer-shampoo. kirsche gabs auch mal. mir kanns gar nicht doll genug riechen; bei shampoo verfliegt das ja leider bald.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das Himbeer-Shampoo habe ich mir auch nur wegen dem Duft gekauft. Die fruchtigen Duschgel- und Shampoodüfte mag ich auch super gerne; glaub mir, das ist nicht damit vergleichbar ;) LG

      Löschen
  2. Ich lese gern solche ersten Eindrücke (besonders wenn sie ausführlicher sind). Mag aber die Düfte von Balea jetzt auch nicht so gerne, deshalb habe ich auch nur ein Produkt von der Marke. Wo finde ich eigentlich so ein Mikrofasertuch? Ich hab bis jetzt schon so viel gutes darüber gelesen.
    lg :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich :) Ich hab meins bei Rossmann gekauft (von der Eigenmarke rival de loop, steht bei den Abschminkprodukten). LG

      Löschen
  3. Hey,

    ein wirklich guter Artikel!

    Liebe Grüße,
    Olga

    http://sweetandotherspices.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...