Mittwoch, 18. März 2015

WIAW - Burger, Brokkoli, Bulgur & mehr...

Hattet ihr auch einen so schön sonnigen Mittwoch? Als Begründung für den so späten Post geht das bestimmt durch :P

Ich war heute schon früh auf; los gings mit Haferbrei und Yoga, war dann ein bisschen in der Stadt unterwegs (zum ersten Mal in Jeansjacke & Ballerinas!), anschließend gabs leckere Kartoffelsuppe, einen Spaziergang am Rhein und zu guter letzt noch einen kurzen Lauf und das erste Eisdielen-Eis 2015!!! Was gibt es besseres ♥? Oh, erwähnte ich schon, dass ich eine richtig coole neue Keramikpfanne geschenkt bekommen habe? DAS gibt es besseres :D

Ihr merkt, meine Laune ist super; vilt. kann ich euch ja ein bisschen anstecken :) Spätestens nach dem folgenden Gericht wäre meine Laune jedenfalls deutlich gestiegen. Mal wieder getoppt mit Brokkoli, ganz ähnlich wie letztes Mal...


Darunter befindet sich (kaum sichtbar) eine Portion Quinoa mit einer Wahnsinns-Soße. Rote Linsen sind so im Moment mein heiliger Gral um Soßen wunderbar schön sämig (, außerdem super lecker und gesund!) zu bekommen. Ansonsten wie immer Zwiebeln, Knoblauch, jede Menge Gewürze; auch Kokosmilch und Mangosoße dürften dabei gewesen sein. Solche Kombinationen mag ich in letzter Zeit echt gerne!


Seit langem gabs auch mal wieder Süßkartoffelpommes; was passt besser dazu als selbstgemachte Burger? Die Patties sind mal wieder aus Kidneybohnen, darüber eine Scheibe geräucherten Käse, Paprika, Gewürzgurken und ein paar Sößchen. Ein Traum ♥ Mit dem ersten konnte ich nicht mal warten bis die Süßkartoffelspalten fertig gebacken waren ;)

abendlicher Snackteller
Es fängt wieder an: Im Moment streue ich wieder über jegliches Obst (hier Banane, Birne und Apfel) Kakaopulver ;)

Weiter geht es mit einer ähnlich "orientalischen" Kombination wie oben. Ich weiß gar nicht, ob man das so nennt; war so meine erste Assoziation. Ich probiere in letzter Zeit gerne mit diversen Gewürzen (Chili, Zitronengras, Garam Masala, Schwarzkümmel...) + Currypaste, Erdnussmus und ähnliches.


Obiger Eintopf begann eigentlich als Resteverwertung (Kichererbsen, Wirsing Kartoffeln) und wurde dann sehr viel besser als gedacht (+ Erbsen, Zwiebeln, Knoblauch und rote Linsen). In Verbindung mit einer schärferen Soße super lecker!!!

Bulgur habe ich übrigens kürzlich zum ersten Mal selbst gemacht; daraus wurde ein riesiger gemischter Salat:


Ich liebe es, wenn so viele verschiedene Geschmäcker und Konsistenzen zusammen kommen. Ich dachte ja immer, Bulgur sei nichts großartig anderes als Couscous; gefällt mir aber doch besser als erwartet!

Nach einem längeren Lauf kann es auch mal vorkommen, dass ich es übertreibe und dann die Reste noch am nächsten Tag essen kann...


Hier habe ich mir eine Gemüse-Tofu-Pfanne zusammengeschnippelt; dazu einen Rest gemischten Salat von mittags und etwas Tomate-Mozzarrella. War nichts spektakuläres und vilt. etwas zu viel Chili, aber hat sehr gut gesättigt und somit seinen Zweck erfüllt ;) In diese Balsmamico-Creme könnte ich mich ja reinlegen...

Resteessen
Immer bevor ich zu meinen Eltern fahre, sieht es im Kühlschrank mehr und mehr mau aus... Da muss man sich dann mit sehr zusammengewürfelten Resten zufrieden geben. Hier noch etwas Brokkoli, ein Käsebrot und ein Rest Bulgurpfanne (mit Paprika, Aubergine, Zwiebel und dem Rest Feta). Die hatte ich am Vorabend und dachte doch tatsächlich es bleibt mehr davon übrig :D

Spaghetti Bolognese + gebratenes Gemüse
Hier seht ihr die Alnatura Veggie Bolognese über Vollkornspaghetti. Ehrlich gesagt war mir das Gemüse darin aber dann doch zu wenig bzw. zu klein gehäckselt und in Soße ertränkt, dass ich mir dazu noch ein wenig Aubergine und Zwiebel gebraten habe. Ist ja auch kein großer zusätzlicher Aufwand; tolle Kombination, die es am nächsten Tag exakt so noch mal gab :D Ein bisschen mehr sage ich aber zu der Soße in einem folgenden Getestet-Beitrag noch!


Es folgt der nächste Obstteller mit Kakaopulver; über Orangen mag ich es seltsamerweise nicht...

Eine absolute Empfehlung meinerseits sind diese Hirse-Bratlinge; meine Mutter hat das Rezept heraus gesucht und ich war nachher richtig begeistert. Sie halten auch super zusammen und schmecken durch den Ingwer und die gerösteten Sonnenblumenkerne schön intensiv ♥


Die Kombination der Bratlinge mit Apfelmus stelle ich mir irgendwie auch sehr lecker vor! Dazu gabs gemischten (hauptsächlich Kopf-) Salat.

What I Ate Wednesday Button

Habt noch eine schöne Woche; drücken wir die Daumen, dass es bald wieder so schön warm wird!

1 Kommentar:

  1. Die Gerichte sehen wie immer super lecker aus. Bei deinem WIAW hole ich mir immer ganz viel Inspiration ab, damit es bei mir nicht jeden Tag Reis mit Hummus gibt. ;) Die Hirsebratlinge habe ich mir schon abgespeichert.
    LG & schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...