Mittwoch, 29. April 2015

What I ate... in April!

Hui, da hätte ich den heutigen Anlass fast schon wieder verpasst... Dabei habe ich einiges aufzuholen und bombardiere euch deswegen nun mit Fotos ;)


Links seht ihr Rest vom Kartoffel-Blumenkohl-Spinat-Püree vom letzten WIAW (daran hab ich echt ewig gegessen :D), dazu angebratenes Gemüse und ein Klecks Kräuterquark.
An das Essen aus der Mitte erinnere ich mich schon kaum noch.. Sieht mal wieder nach Gemüse-Kokos-Curry aus. Dazu (Jasmin-) Reis und Brokkoli. Rechts hab ich zum ersten mal Amaranth probiert; meine Mutter hatte damit gefüllte Paprika gekocht. Fand ich ehrlich gesagt etwas gewöhnungsbedürtig.. Mögt ihr Amaranth?

Veggie-Burger
Mein erster Besuch bei Hans im Glück; hatte davon soviel gehört und nun auch endlich mal einen Burger getestet. Sehr sehr lecker; am meisten hat mich aber wohl die Orangen-Senf-Soße auf den Tischen begeistert ♥

Rührtofu
Den gibt es in letzter Zeit häufiger; Gürkchen dürfen da bei mir nicht fehlen, aber das dürfen sie eigentlich nie ;) Ich brate den Tofu gerne noch mit allerlei Gemüse an.

Spaghetti Bolognese
Die Soße mache ich immer ungefähr so wie hier gezeigt.Ich verwende einfach jedes Mal das Gemüse, was gerade da ist, hier zB. Zucchini, Sellerie, Zwiebeln und Möhren. Da könnte ich mich ja reinlegen....


Hier zwei ganz einfache Gerichte. Links gabs seit langem mal wieder (Salz-)Kartoffeln; irgendwie habe ich mich total zum Pellkartoffel-Liebhaber entwickelt. Dazu gabs Erbsen und Möhren (aus der Dose) in einer Spinat-Senf-Soße. Die hab ich ganz ähnlich wie diese gekocht; benutze mittlerweile aber eigentlich immer Stärke an Stelle des Mehls. Habe dieses Mal normalen und süßen Senf gemischt, leckere Kombi!
Rechts eine schnelle Bulgurpfanne, mit Aubergine, Kichererbsen und Zwiebeln.

French Toast + Bananen, Erdnussmus und Schokocreme
Im Moment ist es soooo schwer sich morgens zu entscheiden. Müsli, Haferbrei, French Toast, Rührtofu...


... Smoothies, (hier: Apfel-) Pfannkuchen, belegte Brote... Jedenfalls habe ich viel Abwechslung :)


Gemischte Salate gibt es bei mir ja ständig. Gerade mag ich ganz gerne Rucola gemischt mit anderen Blattsalaten. Links das war so eine fertige Mischung von Aldi ("Frühlingsmix", ist wohl neu), die ich echt super fand. Rechts habe ich selber Kopfsalat und Rucola gemischt (+ Gurke, Salatkerne und Lauchzwiebeln).

Pizza Vegetaria
Als meine Eltern sind wir leider doch nicht im gewünschten Restaurant gelandet; die haben unerwarteterweise sonntags geschlossen... Aber gaaar nicht schlimm, die zweite Wahl war dann das wohl beliebteste Restaurant weit und breit ;) Die machen wirklich die allerbeste Pizza! So ein Marathon macht schließlich schon beim Zuschauen hungrig...

Linseneintopf
Wie so oft ein bunt zusammen gewürfelter Eintopf. Neben Linsen habe ich hauptsächlich eine Rest Wirsing und Kartoffeln verarbeitet; etwas Sellerie und Zwiebel dazu und - meine Tipp - Ajvar und Schwarzkümmel. Sowas koche ich auch immer gerne in größeren Mengen; reicht dann 2-3 Tage (Einfrieren geht natürlich auch, aber mich stört es gar nicht, mehrmals dasselbe zu essen).
Gurke, Paprika + Ei mit Senf
Zuletzt noch ein abendlicher Snackteller der letzten Woche. Gab es schon lange nicht mehr, aber spontan hatte ich richtig Lust drauf. Auf den Gurken darf bei mir Kräutersalz nicht fehlen; so konnte ich mir an dem Tag immerhin die Schokolade verkneifen.

What I Ate Wednesday Button

Was frühstückt ihr eigentlich am liebsten? Gute Nacht und bis demnächst :)

Samstag, 25. April 2015

Rezept: grüner Muntermacher

Hallo zusammen; heute zeige ich euch das versprochene Smoothierezept. Das letzte ist ja leider schon eine ganze Weile her...

Diese Kreation ist sehr spontan entstanden - so wie das bei meinen Smoothies immer der Fall ist - hat mir aber ausgesprochen gut geschmeckt! Wir werden auch gar nicht so viele Zutaten brauchen :)


Alsooo, ihr benötigt:

2 große Hände frischen Blattspinat
1 Hand Feldsalat
3/4 Apfel
1 Banane
1 Kiwi
1 Stück Gurke
1 Schuss Limettensaft
200ml Tee


Die Kombi basiert mal wieder auf meiner Banane-Apfel-Spinat-Obsession ;) Von der Gurke würde ich nicht zu viel verwenden (also höchstens 1/4), da die im Geschmack nachher doch recht dominant ist. Ihr müsst schließlich nur noch alle Zutaten in den Mixer packen und dann ordentlich durchmixen.

Statt (kalten) Tee könnt ihr natürlich auch einfach Wasser verwenden; Tee (dieses Mal war es bei mir ein roter Früchtetee) bringt aber immer noch mal einen anderen Geschmack mit rein.
Übrigens habe ich nachträglich noch etwas vom Sommer Frucht-Mix (TK) dazu gegeben, weil der Smoothie beim Mixen etwas warm geworden ist. Man kann stattdessen aber auch TK-Spinat oder Eiswürfel nehmen.


Ganz schön viel habe ich da mal wieder heraus bekommen. Irgendwie sind es bei mir fast immer so um die 800-900 ml. Für mich die perfekte Menge um ein kleines Glas direkt zu trinken und den Rest in einem Glas (mit Schraubverschluss) in den Kühlschrank zu stellen oder für unterwegs einzupacken!

Oft gönne ich mir aber auch alles auf einmal; gerade bei so sommerlichen Temperaturen wie in den letzten Tagen ist das eine super Zwischenmahlzeit. Durch die Kiwi sowie den Limettensaft leicht säuerlich und sehr erfrischend.


Wenn ihr's mal nachmacht: ich hoffe es schmeckt! Damit wünsche ich euch noch ein schönes Wochenende :)

Dienstag, 21. April 2015

Wocheneinkauf :)

Wow, der Marathon am Sonntag war wirklich der Wahnsinn; ich hätte gar nicht gedacht, dass es schon als Zuschauerin so für Gänsehaut sorgt und mich so umhaut!!!

Mit dem Fahrrad war ich übrigens auch schon einmal unterwegs. Direkt bei der ersten Fahrt musste mir natürlich die Kette abspringen (hatte ich bisher noch nie!)...

Am Montag standen dann erstmal ein paar Besorgungen an, was hingegen viel erfolgreicher verlief :D Wie ihr sehen werdet sind so ziemlich aus jedem Bereich ein paar Dinge dabei; damit werde ich auch sicherlich noch etwas länger als die kommende Woche auskommen


Bis auf den Saft sind das Sachen, die ich immer mal wieder kaufe. Balsamico muss ich immer "im Haus" haben! Nach dem Traube-Nuss-Müsli ist dieses hier wohl mein meistgekauftes Müsli überhaupt. Ich mische das aber jeweils noch mit mehr Haferflocken und manchmal auch ein paar anderen Zutaten (Kokosflocken, Weizenkeime, Leinsamen...), je nachdem was ich gerade da habe.


Obst darf natürlich auch nie fehlen, ein bisschen hatte ich allerdings noch da. Bananen muss ich aber wohl in den nächsten noch mal kaufen, die halten sich hier nie besonders lange ;)
Leider geht es meinem Hals noch immer nicht soooo gut, wie ich das gerne hätte. Dementsprechend habe ich jede Menge Bonbons in den Wagen gepackt:


Und dunkle Schoki, die tut der Seele dem Hals sicher auch gut...
Kritisiert mich jetzt bitte nicht für das Salat-Fix; ich weiß selbst, dass das ganz und gar keine gute Wahl ist... Ich versuche auch, immer weniger davon zu benutzen. Bisher habe ich es aber noch immer nicht geschafft eine Bomben-Salatsoße ganz ohne so ein Salattütchen zu zaubern. Hier besteht also Aufholbedarf! Habt ihr vilt. ein gutes (und einfaches) Rezept?


Tofu habe ich bisher meist in geräucherter Form verwendet, aber für Rührtofu (mit Kala Namak) ist der hier sehr gut geeignet.
Beim Gemüse war die Auswahl super; endlich habe ich noch mal frischen Spinat mitnehmen können:


Will mir mal jemand verraten, warum die Gurken immer so blöd eingepackt sein müssen? 
Spätestens nach dem Schießen der Fotos war mir klar, dass ich im Anschluss erst mal einen großen grünen Smoothies mixen "musste". Auf das Rezept könnt ihr euch freuen, der ist nämlich wirklich super erfrischend und lecker geworden!

Habt ihr zufällig irgendein Erkältung-Haus-Wundermittelchen für mich parat? Bis Bald.

Freitag, 17. April 2015

...und so gings weiter!

Nun folgt auch schon die Fortsetzung zu meiner Berichterstattung aus dem gestrigen Post ;)

Vergangenes Wochenende habe ich  mir dann zum vorerst letzten Mal die Haare getönt. Ich weiß nicht genau woran es liegt, aber die Farbe gefällt mir mit der Zeit immer weniger. Bzw. erst fand ich sie nach dem Tönen klasse und dann nach ein paar Haarwäschen hatte sich das dann erledigt. So nach und nach war es schon nach 1-2 Haarwäschen der Fall, dass ich ziemlich unzufrieden war und jetzt ist mir das Rot selbst direkt nach dem Tönen einfach zu hell!
Allein das ist für mich ein Grund jetzt mit Farbe zu arbeiten; denn an Tönungen findet man nur sehr vereinzelt überhaupt solche Rottöne! Wie es sich allerdings mit dem Auswaschen verhält, werde ich dann sehen; das soll ja bei Rot selbst bei Farbe ein großes Problem sein. Ich kenne mich da nicht so sonderlich aus, aber es hat sicherlich auch einen Einfluss dass ich sie zuvor aufgehellt hatte und dass ich ja nun schon rot getönte Haare habe. Wie also die Farbe aufgenommen wird und schließlich hält.. Ich bin gespannt!!!
Logischerweise sind meine Haare durch diese ganzen Strapazen auch ziemlich trocken geworden und unten ein ganzes Stück weit kaputt.. Dabei sind sie mittlerweile schon wieder so weit gewachsen, dass sie gut mit der Länge von vor 3 Jahren konkurrieren könnten:


Eigentlich bin ich ja schon immer ein Liebhaber laaaanger Haare gewesen, aber im Moment kann ich es kaum erwarten endlich noch mal ein Stück zu kürzen.
Ich muss sagen, dass es mir auf den Bildern noch recht gut gefällt, aber "in echt" ist das nochmal was anderes und spätestens jetzt nach einer Haarwäsche würde ich die Farbe eigentlich schon gerne wieder auffrischen ;) Was natürlich Quatsch ist und da habe ich auch immer sehr drauf geachtet; nachgetönt habe ich immer frühestens nach 4 Wochen, einmal sind es sogar 7 geworden (das war dann aber auch echt nicht mehr schön)...

Samstags sind wir dann über den Wochenmarkt gelaufen; da gabs wirklich interessante Gemüse, die ich noch nie gesehen hatte :D Besonders reizen mich dort aber immer die Gewürz-/ Teestände! Wir haben an dem Tag allerdings nichts mitgenommen, da wir noch weiter in die Stadt wollten und soweit auch noch gut versorgt waren.
Es folgte ein ziemlich frustrierender Versuch, eine passende Jeans zu finden, der natürlich wie so ziemlich jedes Mal ganz und gar nicht erfolgreich verlief. Nach gefühlt 2000 Hosen (es waren aber schon 15-20) hatte ich dann genug. Ist mein Körper denn wirklich so unförmig?
Naja, "zum Trost" quasi sind wir dann noch zum Müller (ok, das hatte ich sowieso vor); da verbringe ich jedes Mal eine halbe Ewigkeit, da es bei mir selbst keinen in der Nähe gibt. Dementsprechend hatte ich es besonders auf die Eigenmarken abgesehen. Wie der Zufall es wollte, gab es 20% auf lose Tees ♥

kleine Ausbeute
Beide Tees schmecken mir auf Anhieb sehr gut, evtl. hört ihr dazu demnächst ja noch mehr. Die Aromaduschen finde ich allein von der Verpackung schon interessant und diese neue Sorte erinnert mich komischerweise an Pfirsisch-Maracuja-Joghurt :D

Dann nahm das Drama allerdings seinen Lauf und innerhalb kürzester Zeit hab ich so starke Halsschmerzen bekommen, dass ich schließlich mit Decke, Salbeibonbons und Tee im Bett gelandet bin und an dem Tag eigentlich kein Wort mehr von mir geben wollte. Und das bei dem schönen Wetter!!! Ich wurde fleißig bekocht, unter anderem mit selbst gemachter Pizza (ich hab nicht mal ein Foto gemacht!), aber so richtig genießen konnte ich das leider nicht... Es ist dann nur sehr schleppend besser geworden und der Tag meiner Rückfahrt hat echt den Vogel abgeschossen.
Falls ihr euch die komplette Geschichte nicht anhören wollt, überspringt einfach den nächsten Absatz ;)
Mein Hals war zwar auf dem Weg der Besserung aber nach und nach machten sich Kopfschmerzen breit (wer freut sich da nicht über ein paar Stunden in einem stickigen Bus...) und von den ganzen Bonbons war mir schon ganz schlecht... Natürlich hatten wir auch noch Verspätung und ich musste mich sehr beeilen noch pünktlich zur Vorlesung zu kommen. Dementsprechend fiel auch mein Mittagessen aus und den Rest könnt ihr euch vilt. denken... Im Nachhinein kann ich drüber lachen, aber so schlecht wie an dem Abend gings mir schon lange nicht mehr :(
gestriges Mittagessen
Jetzt gehts aber hoffentlich anscheinend wieder bergauf; nach einer ganzen sportfreien Woche (ich hatte sogar extra meine Gymnastikmatte eingepackt, die ich komplett ungenutzt wieder mit zurück nehmen durfte..) wünscht man sich das wirklich herbei!!!
Die Sonne tut derzeit ja auch ihr bestes, um mir gute Laune zu bescheren ;) Und außerdem steht das Wochenende bevor und besonders auf Sonntag freue ich mich total! Da werde ich nämlich das erste mal hier beim Marathon (als Zuschauerin) dabei sein; ich kann mir im Moment noch gar nicht vorstellen, wie das bei einer so großen Laufveranstaltung ist.. Und iiirgendwann bin ich da auch mal beim Halbmarathon dabei, daran glaube ich ganz fest!!!
Meine Eltern wollen auch noch vorbei kommen uuuund sie bringen u.a. mein Fahrrad und meine Inliner mit! Wahnsinn, dass ich es als Studentin (!) 5 Semester ohne Fahrrad ausgehalten habe :D Essen gehen wollen wir auch noch, je nach Restaurant könnte das ganz interessant werden, ich halte euch auf dem Laufenden.

Ich hoffe, niemand von euch liegt im Moment flach! Ein schönes Wochenende :)

Donnerstag, 16. April 2015

Lebenszeichen: was war letzte Woche los?

Mir kommt es so vor, als hätte ich eine Ewigkeit nichts von mir hören lassen; dementsprechend habe ich heute ganz schön viel zu berichten..

Vom Osterwochenende hatte ich ja schon ein bisschen was erzählt; es ist mittlerweile recht selten, dass wir mit der ganzen Familie zusammen sind, deshalb war das eigentlich ganz schön. Montags stand dann mein zweiter offizieller Lauf an, auf den ich mich im Voraus total gefreut habe. Bis ich mir dann leider ein bisschen spät den Streckenverlauf angesehen habe... Ja, es war in einem relativ kleinem Ort bei uns in der Nähe, also waren mehrere Runden vorprogrammiert. Aber in den letzten Jahren wurde das meiner Meinung nach immer noch ein bisschen besser gelöst. Nunja, es wurden schließlich 5 Runden à 2km und bei so einer Runde ist man schon einen großen Teil der Strecke doppelt gelaufen (hoch, Wendepunkt, runter...). Da war mir irgendwie schon klar, dass der Spaßfaktor sich im Rahmen halten würde...

Osterfrühstück :)
Leider hatte ich vorher generell schon nicht so gute Laune und die Wettervorhersage ist dann auch noch umgesprungen, sodass ich mit Regen gerechnet habe. Das war dann so ziemlich das einzige, mit dem wir wirklich Glück hatten!!! Und ansonsten? Es war super frustrierend, weil ich schon relativ schnell total ans Ende abgefallen bin - und dabei bin ich nicht mal langsamer gelaufen als sonst auch :D Ich hatte das Gefühl, es waren hauptsächlich ambitionierte erfahrene Läufer dabei und niemand "just for fun"; und auf dem ersten km wurde ich bereits von einem älteren Mann mit Hund an der Leine (!!!) überholt... Der Lauf war einfach ein kompletter Kampf und ich hab mehrmals überlegt aufzuhören. Bei der Streckenführung kam es natürlich auch so, dass ich dann noch mehrmals überrundet wurde und alle anderen vor mir ins Ziel habe abbiegen sehen. Das hat mich alles irgendwie doch sehr mitgenommen.
Nunja, es war leider an dem Tag auch niemand dort, der mich angefeuert hätte; mein Stiefvater war zwar mitgekommen und hat fleißig geknipst, aber ich glaube auch nur, weil er sich dazu verpflichtet gefühlt hat. Allerdings bin ich mit meinem Bruder zusammen gelaufen; anders als beim letzten Mal  also nicht ganz alleine und aufgrund der "doppelten" Strecke mit Wendepunkt ist man sich da recht regelmäßig begegnet ;)


Mit der Zeit ist mir aufgefallen, dass sich die runtastic-Ansagen total verzögern und letztendlich fehlt mir da fast ein halber Kilometer! Meint ihr die App ist wirklich so ungenau? Beim letzten Mal war der Unterschied nicht so groß. Meine Zielzeit von 01:05:42 (und das war brutto, es gab keinen Zeitmesschip o.ä.) hat mich daher auch irgendwie gar nicht so vom Hocker gehauen - denn das kann ich irgendwie nicht glauben. Das wäre meine persönliche Bestzeit und so schnell hab ich mich hier wirklich nicht gefühlt. Naja, ich weiß nicht so wirklich was ich davon halten soll...
Jedenfalls ist auf den letzten 500m der Mann mit Hund vom Anfang wieder vor mir aufgetaucht und mich hat total der Ehrgeiz gepackt, obwohl ich schon fix und fertig war... Ehrlich gesagt habe ich nicht mal mehr damit gerechnet, es dann aber doch 2s vorher ins Ziel geschafft, was ein bisschen meine Rettung war. Ich musste mich im Anschluss sehr zusammen reißen, nicht in Tränen auszubrechen, obwohl ich trotzdem sehr stolz darauf bin, das durchgehalten zu haben.
Die Ergebnisliste hätte ich mir im Nachhinein vilt. nicht unbedingt anschauen sollen - nach mir sind nur noch ganze 4 Läufer ins Ziel (alle zwischen 70 und 80; es ist fast ein bisschen peinlich, das zu erwähnen).

endlich geschafft!
Obwohl ich mich jetzt so viel mit den anderen Teilnehmern verglichen habe, ist es nicht unbedingt meine (im Vergleich vilt. "schlechte") Leistung, die mich hier so enttäuscht hat. Im Endeffekt ist einfach so viel zusammen gekommen, dass ich mich absolut nicht wohl gefühlt habe. Und für mich steht der Spaß beim Laufen im Normalfall im Vordergrund und den hatte ich hier leider kaum bis gar nicht. Habt ihr auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Dienstags ging dann bei mir offiziell das Sommersemester los, wobei ich ausnahmsweise in der ersten Woche noch einen Tag Schonzeit hatte. Ich hab mich aber total gefreut, meine Freunde endlich mal wieder zu sehen, auch wenn wir alle dieses Semester recht unterschiedliche Fächer belegt haben. Es musste natürlich so kommen, dass ich direkt nächste Woche schon wieder einen Vortrag halten muss. Mich stresst sowas am Anfang immer ziemlich, aber eigentlich hat man es dananch ja schon aus dem Kopf, was auch nicht so schlecht ist ;)
Übrigens war ich dann auch letzte Woche zum ersten Mal beim Poledance. Unsere Trainerin ist super sympathisch und es macht definitiv Spaß, die verschiedenen Bewegungen kennen zu lernen und auszuprobieren. Wie gedacht ist das für mich alles nicht so einfach, aber man lernt ja immer mehr dazu. Jetzt nach zwei Malen will ich mir aber gar nicht ausmalen, wie ich im Sommer in kurzen Hosen aussehen werde; ich bin jetzt schon voller blauer Flecken... Bei manchen weiß ich wirklich nicht wie die dahin gekommen sein sollen :D


Übers Wochenende bin ich dann zu meinem Freund gefahren und hab mich extrem auf das gute Wetter gefreut. Ausgerechnet am heißesten Tag der Woche sind wir dann laufen gegangen, was leider ein totaler Reinfall war. Dabei hab ich vorher total aufs Laufen gefreut! Natürlich bin ich aber nicht auf die Idee gekommen, mich vorher mit Sonnenschutz einzucremen und hab das schnell bereut. Für mich wars einfach viel zu heiß und mit dem Laufen in zT. praller Sonne bin ich noch nie sonderlich klar gekommen - wer tut das schon ;). Und für dieses Jahr war ich das so ja auch noch nicht gewohnt.
Ich muss mich anhören, als beschwere ich mich über alles und jeden, aber auch dieser Lauf hat mich total frustriert. Unter anderem, da ich einmal wohl so langsam getippelt bin, dass runtastic meinte, es seit Zeit für Autopause -.- Das war dann das zweite Mal in der Woche, dass ich fast einen Heulkrampf gekriegt hätte; so in Verbindung mit dem Lauf montags evtl. auch verständlich. Irgendwie bin ich (generell, aber besonders) beim Sport eine ziemlich emotionale Person...

Ich war dann auch diejenige, die schon recht früh umdrehen wollte und mir dann gesagt habe "bis km 8 reißt du dich noch zusammen"; danach hat es mir aber echt gereicht!

Um aber auch mal etwas Positiv zu berichten: in der WG tauchte plötzlich ein herrenloser Entsafter auf, bzw. ein ziemlich altes Exemplar (die Gebrauchsanweisung war "printed in West Germany"), welches niemand so richtig zu schätzen wusste. Da schlug mein Herz natürlich direkt höher ;)
Obwohl ich ziemlich daran zweifelte, dass ich damit was anfangen kann, hab ich ihn anschließend ausprobiert. Es ist so, dass ich schon mal einen älteren Entsafter meiner Oma anschmeißen wollte und schon alleine nach dem Anschalten war das Teil so ohrenbetäubend laut, dass ich es schnell wieder aufgeben musste...
Und was ist hier? Noch leiser als mein Mixer, ich war total baff. Daraufhin hab ich fleißig drauf los entsaftet und heraus kam dieser wunderschöne Traum eines Saftes (Apfel, Möhre, Orange und Gurke)


Ihr merkt mir meine Begeisterung wahrscheinlich schon an der Wortwahl an. Schließt sich nur die Frage an, wo ich den bei mir bitte noch unterbringen soll... Ich weiß genau, dass ich ihn viel seltener hernehmen werde, wenn ich ihn irgendwo hinten in den Schrank stelle o.ä.
Naja, die Küche sah anschließend auch entsprechend aus, allerdings war selbst die Reinigung gar nicht so schlimm wie erwartet (bzw. wie mir vorher gesagt wurde) und aus dem Trester wurden dann noch Bratlinge.

[Braun Multipress MP 32]
Ich merke gerade, dass die Fortsetzung wohl besser in einen zweiten Teil packe ;) Jetzt gehts erst mal raus in die Sonne; die neue DM Bio-Marke will ich mir auch noch unbedingt ansehen gehen.

Habt ihr noch andere Ideen für die Trester-Verwertung? Bis Bald!

Dienstag, 7. April 2015

Der März im Rückblick

Na, habt ihr das Osterwochenende auch mit der Familie verbracht? Bei uns stehen dann immer jede Menge Kartenspiele und leider auch ein bisschen zu viel Essen auf dem Plan ;)

Ja, und damit wären wir auch schon fast beim ersten Punkt... Ich halte von (Körper-)Waagen ja generell nichts und stelle mich da auch höchstens mal alle paar Wochen oder sogar Monate drauf. Zuletzt musste ich dann leider feststellen, dass die Zahl plötzlich erstaunlich hoch lag. Und auch so, dass ich genau weiß, dass Muskelzuwachs in dem Maße gar nicht möglich ist ;) Jetzt nicht übermäßig, aber da ich seit Jahren immer ungefähr das selbe gewogen habe, hat mich das schon sehr überrascht. Ich habe so einige Vermutungen woran es liegen könnte, aber das sind natürlich alles nur Mutmaßungen... Zum Glück habe ich an meiner Kleidung o.ä. noch nichts davon bemerkt und ich hoffe auch, dass das in Zukunft so bleibt!

Ehrlich gesagt hat mich das schon ein bisschen frustiert, aber ansonsten habe ich mich in den letzten Wochen ziemlich gut gefühlt! Zu Beginn war mein Tages-/ Schlafrythmus ein bisschen durcheinander, aber das hat sich dann schnell gebessert. Ich habe das Gefühl, dass mir das Yoga unheimlich gut getan hat; weder über Rücken- noch Kopfschmerzen im März könnte ich mich sonderlich beklagen. Ich hab die 30 Tage tatsächlich durchgezogen und ich kann es euch nur weiterempfehlen. Da ich wirklich konsequent bleiben wollte, hab ich mcih auch mal dazu "zwingen" müssen; das waren aber erstaunlicherweise nur 2 oder 3 Tage :)


Das Laufen war im vergangenen Monat auch ein bisschen abenteuerlich. Ich habe wohl nicht so Glück mit unbekannten Strecken :D Bei Interesse könnte ihr hier und hier mal mehr dazu lesen. Da sage ich auch ein bisschen was zu runtastic pro, was ich ja nun seit einem Monat nutze. Die vermehrten Sprachansagen und Autopausen sind tatsächlich ganz nützlich, aber über die Aufzeichnung der Zeiten ärgere ich mich regelmäßig. Also sagen wir mal so: den regulären Preis würde ich für die App nicht bezahlen!
Mein Spotify Premium Abo habe ich übrigens auch gekündigt, etwas knapp am letztmöglichen Tag :D Da gabs ja dieses 3-Monate-Angebot zum Testen, aber auch hier würde ich mir das für den höheren Preis nicht weiter zahlen. Außer der wegfallenden Werbung und der Offline-Funktion finde ich auch hier den Unterschied jetzt nicht so riesig. Eine bessere Tonqualität hab ich so als Laie da auch nicht heraus hören können!

Sehr stolz bin ich auf meine gelaufene Distanz! V.a. im Vergleich zu allem vorher ist das ein ganz schöner Sprung; wobei es eigentlich trotzdem nur 8x Laufen waren. Mir fällt das sehr stark auf, dass ich für 5 oder 6 km schon gar nicht mehr loslaufe... Wenn man das so sagen kann. Ist natürlich ziemlich schade, denn noch 2 oder 3 solcher Läufe zusätzlichen wären ja gar nicht so schlecht ;)


Neben Yoga, dem Laufen, Klimmzugtraining und meinem Langhantelkurs 1x/ Woche ist sportmäßig gar nicht so viel passiert. Letzteren werde ich leider im kommenden Semester erstmal nicht weiter machen.
Aaaaallerdings - und ich bin schon soooo gespannt -  mache ich nun mit einer Freundin einen ganz anderen Kurs: Pole Art Fitness. Dieser Sport hat mich schon immer sehr fasziniert und besonders die Videos von Anne/bodykiss dazu haben mich nochmal richtig neugierig gemacht!!! Ich freue mich schon sehr darauf und hoffe es wird keine allzu große Blamage ;)
Morgen startet das neue Semester übrigens bei mir; mein voraussichtlich letztes Bachelorsemester!!! Davor habe ich ehrlich gesagt ziemlich Respekt und bin gespannt, wie ich mich da durchkämpfen werde.

Beim Kochen experimentiere ich in letzter Zeit viel herum, wobei ich so eine Schiene ganz besonders gerne mag. Für mich hat es jedenfalls alles ein bisschen Ähnlihckeit, ich hatte ja bereits davon berichtet. Meine liebsten Zutaten waren defintiv rote Linsen (oder Kichererbsen), Kokosmilch, Currypaste uuuund:


... diese tolle Gewürzmischung. Die habe ich schon länger und sie wurde zunächst relativ stiefmütterlich behandelt; im Moment kann ich aber nicht genug davon bekommen. Ich erwische mich dabei, wie ich regelmäßig einfach nur an der Mühle rieche :D
Ein weiterer Favorit ist definitiv der Milford Waldmeistertee ♥ Den wollte ich schon so lange mal testen, bis mir meine Mutter mit dem Kauf zuvorgekommen ist. Und dann durfte ich natürlich probetrinken und war direkt verliebt. Sobald ich etwas Platz in meiner Teebox geschaffen habe, werde ich mir den auf jeden Fall nachkaufen!

Mein neustes Küchenutensil hat mir den März auch definitiv versüßt. Dabei handelt es sich um eine Keramikpfanne von Galeria home, mit der ich überrascht wurde und seitdem fast täglich koche. Die liebe Emilia hat es mir wirklich angetan - und ja, ich nenne sie auch so ;) Ich hoffe, dass ich daran noch lange Freude haben werde, 3 Jahre Garantie sind jedenfalls dabei. Bei meiner letzten Pfanne hatte sich leider ein Luftbläschen unter der Beschichtung gebildet und spätestens nachdem das aufgegangen war, wollte ich sie definitiv nicht weiter verwenden!


Weder zu Kosmetik, noch zu Musik oder Büchern kann ich im Moment viel schreiben; da hat sich in letzter Zeit eher wenig getan. Neben der China Study hab ich noch ein weiteres Buch begonnen - um mal ein bisschen Abwechslung zu bekommen -, bin aber auch hier noch nicht weit, da mich das Thema/die Geschichte (noch?) nicht so packt...

Wobei, eine Sache war zuletzt noch Thema und zwar ausgerechnet Parfums! Eigentlich bin ich da recht umkompliziert, da mir viele "günstige" Düfte gefallen, echte Parfumeriedüfte hatte ich noch nie und da gebe ich mein Geld auch lieber für andere Dinge aus ;)
Bei mir war es ja kürzlich so, dass ich ausnahmsweise so gar kein neues Parfum gefunden habe, wofür ich mich begeistern konnte. Und dann, wenn ich eigentlich genug davon habe, könnte ich plötzlich das ganze Regal leer kaufen. Bei Badeschaum ist es momentan übrigens ähnlich... Kennt ihr das? Kürzlich waren bei Dm meine beiden liebsten und noch ein anderer toller Duft stark reduziert. Dazu gibt es besonders jetzt im Frühling (oder kommt es mir nur so vor?) so viele Neuerscheinungen, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll...


Gerade mag ich besonders Tender Blossom von Betty Barclay total gerne. Den hab ich zwar schon etwas länger, aber er passt einfach am besten in den Frühling!
Wenn wir aber schon beim Frühling sind: Wie cool ist es eigentlich dass es ENDLICH wieder länger hell ist? Nicht im Dunkeln aus dem Bett kriechen zu müssen und spätestens um 5 Uhr schon im Dunkeln zu sitzen ist einfach traumhaft ♥ 

Uuuuund: Ich hab mich jetzt dazu entschieden, mich doch an Haarfarbe zu wagen! Ich hab wirklich lange gehadert, aber ich weiß genau, dass das ewig so weitergehen wird, wenn ich es nicht einfach mal ausprobiere...


Auf das Ergebnis bin ich sehr gespannt, vilt. berichte ich dann auch noch mal genau darüber. Wenn es soweit ist (hab noch eine Packung meiner Tönung), werde ich es dieses Mal "richtig" machen, also 2 Packungen für meine Länge verwenden und im Anschluss auch nochmal ein Stück kürzen.

Soviel zum März; auf dem Blog gibt es jetzt übrigens endlich die angekündigte Getestet-Seite; falls ihr nochmal Lust habt, was nachzulesen :)

Was ist eigentlich euer liebster Duft (im Frühling)? Genießt die Sonne!!!

Mittwoch, 1. April 2015

WIAW - Suppen, Smoothies & Salate

Wow, der April macht seinem Ruf schon heute am ersten des Monats alle Ehre... Ich hoffe, ihr wart und seid nicht zu stark vom Sturm getroffen!!!

Mein Pürierstab war letzte Woche wieder häufig im Einsatz. Los geht es heute ganz unspektakulär mit Kartoffelsuppe ♥


Außerdem hatte ich spontan Lust auf Sauerkraut (hatte ich lange nicht mehr), also warum nicht beides kombinieren ;) Den Rest davon gabs zusammen mit einer Bratkartoffelpfanne und gemischtem Salat. Ja, von Kartoffeln bekomme ich einfach nie genug!


Gestern gabs mal wieder lecker Burger; keine Angst, die habe ich nicht alle alleine gegessen ;) Irgendwie wollte ich mal was neues ausprobieren und hab dann Erdnussmus, etwas Schokocreme und Rosinen mit darauf gepackt... An der Kombination müsste man vilt. noch etwas feilen :D
Da ich vor kurzem endlich fündig geworden bin und ein Glas Kala Namak ergattert habe (was wahrscheinlich für mein ganzes Leben ausreichen wird), hab ich mich an dem so berühmten Rührtofu versucht:

suuuper Frühstück
Hier hab ich dafür Tofu mit Zwiebel, Spinat, Petersilie und getrockneten Tomaten kombiniert. 
Ich bin echt verblüfft, dass man den typischen Eigeschmack damit tatsächlich so gut nachahmen kann (Zitat meines Freundes: "[...] und es schmeckt wirklich nach Rührei"). Ich finde auch, es schmeckt auf keinen Fall künstlich oder zu intensiv (na gut, wahrscheinlich sollte man das Salz nicht löffelweise verwenden....).


Smoothietechnisch habe ich gerade TK-Sauerkirschen für mich entdeckt. Die peppen meine Spinat-Banane-Apfel-Tee-Kombination (links wahlweise mit Birne statt Apfel) immer nochmal auf !


Noch mehr Kartoffeln + gemischter Salat (Feldsalat, Tomate, Gurke und Kidneybohnen).

gefüllte Spitzpaprika + Salat
Hier noch ein Gericht meiner Mutter; die Paprika wahlweise mit Couscous oder Reis, dazu Kraut- und grünen gemischten Salat. Rucola gemischt mit Kopfsalat mag ich mittlerweile echt gerne, besonders wenn noch irgendwas süßliches (hier Cranberryessig) dabei ist ♥

Gestern habe ich dann nochmal einen Riesentopf Suppe gekocht; das Rezept stammt von der lieben Phine, schaut unbedingt mal auf ihrem Blog vorbei! Mein Freund meinte übrigens zum Bildervergleich (ich merke gerade, ich könnte aus den Kommentaren eine ganz neue Kategorie machen :D), dass ihm dein Teller aber gefällt, also verrat mir doch gerne woher das schicke Geschirr ist ;)


Geschmeckt hat es uns beiden sehr gut! Ich hab mich relativ nah ans Rezept gehalten, jedoch nur 1 große + 1 kleine Süßkartoffel (dafür noch 2 übrige Kartoffeln) und 1/2 Dose Kokosmilch verwendet sowie die Gewürze leicht verändert. Gerade ist mir erst aufgefallen, dass ich zB. das Tomatenmark komplett vergesse habe... Den Rest habe ich eingefroren und kann mich dann nächste Woche darauf freuen :)


Zuletzt noch gemischter Salat + Kartoffel-Blumenkohl-Spinat-Püree. Hat mir leider nicht ganz so gut geschmeckt wie erwartet und werde mehr als geplant... Mit ein paar frischen "Toppings" werd ichs mir heute Abend dennoch schmecken lassen :)

What I Ate Wednesday Button

Seid ihr beim Burgerbelag auch mal etwas experimentierfreudiger oder mögt ihrs lieber klassisch?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...