Freitag, 17. April 2015

...und so gings weiter!

Nun folgt auch schon die Fortsetzung zu meiner Berichterstattung aus dem gestrigen Post ;)

Vergangenes Wochenende habe ich  mir dann zum vorerst letzten Mal die Haare getönt. Ich weiß nicht genau woran es liegt, aber die Farbe gefällt mir mit der Zeit immer weniger. Bzw. erst fand ich sie nach dem Tönen klasse und dann nach ein paar Haarwäschen hatte sich das dann erledigt. So nach und nach war es schon nach 1-2 Haarwäschen der Fall, dass ich ziemlich unzufrieden war und jetzt ist mir das Rot selbst direkt nach dem Tönen einfach zu hell!
Allein das ist für mich ein Grund jetzt mit Farbe zu arbeiten; denn an Tönungen findet man nur sehr vereinzelt überhaupt solche Rottöne! Wie es sich allerdings mit dem Auswaschen verhält, werde ich dann sehen; das soll ja bei Rot selbst bei Farbe ein großes Problem sein. Ich kenne mich da nicht so sonderlich aus, aber es hat sicherlich auch einen Einfluss dass ich sie zuvor aufgehellt hatte und dass ich ja nun schon rot getönte Haare habe. Wie also die Farbe aufgenommen wird und schließlich hält.. Ich bin gespannt!!!
Logischerweise sind meine Haare durch diese ganzen Strapazen auch ziemlich trocken geworden und unten ein ganzes Stück weit kaputt.. Dabei sind sie mittlerweile schon wieder so weit gewachsen, dass sie gut mit der Länge von vor 3 Jahren konkurrieren könnten:


Eigentlich bin ich ja schon immer ein Liebhaber laaaanger Haare gewesen, aber im Moment kann ich es kaum erwarten endlich noch mal ein Stück zu kürzen.
Ich muss sagen, dass es mir auf den Bildern noch recht gut gefällt, aber "in echt" ist das nochmal was anderes und spätestens jetzt nach einer Haarwäsche würde ich die Farbe eigentlich schon gerne wieder auffrischen ;) Was natürlich Quatsch ist und da habe ich auch immer sehr drauf geachtet; nachgetönt habe ich immer frühestens nach 4 Wochen, einmal sind es sogar 7 geworden (das war dann aber auch echt nicht mehr schön)...

Samstags sind wir dann über den Wochenmarkt gelaufen; da gabs wirklich interessante Gemüse, die ich noch nie gesehen hatte :D Besonders reizen mich dort aber immer die Gewürz-/ Teestände! Wir haben an dem Tag allerdings nichts mitgenommen, da wir noch weiter in die Stadt wollten und soweit auch noch gut versorgt waren.
Es folgte ein ziemlich frustrierender Versuch, eine passende Jeans zu finden, der natürlich wie so ziemlich jedes Mal ganz und gar nicht erfolgreich verlief. Nach gefühlt 2000 Hosen (es waren aber schon 15-20) hatte ich dann genug. Ist mein Körper denn wirklich so unförmig?
Naja, "zum Trost" quasi sind wir dann noch zum Müller (ok, das hatte ich sowieso vor); da verbringe ich jedes Mal eine halbe Ewigkeit, da es bei mir selbst keinen in der Nähe gibt. Dementsprechend hatte ich es besonders auf die Eigenmarken abgesehen. Wie der Zufall es wollte, gab es 20% auf lose Tees ♥

kleine Ausbeute
Beide Tees schmecken mir auf Anhieb sehr gut, evtl. hört ihr dazu demnächst ja noch mehr. Die Aromaduschen finde ich allein von der Verpackung schon interessant und diese neue Sorte erinnert mich komischerweise an Pfirsisch-Maracuja-Joghurt :D

Dann nahm das Drama allerdings seinen Lauf und innerhalb kürzester Zeit hab ich so starke Halsschmerzen bekommen, dass ich schließlich mit Decke, Salbeibonbons und Tee im Bett gelandet bin und an dem Tag eigentlich kein Wort mehr von mir geben wollte. Und das bei dem schönen Wetter!!! Ich wurde fleißig bekocht, unter anderem mit selbst gemachter Pizza (ich hab nicht mal ein Foto gemacht!), aber so richtig genießen konnte ich das leider nicht... Es ist dann nur sehr schleppend besser geworden und der Tag meiner Rückfahrt hat echt den Vogel abgeschossen.
Falls ihr euch die komplette Geschichte nicht anhören wollt, überspringt einfach den nächsten Absatz ;)
Mein Hals war zwar auf dem Weg der Besserung aber nach und nach machten sich Kopfschmerzen breit (wer freut sich da nicht über ein paar Stunden in einem stickigen Bus...) und von den ganzen Bonbons war mir schon ganz schlecht... Natürlich hatten wir auch noch Verspätung und ich musste mich sehr beeilen noch pünktlich zur Vorlesung zu kommen. Dementsprechend fiel auch mein Mittagessen aus und den Rest könnt ihr euch vilt. denken... Im Nachhinein kann ich drüber lachen, aber so schlecht wie an dem Abend gings mir schon lange nicht mehr :(
gestriges Mittagessen
Jetzt gehts aber hoffentlich anscheinend wieder bergauf; nach einer ganzen sportfreien Woche (ich hatte sogar extra meine Gymnastikmatte eingepackt, die ich komplett ungenutzt wieder mit zurück nehmen durfte..) wünscht man sich das wirklich herbei!!!
Die Sonne tut derzeit ja auch ihr bestes, um mir gute Laune zu bescheren ;) Und außerdem steht das Wochenende bevor und besonders auf Sonntag freue ich mich total! Da werde ich nämlich das erste mal hier beim Marathon (als Zuschauerin) dabei sein; ich kann mir im Moment noch gar nicht vorstellen, wie das bei einer so großen Laufveranstaltung ist.. Und iiirgendwann bin ich da auch mal beim Halbmarathon dabei, daran glaube ich ganz fest!!!
Meine Eltern wollen auch noch vorbei kommen uuuund sie bringen u.a. mein Fahrrad und meine Inliner mit! Wahnsinn, dass ich es als Studentin (!) 5 Semester ohne Fahrrad ausgehalten habe :D Essen gehen wollen wir auch noch, je nach Restaurant könnte das ganz interessant werden, ich halte euch auf dem Laufenden.

Ich hoffe, niemand von euch liegt im Moment flach! Ein schönes Wochenende :)

Kommentare:

  1. also ich find die haarfarbe hübsch - grad weils so "knallt"

    AntwortenLöschen
  2. Schon komisch dass der Mensch sich immer zu schnell an etwas gewöhnt und es dann langweilig/uninteressant wird.^^
    Also mir gehts ganz gut. :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...