Donnerstag, 2. Juli 2015

WIAW: Buchweizenrisotto & kühler Sommerdrink

Der Sommer ist nun definitiv da! Die Temperaturen machen mir gerade echt zu schaffen... Wie geht ihr denn so mit der aktuellen Hitzewelle um?

Auch wenn kalte Getränke ja eigentlich gar nicht empfohlen werden, finde ich sie im Sommer total erfrischend. Kürzlich musste ich daran denken, dass ich hier ganz zu Beginn meiner Blogzeit mal einen total leckeren Smoothie gezeigt habe und habe versucht ihn in etwa nachzustellen:


Dafür habe ich lediglich Nektarine und Wassermelone püriert (ein Pürierstab reicht hier völlig aus); da braucht man nicht mal zusätzliche Flüssigkeit :) Eiswürfel durften trotzdem nicht fehlen. Außerdem ein Zitronensaft-Eiswürfel (meine Mutter hat echt tolle Ideen!), wobei ich den gar nicht heraus geschmeckt habe. Optimalerweise hätten noch ein paar Erdbeeren hinein gehört, aber die hatten wir gerade nicht da.
Ich kann euch die Kombi echt empfehlen; geht super fix und schmeckt traumhaft ♥ Wassermelone war sowieso Grundnahrungsmittel der letzten Woche ;)

Frühstück
Links meine altbewährte Lieblingskombination: Erdnussmus, Banane + Kakaopulver; rechts Avokado mit Veggie-Aufschnitt und Gurke. In letzter Zeit esse ich morgens wieder erstaunlich häufig belegte Brote.
Ganz schnell gemacht sind übrigens auch diese Spaghetti mit Tomaten-Gemüse-Soße:


Einfach jede Menge Gemüse anbraten (hier Zucchini, Champignons, Paprika, Zwiebel, Aubergine & Knoblauch) und dann mit Tomatensoße "auffüllen". Ich nehme meistens nur passierte Tomaten; vom Festival hatte ich aber noch eine Portion fertige Tomatensoße "Basilico" über. Passt auch prima dazu, nur extra Salz braucht man dann auf keinen Fall!

Seit längerem habe ich auch endlich nochmal ein für mich sehr ungewöhnliches Rezept ausprobiert. Es kam mir total gelegen, da ich schon ewig mal Buchweizen gekocht/ herzhaft zubereiten wollte. Ebenso hatte ich noch nie mit Wein o.ä. gekocht oder Avokado in warmen Gerichten verwendet. Also absolutes Neuland für mich ;)


Ich verwende Avokado generell meist nur in kleineren Mengen; auch zur Avokado-Verwertung also bestens geeignet. Ausnahmsweise hab ich mich ziemlich genau ans Rezept gehalten (Zitronensaft statt -schale, getrockneter Thymian und etwas zusätzliches Garam Masala) und war sehr positiv überrascht.
So viele neue Komponenten auf einmal, das muss ja nicht unbedingt gut gehen.. Hat mir jedenfalls richtig gut geschmeckt und wird bestimmt noch mal gekocht (wenn ich wieder Avokado über habe :P)! Es war lediglich etwas schwer, die Konsitenz des Buchweizens richtig einzuschätzen; könnte mir jmd. beschreiben, wann dieser wirklich gar ist?

What I Ate Wednesday Button

Habt ihr vilt. noch weitere Buchweizen- oder Avokado-Rezeptempfehlungen für mich? Bis bald.

Kommentare:

  1. Die Hitzewelle ist auch bei uns in Österreich angekommen und ich kann damit auch soo schwer umgehen...alles über 30 Grad ist einfach nur mühsam :-( Aber ich will mich ja gar nicht beschweren, die paar Tage im Jahr sind schon irgendwie auszuhalten. Ich mache mir in letzter Zeit auch sehr gerne diese Art Vitamin Infused Water oder Detox Water.... vielleicht hast du ja schon davon gehört. Da gibt man Obst (zb. Wassermelonestückchen, Zitronenscheiben) und Gemüse (Gurkenscheiben, Minze....) in eine Glaskanne, fültl diese mit Wasser auf und lässt es für 1-2 Stunden im Kühlschrank. Das Wasser hat dann einen leichten Geschmack und ist noch dazu sehr erfrischend. Das ganze kann man auch 2-3x auffüllen bis man das Obst/Gemüse am Ende entsorgen kann. Sehr erfrischend :-)
    Die Idee mit den Zitroneneiswürfel ist übrigens richtig super!
    In den nächsten Tagen wird's bei mir auch nur "schnelles" Essen geben, so wie deine Gemüsepasta, die übrigens echt lecker aussieht! Buchweizen hab ich selber noch nie gekocht, daher kann ich dir leider auch keinen Tipp geben :-(
    Wünsch dir ein schönes Wochenende !LG

    AntwortenLöschen
  2. Die Hitze macht mir momentan auch sehr zu schaffen! Zu Hause komme ich zu nichts, man bewegt sich ja nicht viel bei den Temperaturen :D Ich trinke gerade einen leckeren, eiskalten Smoothie - der enthält auch Wassermelone! Die Kombination mit Nektarine muss ich auch mal ausprobieren! Einen schönen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...