Montag, 5. Oktober 2015

Der September im Rückblick

Ich hoffe, ihr seid alle super ins letzte Quartal gestartet! Ich hab mich heute endlich getraut, zum ersten Mal Blut zu spenden :) Dazu erzähle ich vilt. noch was im nächstem Rückblick, jetzt gehts erst mal um den September.

Vom letzten Monat habe ich irgendwie nur einige wenige prägnante Tage in Erinnerung. So begann mein September mit meiner zweiten längeren Fahrradtour am Rhein entlang. Ich muss sagen, die Strecke linksrheinisch ist absolut nicht so nervenaufreibend wie rechts ;)
Es war ein super schöner Tag - dank Fahrradkorb musste ich nun auch keinen Rucksack mehr tragen- der mit einer wohlverdienten Kugel Eis in der Rheinaue endete.


Das Wetter hat auch mitgespielt, und generell fand ich den September noch erstaunlich schön. Ich hab jedenfalls einige sonnige Tage in Erinnerung; und dabei nicht so eine Riesenhitze wie den Sommer über... Klar, ein bisschen regnerisch war es schon hier und da, aber das gehört ja auch dazu.

Mit dem Laufen bin ich leider erst spät wieder gestartet; ehrlich gesagt gab es lediglich einen (langsamen 6km-) Lauf, und das am letzten des Monats :D Und maan, hatte ich davon die letzten Tage Muskelkater! Kaum zu glauben, aber hoffentlich taste ich mich da jetzt wieder einigermaßen ran... Irgendwie hatte ich aber auch Angst, dass beim ersten Lauf direkt die Knieschmerzen zurückkehren, wovon ich zum Glück verschont blieb. Toi toi toi!!!
Dafür habe ich allerdings ein paar ganz neue Sachen ausprobiert. Schon seeeehr lange wollte ich mal Longboard fahren und mein Freund hat mir diesen Traum tatsächlich verwirklicht:


Das Board war leider nur geliehen (und ich trauere ihm immer noch hinterher), aber es hat viel besser geklappt als ich dachte. Und auch hier war das Wetter letztendlich viel schöner als erwartet. Und so sind wir einige Stunden durch Köln "gecruist", was total Spaß gemacht hat! Das wäre für mich definitiv eine Investition, auf die es sich zu sparen lohnt!
Am selben Abend waren wir dann übrigens noch Indisch Essen - noch so eine Sache, die ich schon länger ins Auge gefasst hatte. Wahnsinnig viel lecker :)


Dazu kam noch, dass ich einen Tag später zum ersten Mal auf einer Slackline stand. Die war nämlich gleich neben dem Fitnessparcours vom Unisport gespannt. Am Anfang sollte man das mindestens zu zweit machen. Ich glaube, das ist nicht nur super für Gleichgewicht und Koordination, sondern auch für die Bein- und besonders die Fußmuskulatur! Auch da hab ich mich wie ein kleines Kind gefreut :)

Leider war ich in den letzten Wochen insgesamt ziemlich unmotiviert. Das betraf nicht nur meine Bachelorarbeit und vieles sportliche sondern auch das Kochen... Eigentlich habe ich daran ja viel Freude, aber nun war es so, dass ich weder Ideen noch groß Lust hatte aufwendig zu kochen. Und aufwendig bezieht da so ziemlich alles ein :D Deshalb gab es hauptsächlich Müsli, viel Obst, mal Nudeln mit Soße oder Pesto und diverse Kleinigkeiten.


Ich weiß gar nicht, ob ich diesen Tee schon erwähnt habe. Den trinke ich irgendwie ständig, obwohl er mir gar nicht so direkt als Favorit aufgefallen ist. Allerdings schaue ich häufig in meine Teebox und entscheide mich dann spontan für diesen. Generell trinke ich immer mehr Kräutertee in den letzten Wochen/ Monaten. "Augenblicke der Freude" würde ich da als guten Einstieg bezeichnen, der schmeckt eher mild und leicht süßlich/ fruchtig.
Zum Thema Tee habe ich noch zwei weitere Favoriten, an denen ich einfach nicht vorbei gehen konnte:


Beides habe ich bei Action entdeckt und mich direkt verliebt ♥ Das Tablett ist ziemlich klein und daher nicht sonderlich funktionell (ja, das muss ich eingestehen...), aber es macht sich auch als so ziemlich einziges Dekoelement in meiner Wohnung sehr gut ;)

Neben der lateline haben sich bei mir mittlerweile auch die Blue Moon-Podcasts eingebürgert. Solche Themen-Talksendungen mag ich einfach total und so habe ich einfach eine größere Auswahl, falls mich mal ein Thema nicht so anspricht. Außerdem sind hier auch noch ein paar andere Moderatoren dabei; besonders mag ich die Sonntagssendung "Zwischenmenschliches". Da ist das Thema so halbwegs vorgegeben, aber trotzdem ist jede Woche was anderes dabei. Kennt ihr weitere empfehlenswerte Podcasts?

So, dann wünsche ich euch eine schöne Woche. Und allen Studis demnächst einen guten Semesterstart!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...