Mittwoch, 27. Januar 2016

WIAW: Burger, Salat & Nudeln

Einen wundervollen Mittwoch Abend wünsche ich euch! Ich komme gerade vom Sport und bin ziemlich platt... In letzter Zeit brauche ich ungewöhnlich viel Schlaf; ob das vom Laufen kommt?

Wichtig ist dabei natürlich, auch genügend zu essen. Davon kann ich gerade wirklich ein Lied singen. Ich hab das Gefühl ich hab gerade erst gegessen, da bekomme ich schon wieder Hunger. Mein Bauch macht sich dann auch besonders gerne laut bemerkbar ;)

Kürzlich habe ich zB. diese riesige Pfanne an Nudeln mit Gemüse gemacht:


Tatsächlich hat mir die ganze Portion gerade so für 2 Tage gereicht....
Hier habe ich zum ersten Mal sogenannte "Chow Mein Nudeln" ausprobiert, wobei mir der Unterschied zu Mie-Nudeln noch nicht so ganz klar ist... Die gehen jedenfalls super fix und zusammen mit Gemüse und etwas Sojasoße ist das ein klasse schnelles Essen!

Schnelles Essen ist bei mir ja generell beliebt. Unter anderem gab es öfter einfach Müsli, Brote oder Anfang der Woche mal wieder Wraps :)


Seit langem hab ich auch nochmal Bratlinge gemacht (und zwar die von alnatura, die ich schon eine Ewigkeit im Schrank stehen hatte... Die schmecken gut, aber auch nicht besser oder schlechter als die von Aldi). Dazu gabs Feldsalat mit Paprika und Semmelknödel.


Den Rest Feldsalat hab ich dann am nächsten Tag zu einem Omelett mit Pilzen auf Brot gegessen.
Ein wunderbar schnelles (Reste-) Essen waren auch die Pellkartoffeln mit Gurkensalat. Als "Soße" habe ich mir etwas übrigen Frischkäse mit Sojamilch glatt gerührt.


Hier war ich auswärts Burger-Essen; der (vegane) Bratling war geschmacklich ganz gut, nur leider etwas weich. Durch die enthaltene rote Bete hat mich sogar ein anderer Gast gefragt, ob man extra sagen sollte, dass man seinen Burger nicht blutig möchte ;)
Den Käse hätte ich allerdings auch weglassen können, denn den habe ich irgendwie gar nicht geschmeckt... Nach dem riesigen Burger war ich jedenfalls pappsatt, obwohl ich die Portion Pommes dazu nicht allein gegessen habe.

Frühstück ♥
Ja, ihr seht richtig: Erdbeeren! Meine allerersten für dieses Jahr, ich weiß, wahnsinnig früh. Ich hatte schon geahnt, dass sie nach kaum etwas schmecken werden, aber sie waren (abends im Supermarkt) reduziert und da konnte ich nicht nein sagen. Blaubeeren waren auch im Angebot, und so gab es am nächsten Morgen eine große Portion Obst mit Joghurt (noch dabei: Kiwi, Rosinen, Buchweizen).

Heute morgen hab ich mich zum allerersten Mal an Hirsebrei gewagt. Suuuper lecker kann ich euch sagen! Die Menge konnte ich so schlecht abschätzen, dass ich jetzt wohl noch 3x davon essen kann. Ich konnte mich nicht so richtig entscheiden und so hab ich Kokosmilch, Zimt und Vanille dazu gegeben. Vom Erdnussmus konnte ich mich doch noch abhalten - beim nächsten Mal dann ;)

Zu guter Letzt: mein gestriges Abendessen/ heutiges Mittagessen:


Ich hab mal wieder eine Art Gemüsecurry gekocht; mit Kokosmilch, Currypaste und lauter anderen tollen Gewürzen! Darunter befinden sich übrigens die restlichen Chow Mein Nudeln. Lediglich die Sache mit dem Wirsing war nicht so eine gute Idee (ich dachte, den hätte ich schon mal dafür verwendet), der ist auch nach längerer Zeit nicht richtig weiß geworden.

Habt ihr schon mal Hirsebrei gekocht? Welche Zutaten könnt ihr mir da empfehlen? Und weiß jemand, wie lange der sich ca. im Kühlschrank hält? LG

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...