Montag, 22. Februar 2016

Rezept: schnelle Nudelpfanne mit Pesto und Rucola

Ich möchte in Zukunft wieder mehr Rezepte auf dem Blog veröffentlichen und deshalb starte ich heute gleich mal mit einem meiner Go-To-Gerichte.

Ich wollte es eigentlich sogar schon vor einer ganzen Weile veröffentlichen (ich glaube das war in der letzten Klausurenphase...), aber es geht irgendwie immer und ist vor allem super easy und schnell gemacht. Wenn man es noch etwas "selbstgemachter" gestalten möchte, kann man das Pesto natürlich auch selbst machen. Ich habe trotz einiger Versuche leider noch kein Rezept gefunden, was mich überzeugen konnte... Immer gerne her damit!


Ihr braucht:

Vollkornspaghetti
Champignons
Zwiebel
Zucchini
1-2 Knoblauchzehen
optional: ein Stück Tofu
Pesto eurer Wahl
Pfeffer
etwas frischen Rucola


Alle anderen Gemüsesorten sind natürlich auch willkommen. Bei mir landen lediglich Zwiebel und Knoblauch jedes Mal in der Pfanne und mit Champignons mag ich es am liebsten! Gerne benutze ich aber auch noch Paprika, Lauch, Aubergine oder mal Kidneybohnen aus der Dose. Wie so oft bei meinen Gerichten kann man hiermit sehr gut seine Reste verwerten!

Das Gemüse wird gewaschen/ geputzt, kleingeschnitten und in etwas Öl angebraten. Gleichzeitig können die Nudeln schon gekocht werden. Oder aber man hat noch Nudeln vom Vortag übrig, dann entfällt der Schritt logischerweise. In der Zwischenzeit könnt ihr aber auch schon den Rucola waschen und etwas klein schneiden wenn ihr nicht daran ersticken wollt.


Entschuldigt bitte die schlechten Lichtverhältnisse, es war schon spät ;)
Danach könnt ihr dann die Nudeln und das Pesto dazugeben und gut vermischen. Die Mengen könnt ihr komplett selbst bestimmen, ich persönlich mag es nicht zuuu ölig und spare deshalb beim Pesto eher. Allerdings mahle ich immer noch etwas Pfeffer darüber. Chilipulver, Hefeflocken oder jegliche anderen Gewürze gehen natürlich auch. Bloß zusätzliches Salz brauche ich meistens nicht.

Auf dem Teller wird das ganze dann noch mit dem frischen Rucola vermischt, et voilà:


Etwas Balsamico-Cremen obendrüber stelle ich mir auch ganz lecker vor. Wichtig ist nur, den Rucola jeweils frisch dazu zu geben. Somit kann man die Nudelpfanne selbst auch noch ein paar Tage aufheben, wenn ihr wie ich recht große Portionen kocht. Sogar kalt schmeckt sie gar nicht so schlecht; evtl. muss man später aber noch etwas mehr Pesto dazugeben.

Rucola habe ich leider nicht so oft da, weil ich ihn nur vermischt mit anderem Salat mag und für eine Person so eine Packung schon immer ziemlich viel ist... Aber eigentlich mache ich dann auch jedes Mal diese Nudelpfanne, da sie mit dem Rucola gleich noch besser schmeckt!
Zugegebenermaßen ist es nicht das ansehnlichste Essen, aber dafür schnell, lecker und sehr variabel. Man kann so ziemlich alles daran ganz nach Lust und Laune etwas verändern (Nudelsorte, Pesto, Gemüse, Gewürze) und das sind die Gerichte, die ich am liebsten mag.

Was zaubert ihr denn noch alles mit Rucola? Wünsche euch eine tolle Woche :)

1 Kommentar:

  1. Das sieht verdammt lecker aus! Liebe alles was mit Pesto zu tun hat :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...