Sonntag, 14. Mai 2017

Der April im Rückblick

Obwohl das Wetter immer noch der Meinung ist, es sei April, ist dieser leider schon vorbei. Ich habe ich sehr schön in Erinnerung und dementsprechend viel gibt es zu erzählen ;) 

Anfang des Monats stand erst einmal der Bonner Marathon an. Ich war dort, um einen Freund anzufeuern und mich von der tollen Stimmung mitreißen zu lassen. Das hat definitiv geklappt und es kamen total viele Erinnerungen hoch. Wie schon in den letzten Jahren hatten wir traumhaftes Wetter. Da habe ich direkt wieder Lust bekommen, auch noch einmal teilzunehmen!

Meine Restferien habe ich sehr genossen; dabei war ich (für meine Verhältnisse) ganz schön viel unterwegs. Unter anderem ging es nach Leipzig; und ich nehme es jetzt zurück, meinen Besuch in Wien im letzten Herbst als "Kurztrip" bezeichnet zu haben. Wir hatten lediglich eine Übernachtung in Leipzig und dementsprechend war Turbo-Sightseeing angesagt ;)


Ich wusste ehrlich gesagt vorher so gut wie nichts über Leipzig. Die Stadt hat mir sehr gefallen und besonders das Schlendern durch die ganzen Parks (die sind quasi überall) in der Sonne habe ich sehr genossen ♥

Ostern habe ich dann bei meiner Familie verbracht; viel leckeres Essen (freut euch auf den nächsten WIAW) und Spieleabende gehören bei uns immer dazu. Steht noch jemand so auf Gesellschaftsspiele wie ich? Mein Ostergeschenk zähle ich hier direkt mal als Favorit auf: Eierlikör. Und zwar selbstgemacht, denn der schmeckt ganz anders, wie ich finde. Sowohl pur als auch über Kuchen oder Eis einfach nur lecker!


Ein weiterer Liebling von mir aus der letzten Zeit sind Bananenpfannkuchen. Und zwar habe ich da dieses tolle Rezept entdeckt und seitdem gibt es die bei mir regelmäßig. Bloß ohne Nutella, und das pürieren der Bananen ist wirklich ganz wichtig. Beim ersten Mal hatte ich sie lediglich zerdrückt, aber das war mir persönlich einfach nicht fein genug.


Insgesamt war es ein sehr aktiver Monat; ich war ein paar Mal wandern und auch mal wieder bouldern. Für mich ebenfalls ein Erfolg: Ich habe im April zum ersten Mal die 300.000 Schritte und damit im Schnitt mein Tagesziel erreicht. Dabei ist es schon ein Jahr her, dass ich mich erstmals mit Schrittzählern befasst habe. Naja, mittlerweile ist das bei mir echt in den Alltag übergegangen :)


So weit, so gut. Was das täglich Yoga und Stretching angeht, habe ich im April leider etwas geschludert. Ein paar Tage ging es mir nicht so gut, aber z.T. waren die Tage auch schon so verplant, dass ich es dann einfach auch mal bleiben gelassen habe. Solche Monate gibt es auch; hier dennoch meine Yoga-Playlist.


Dieses 14-tägige "Yoga Shred" war nicht so meins; bzw. war es nicht so richtig das, was ich mir unter Yoga vorstelle. Das "Yoga for Beginners Starter Kit" war mir an vielen Stellen zu grundlegend und wenig, aber für Anfänger würde ich es definitiv empfehlen. Es sind immer nur kurze Sequenzen und ein paar Mal ist es auch so gekoppelt, dass an einem Tag erst mal gewissen Stellungen erklärt werden und diese dann am nächsten Tag "zusammengesetzt" werden. Außerdem sportle ich mich jetzt ja ein wenig durch die regulären Videos von Lesley Fightmaster. Da muss ich sagen, das ist ein ganz anderes Kaliber :D  Für mich sind da so gut wie alle Videos richtig anspruchsvoll! Selbst bei den Anfänger Videos muss ich z.T. noch Pausen machen. Was aber auch gar nicht schlimm ist, da kann man sich ja auch nach und nach steigern.


Ein Highlight im April ist bei uns auch immer die Kirschblüte. Wahnsinnig schön anzusehen, wobei ich Magnolien dieses Jahr fast noch mehr lieben gelernt habe ♥
Da fällt mir auf, dieses türkisfarbene Sportshirt hat sich auch zu einem absoluten Favoriten gemausert. Ich habe sonst fast nur relativ eng anliegende Sportoberteile; besonders fürs wanders ist aber gerade der lockere Schnitt optimal. Den weichen Stoff mag ich auch super gerne und wenn es etwas kälter ist, kann man gut noch ein Top drunterziehen. Es ist von HIS, aber ich habe es leider online nirgends mehr gefunden, sonst hätte ich es euch gerne verlinkt


Und dann fing nach Ostern auch das neue Semester schon wieder an. Im Moment habe ich das Gefühl, ich stecke bis zum Hals in Arbeit. Ich neige zwar dazu, mich von sowas sehr schnell stressen zu lassen, aber vilt. habe ich mich dieses Semester auch ein bisschen übernommen. Bzw. einfach falsch geplant, da der Arbeitsaufwand nicht so gut verteilt ist... Die nächsten Wochen werden zeigen, wie ich damit zurecht komme.


Zwei Kosmetikfavoriten habe ich noch: Ich hatte in den letzten Wochen leider mit ziemlich trockener Haut zu kämpfen (v.a. an den Beinen und Händen). Ich habe mal die alverde Cremöl-Lotion Jasmin/Sesam ausprobiert und kann die wirklich empfehlen! Der Duft ist relativ neutral, etwas süßlich und die Lotion ist sehr reichhaltig! Sie braucht allerdings eine ganze Weile zum einziehen, da sie recht ölig ist, aber diesen Kompromiss gehe ich ein.


Die zweite Sache ist ein Deostick von Rexona. Dazu habe ich mich entschieden, da das maximum protection doch sehr teuer ist und es hat sich heraus gestellt, dass es auch nur einen minimal besseren Effekt hat. Und einen unangenehmen Nebengeruch, den es hier nicht gibt.
Ich schwitze leider einfach sehr stark und da sehe ich derzeit keine aluminiumfreie Lösung. Abgesehen davon ist diese Thematik ja sowieso sehr umstritten; ich kenne mich da definitiv zu wenig aus. Wie handhabt ihr das?


Wenn ich die Bilder so sehe, würde ich mich am liebsten sofort wieder auf machen. Mal schauen, wann ich das nächste Mal die Zeit dazu finde. Ein paar schöne Routen & Ziele habe ich mir jedenfalls schon heraus gepickt ;)


Ich gehe dann mal eine Portion Bananenpfannkuchen essen & wünsche euch einen tollen Start in die neue Woche :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...