Mittwoch, 17. Mai 2017

What I ate Wedneyday Spezial :)

Heute freue ich mich besonders, dass Mittwoch ist, denn bei diesem WIAW läuft mir selbst schon wieder das Wasser im Mund zusammen.

Denn heute gibt es sozusagen eine "Special Edition", mit ganz viel auswärts-Essen und sonstigen Highlights aus meinen Ferien :) Im Normalfall gehe ich nicht sonderlich oft essen und daher ist es für mich wirklich jedes Mal etwas Besonderes.

Fangen wir mal mit Frühstück an, der "wichtigsten Mahlzeit des Tages". Bei mir gab es kürzlich die ersten Erdbeeren für dieses Jahr und die habe ich mir dann u.a. mit Banane in einem Müsli schmecken lassen.


Am nächsten Morgen gab es Aufbackcroissants, wobei ich ein paar davon noch mit Nutella gefüllt habe. Wahnsinnig gut, wenn auch weit entfernt von gesund. Kaffee hatte ich übrigens keinen, aber ich nehme für meinen Tee immer die größte Tasse, die ich kriegen kann ;)


In Leipzig waren wir beim ALEX frühstücken, da haben wir uns ordentlich den Bauch voll geschlagen. Und das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich da einfach unübertreffbar!


Am Abend vorher waren wir beim Vietnamesen; ich hatte ein Gemüsecurry mit Tofu und Reis. Wir waren vom Essen beide sehr begeistert! Das Curry war nicht zu scharf und das Gemüse genau richtig. Als Vorspeise haben wir uns noch Sommerrollen geteilt, die ich sehr genossen habe ♥ Habe ich nämlich schon ewig nicht mehr gegessen. Es wird Zeit, die nochmal selbst zu machen!


Eine Ofenkartoffel gab es auch noch und zwar bei Krummbirne; ein wirklich süßer kleiner Laden. Man kann zwischen einigen Variationen wählen und die Teller fand ich wahnsinnig schön angerichtet, Dazu hat es seeehr lecker geschmeckt, ebenfalls eine Empfehlung!

Mein erstes Eis in diesem Jahr war vom Eislabor, besonders das Blutorangen-Sorbet war schön erfrischend.


Recht seht ihr den "mexikanischen Schichtsalat" meiner Mutter, der eigentlich bei allen Gästen immer sehr gut ankommt. Großes Plus: die angebrochene Tüte Tortilla Chips ;)

Und jetzt zu Ostern; das war bei uns ein ziemlich kalorienreiches Wochenende. Ist es bei irgendwem überhaupt anders?


An Karfreitag waren wir in einem Flammkuchenhaus zum All-you-can-eat. Da kann man sich wunderbar durch die Sorten probieren. Mir hat Champignon am besten geschmeckt, aber auch die süße Apfel-Zimt-Variante war nicht schlecht.


Am Sonntagmorgen gab es ein ausgiebiges Frühstück. Da habe ich mich dann aber relativ zurück gehalten, da wir später zum Griechen gegangen sind.
Ich hatte einen gemischten Salat und damit als einzige komplett aufgegessen (bis auf das Brot), denn die Portionen waren riesig. Das kann ich, besondern in Hinblick auf das Fleisch, überhaupt nicht verstehen. Ich verstehe nicht, warum die Portionen (v.a. das Fleisch) immer so riesig sein müssen.


Potato Wedges mit Knoblauchdip im Voyager und dazu Sagaland :D Das hat echt Erinnerungen geweckt!
Und dann gab es letzte Woche noch eine Riesenpizza bei Tuscolo. Belegt mit Pesto, frischen Tomaten, Feta, frischem Rucola und Parmesan. Sehr leckere Kombi, wenn auch etwas viel Käse. Ich habe gerade so knapp die halbe Pizza geschafft und die andere Hälfte mit nach Hause genommen... Fürs Auge ist es natürlich ein Highlight, aber niemand isst so viel und v.a. ist es auch nicht so leicht zu handhaben, wenn die halbe Pizza auf dem Tisch liegt.

What I Ate Wednesday Button

Seid ihr ein Fan von Riesenportionen? Und was esst ihr am liebsten auswärts?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...